#1

Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 10.04.2007 21:54
von Ute E. • 110 Beiträge

Schon mal was vom Geocaching gehört? Wenn nicht, dann schnell mal rüber zu
Geocaching.de, "den deutschen Geocaching-Seiten":

Geocaching ist eine moderne Form einer Schatzsuche bzw. Schnitzeljagd.
Ausgestattet mit einem Global Positioning System (GPS)-Empfänger und den Koordinaten eines "Schatzes" aus dem Internet kann man die Schätze finden, die jemand anderes an ungewöhnlichen Plätzen versteckt hat. Hier wird erklärt, wie man diese sog. "Caches" findet oder einen eigenen "Stash" versteckt. Außerdem gibt es Informationen, wie man mit diesem aufregenden und lustigen Hobby anfängt.
Diese Website dient als zentrale Informationsplattform der deutschsprachigen Geocaching-Gemeinde.


Geocaching muß viel "Spass" machen, denn:

Aber eine Gemeinsamkeit gibt es immer: Der mit dem Geocaching verbundene Spass. Spass am unterwegs sein, am draussen sein. Spass an der Suche und der Knobelei. Spass an der Herausforderung. Und Spass am Austausch mit anderen Geocachern - über die Logbucheinträge, über die einschlägigen Websites oder Foren oder auch bei Treffen, sogenannten Event-Caches.

Oben rechts liest man den Vermerk: „Unterstützt und gefördert durch die Deutsche Wanderjugend“. Na, das hört sich ja schon deutscher an, dann schau’n wir mal rüber zur DWJ:

Willkommen bei der Deutschen Wanderjugend (DWJ)

... der outdoororientierten Jugendorganisation des Verbandes deutscher Gebirgs- und Wandervereine.

Auf diesen Seiten findet ihr Informationen rund um Kinder- und Jugendarbeit, Ideen rund um verschiedene Outdooraktivitäten, von A wie Auf Tour gehen bis Z wie Zelten.
Im Frühjahr erscheint Walk & more-Express, unser vierteljährlich erscheinender Newsletter, der euch neben der WALK & more auf dem Laufenden hält.


Und was singen wir jetzt?
„Das Wandern ist des Cachers Lust“ - oder lieber „Das Cachen ist des Wand’rers Lust“?

nach oben springen

#2

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 11.04.2007 16:22
von Erika Ciesla • 116 Beiträge

Man reiche mir den Eimer, ich muß kotzen!

nach oben springen

#3

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 11.04.2007 17:08
von Tybalt • 63 Beiträge

In Antwort auf:

Man reiche mir den Eimer, ich muß kotzen!



Geht mir ähnlich. Ich muß auch immer kotzen, wenn ich sehe, das sich Leute ehrenamtlich(!), also unbezahlt(!) um Jugendliche kümmern. Also echt, soziales Engagement ist doch wirklich das Letzte!


Tybalt


(\__/)
( o o )
(>/||\<)
Das ist Bunnythulhu. Er ist erwacht, und er wird alle in den Wahnsinn treiben. Kopiere Bunnythulhu in deine Signatur oder koste seinen süßen Wahnsinn!
nach oben springen

#4

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 11.04.2007 23:46
von gnomus • 62 Beiträge

Es geht hier wohl weniger um das Kotzen als viel mehr um das multi coloured Yawn.
@Schamane: sagt man das so?

nach oben springen

#5

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 11.04.2007 23:55
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Keine Ahnung, gnomus.

Die ehrenamtliche Jugendarbeit respektieren wir ungefragt. Ob es aber wirklich "walk&more Express" heißen muß, das steht für mich noch dahin.

Und jetzt: alle zusammen ein Lied.


Das Hiken ist des Walkers Fun,
Das Hiken ist des Walkers Fun,
das Hiiii-iiii-ken!

Das muß ein ganz uncooler Walker sein,
dem niemals fiel das Geocaching ein,
dem niemals fiel das Caaaaachen ein,
das Caaaaaa-aaaaaaa-chen!
zuletzt bearbeitet 11.04.2007 23:56 | nach oben springen

#6

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:03
von gnomus • 62 Beiträge

Muß das nicht heißen "Das Hiken ist des Millers Fun"?
Und was das "Multi coloured Yawn" betrifft, das "vielfarbige Gähnen" soll angeblich "Kotzen" bedeuten. Fragste mal die Schamanin, ob das stimmt?

nach oben springen

#7

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:09
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Die Schamanin sagt, sie habe das noch nie gehört. (Ich auch nicht, ich kenne nur die Bodenpizza.)
Muß wohl US-Slang sein.

nach oben springen

#8

Antwort auf Ute und Frage @Fritz-Franz

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:11
von gnomus • 62 Beiträge

Hallo Ute,
also was den Spass betrifft, der wird ja in Dtl. inzwischen tatsächlich kurz ausgesprochen. Teilweise sogar bei noch nicht mehr ganz so Jungen. Weiß nicht, wie das mit der Kausalität ist. Sprechen die Kids "Spass" kurz aus, weil es jetzt mit Doppel-s geschrieben wird?

