#1

Radiotipp 11.04.2007, 6.00 - 12.04.2007, 1.00

in Buch-, Radio- und Fernsehtipps 11.04.2007 06:57
von Moderator • 127 Beiträge
11.04.2007 - Fritz (RBB)

Neue Worte braucht das Land

Revoluzzer oder Wortzerstümmler, Weltveränderer oder Sprachenpanscher, heute geht es um euch, die gute alte deutsche Sprache und darum, was ihr mit ihr macht.

Unsere Sprache verändert sich Tag für Tag. Das führt dazu, dass jeder neue Duden, der alle drei bis vier Jahre erscheint, 3000 - 5000 neue Wörter enthält. Diese Worte entstehen natürlich nicht plötzlich und aus dem Nichts. Sehr häufig kommt es zum Beispiel vor, dass Worte aus anderen Sprachen übernommen werden. Gerade hier in Berlin, schnappen viele das ein oder andere ausländische Wort auf.

Unser Wortschatz wird nicht nur durch komplett neue Wörter erweitert, sondern auch dadurch, dass altbekannte Begriffe eine neue Bedeutung erhalten.

Ein sehr bekanntes Beispiel ist das "Opfer", dass im Brockhaus noch als "Gabe an eine Gottheit" erklärt wurde. Doch dann entdeckten ein paar deutsche Rapper - vor allem Berliner - das Wort für sich und benutzten es, um damit Leute zu bezeichnen, die keinen Respekt verdienen.

Dadurch hat das Wort noch eine ganz neue Bedeutung bekommen und ist inzwischen also auch ein Schimpfwort geworden. Und als solches hat es sich durchgesetzt. Zumindest hier in Berlin. Wenn man sich zum Beispiel mal auf dem Alexanderplatz umhört, weiß fast jeder was damit gemeint ist.

Um in den neuen Duden zu kommen, müssen von der Redaktion festgelegte Kriterien erfüllt werden. Matthias Wermke, Leiter der Duden-Redaktion in Mannheim, sagt, dass nur Wörter die sich in der ganzen Bevölkerung richtig etabliert haben, in den Duden kommen. Unter "Opfer" findet man also bisher nur die alte Bedeutung und auch "yalla" oder "selam" für "hallo" stehen da noch nicht drin.

Wer wissen will, welche neuen Wortschöpfungen gerade in Mode kommen, kann diese auf http://www.wortwarte.de nachschlagen. Auf der Seite werden fast täglich die neuesten Wörter eingestellt. Letzte Woche sind zum Beispiel "Powerlevel", "Mediennutzungskultur" oder "webexklusiv" dazugekommen.

Bei den Radiofritzen am Morgen (6.00 - 10.00, d. Mod.) erfahrt ihr heute außerdem noch, wie sich Mischsprachler in Berlin unterhalten. Und heute Abend könnt ihr im Blue Moon (22.00 - 1.00, d. Mod.) zum Thema "Unsere Sprache und was wir damit machen" mitdiskutieren.

UKW-Frequenzen:
Berlin/Havelland, Standort Berlin: 102,6 MHz
Prignitz, Standort Pritzwalk: 103,1 MHz
Uckermark, Standort Casekow: 100,1 MHz
Märkisch-Oderland, Standort Boossen: 101,5 MHz
Teltow-Fläming, Standort Belzig: 91,9 MHz
Oberspreewald-Lausitz, Standort Calau: 103,2 MHz

Kabelfrequenzen:
Berlin: 89,85 MHz
Potsdam: 95,65 MHz

Satellit analog: ADR (Astra Digital Radio):
Astra 1E; Transponder 30; 11,656 GHz; vertikal; Unterträgerfrequenz 6,48 MHz (Spezieller Reciever benötigt)
Digital terrestrisch: DAB (Digital Audio Broadcast)
Block 8C (199,360 MHz; Ensemble-ID: 0x100E)

Satellit digital:
ASTRA 1H auf Position 19,2° Ost, Transponder 93, 12,266 GHz, horizontale Polarisation, Symbolrate 27,5 MSymb/s, FEC 3/4

...und über Internet http://www.fritz.de -> Hören: http://www.fritz.de/_/fritz_sure.smi
zuletzt bearbeitet 11.04.2007 07:06 | nach oben springen

#2

RE: Radiotipp 11.04.2007, 6.00 - 12.04.2007, 1.00

in Buch-, Radio- und Fernsehtipps 12.04.2007 01:01
von Ute E. • 110 Beiträge

In Antwort auf:
Unser Wortschatz wird nicht nur durch komplett neue Wörter erweitert, sondern auch dadurch, dass altbekannte Begriffe eine neue Bedeutung erhalten.

Wie wahr! Im nachfolgenden Satz des RBB-Fritz(en)-Textes wird gleich ein Beispiel dafür geliefert (farbliche Hervorhebung von mir):
In Antwort auf:
Ein sehr bekanntes Beispiel ist das "Opfer", dass im Brockhaus noch als "Gabe an eine Gottheit" erklärt wurde. Doch dann entdeckten ein paar deutsche Rapper - vor allem Berliner - das Wort für sich und benutzten es, um damit Leute zu bezeichnen, die keinen Respekt verdienen.

Hier erhält das altbekannte, als Konjunktion bekannte Wort "dass" (noch "altbekannter" in der Form "daß") eine neue Bedeutung, nämlich die des Relativpronomens "das".


nach oben springen

#3

RE: Radiotipp 11.04.2007, 6.00 - 12.04.2007, 1.00

in Buch-, Radio- und Fernsehtipps 13.04.2007 13:07
von Contravaniloquentiam • 242 Beiträge

Bei der nächsten RSR, die sich wieder - unsinnigerweise - an den unhörbaren Konventionen unserer Schreibung orientieren wird, nicht aber an der lautlichen Entwicklung unserer Sprache, würde wohl folgendermaßen unterschieden:

das = Artikel
daß = Konjunktion
dass = Relativpronomen
dahs = Demonstrativpronomen

Besser isses!

nach oben springen

#4

RE: Radiotipp 11.04.2007, 6.00 - 12.04.2007, 1.00

in Buch-, Radio- und Fernsehtipps 13.04.2007 23:48
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Sonne Probleme hamwa anne Ruhr nich. Da heißtet immer nur: Datt.

Datt datt mit datt "datt" gezz vier Schraipweisn brauchn soll, datt sehn wa nu nich ein.
Woll?

nach oben springen

#5

RE: Radiotipp 11.04.2007, 6.00 - 12.04.2007, 1.00

in Buch-, Radio- und Fernsehtipps 14.04.2007 15:00
von Der fröhliche Hai

Könnten wir nicht das als Rangfolge nehmen:

das = Artikel
daß = Konjunktion
dass = Relativpronomen
dahs = Demonstrativpronomen

Da müssten dann halt noch zwei weitere Varianten dazu.

nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
MarcusMed

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MarcusMed
Forum Statistiken
Das Forum hat 644 Themen und 4743 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
MarcusMed


Xobor Forum Software von Xobor