@Fritz-Franz: Wie läuft das in Helvetien? Ist da nicht das ß abgeschschafft? Was hat das für Auswirkungen auf lange oder kurze Aussprache?

nach oben springen

#9

RE: Antwort auf Ute und Frage @Fritz-Franz

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:20
von Contravaniloquentiam • 242 Beiträge

Für die Region Holstein kann ich die Annahme, daß Spaß offen gesprochen werde, nicht bestätigen - nur im Scherz, was bei Spaß natürlich naheliegt. Mein Wörterbuch gibt die offene Variante für Österreich an.

nach oben springen

#10

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:21
von Ute E. • 110 Beiträge

In Antwort auf:
Ich muß auch immer kotzen, wenn ich sehe, das sich Leute ehrenamtlich(!), also unbezahlt(!) um Jugendliche kümmern.

Ich muß bei so etwas zum Glück nicht kotzen, denn ich kümmere mich selbst ehrenamtlich(!), also unbezahlt(!) um Jugendliche. Und dabei würde mich kotzen unnötig behindern.
Was ich wohl muß: mich wundern, daß es immer wieder Leute gibt, die zwei Diskussionsebenen/-themen nicht voneinander trennen können (wollen?) - z. B. das gesellschaftspolitische und soziale Thema "Wert ehrenamtlicher Arbeit im Jugendbereich" und das sprachliche Thema "Bevorzugung (d)englischer Bezeichnungsweisen im deutschsprachigen Zusammenhang".

nach oben springen

#11

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:21
von Tybalt • 63 Beiträge

In Antwort auf:

Und was das "Multi coloured Yawn" betrifft, das "vielfarbige Gähnen" soll angeblich "Kotzen" bedeuten.



Und wieder hilft Urban Dictionary: Ich habe den Begriff zwar nicht gefunden, dafür aber technicolor yawn. Und das ist doch schon ganz schön nah dran.

Aber zum Thema: Ja, ich habe es bewußt falsch verstanden. Ich fand die Reaktion von Erika Ciesla überzogen, also habe ich meine auch überzogen. Zum Ausgleich sozusagen.


Tybalt


(\__/)
( o o )
(>/||\<)
Das ist Bunnythulhu. Er ist erwacht, und er wird alle in den Wahnsinn treiben. Kopiere Bunnythulhu in deine Signatur oder koste seinen süßen Wahnsinn!
nach oben springen

#12

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:23
von gnomus • 62 Beiträge

Naja, da gab es mal im Radio eine "English for You"-Parodie, da wurden solche nicht ganz stubenreinen Redewendungen vorgestellt. Ich erinnere mich noch an "to show percy(?) the porcellan" Also bei der Schreibweise von "Percy" bin ich mir jetzt nicht sicher. Dummerweise finde ich meinern Translater (für die hardliner: Sprachübersezungscomputer) nicht. Und in dem alten DDR-Wörterbu8ch steht das selbstverständlich nicht drin. Jedenfalls ging es darum, einem kleinem wichtigen männlichen Körperteil das Porzellan in Form eines Urinals zu zeigen, an dem er sich dann auslassen kann.
Schamanin noch wach?

nach oben springen

#13

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:25
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Die Schamanin ist noch wach und bestätigt "to show Percy the porcelain".

nach oben springen

#14

RE: Cach-as-cach-can?

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:32
von gnomus • 62 Beiträge

>Aber zum Thema: Ja, ich habe es bewußt falsch verstanden. Ich fand die Reaktion von Erika Ciesla >überzogen, also habe ich meine auch überzogen.

Ist schon alles klar, also all clear, spoken ol klier, abgekürzt O.K. ;o))
(Jedenfalls gefällt mir diese Deutung am meisten).
Und Überziehung ist auch O.K., jedenfalls besser als sein Konto zu überziehen. Trotzdem würde ich es mir nicht wagen, Erika eins überzuziehen.

nach oben springen

#15

Spass an der Mass

in F r e i s t i l 12.04.2007 00:43
von Ute E. • 110 Beiträge

In Antwort auf:
Für die Region Holstein kann ich die Annahme, daß Spaß offen gesprochen werde, nicht bestätigen - nur im Scherz, was bei Spaß natürlich naheliegt. Mein Wörterbuch gibt die offene Variante für Österreich an.

Offen gesagt: ob offen oder geschlossen, ist (nach der Neuregelung der deutschen RS) nicht von Belang, entscheidend ist nur die Aussprachelänge des Vokals (hier des a). Oder ist in der Region Holstein "offen" in diesem Fall ein (regionales) Synonym für "kurz"?
Die Reformer haben bei der Festsetzung der Schreibung "Spaß" nicht beachtet, daß in der Tat das a in vielen Regionen kurz gesprochen wird. Den bayerischen Schulkindern haben sie nachträglich das offizielle Zugeständnis gemacht, die "Maß Bier", wenn sie sie auch noch nicht trinken dürfen, so doch "Mass Bier" schreiben zu dürfen.

nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 659 Themen und 4758 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor