#1

Goldrausch

in F r e i s t i l 18.04.2007 18:37
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Liebe Gemeinde,

im Zusammenhang mit dem Dahinscheiden der Anna Nicole Smith, einer umstrittenen prominenten Medienfigur und Ex-Milliardärsehefrau, geisterte in der englischsprachigen Netzwelt ein vielbenutzter Begriff der Umgangssprache durch Foren und Chaträume.

gold digger

Mit "gold digger", wörtlich Goldgräber(in), werden im angelsächsischen Sprachraum Menschen bezeichnet, die es bei der Partnerwahl unverblümt auf die finanziellen Möglichkeiten potentieller Lebens(abschnitts)gefährten absehen. In Großbritannien existiert sogar schon eine Modemarke dieses Namens, geschrieben "golddigga".

Bevor mich nun der (substanzlose) Vorwurf von Chauvinismus und Frauenfeindlichkeit trifft, schicke ich gleich hinterher, daß "gold digger" nicht geschlechtsspezifisch ist und daß das Phänomen des "gold-digging" auch bei Herren der Schöpfung beobachtet werden kann. Politisch korrekter kann ich es nicht.

Meine Frage nun:

Was wäre ein deutscher Begriff, der dem englischen "gold digger" entspricht?

Mir will nämlich nichts Gescheites einfallen. Bitte laßt Eurer Phantasie freien Lauf. Von der Nennung vulgärer oder sexistischer Ausdrücke bitte ich aber nachdrücklich, Abstand zu nehmen.

---
In die Klartext-Geisterwelt eingegangen am 17. April 2007
zuletzt bearbeitet 18.04.2007 18:40 | nach oben springen

#2

RE: Goldrausch

in F r e i s t i l 18.04.2007 19:03
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Da kommt auch schon die erste Rückmeldung, vom Riesenschnauzer aus dem Klartext-Forum.


Riesenschnauzer schreibt dort:

In Antwort auf:
Gold Digger

Unter dem oben angeführten Stichwort fragt ein alter Bekannter von mir in einem anderen Forum nach einer deutschen Entsprechung für Leute, die durch Heirat sich ein Vermögen erschleichen.
Ich würde sagen: "Mitgiftjäger"

Gruß
Riesenschnauzer
Habe ich jetzt was falschgemacht?


http://www.vds-ev.de/forum/viewtopic.php?TopicID=3065

Leider kann ich auf des Großen Hundes Frage im Klartext nicht antworten. Eine Private Nachricht kann ich ihm auch nicht zukommen lassen.

---
In die Klartext-Geisterwelt eingegangen am 17. April 2007
zuletzt bearbeitet 18.04.2007 19:03 | nach oben springen

#3

RE: Goldrausch

in F r e i s t i l 18.04.2007 19:38
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Update:

Des Riesenschnauzers Beitrag ist schon futsch.


---
In die Klartext-Geisterwelt eingegangen am 17. April 2007
nach oben springen

#4

RE: Goldrausch

in F r e i s t i l 18.04.2007 20:21
von Contravaniloquentiam • 242 Beiträge

Dennoch hat er recht, der Riesenschnauzer, "Mitgiftjäger" trifft den Sachverhalt gut.

nach oben springen

#5

RE: Goldrausch

in F r e i s t i l 18.04.2007 21:54
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Mitgiftjäger ist nicht schlecht, aber etwas altbacken. Außerdem werden diejenigen Golddiggers, die sich an Betuchte heranschmeißen, ohne sie gleich heiraten zu wollen, nicht erfaßt.


---
In die Klartext-Geisterwelt eingegangen am 17. April 2007
nach oben springen

#6

RE: Goldrausch

in F r e i s t i l 19.04.2007 08:45
von Frau Musterfrau • 33 Beiträge

Ich bezeichne solche Leute auch als Erbschleicher. Man muß ja nicht warten, bis die Goldgrube dahingeschieden ist. Mir gefällt dabei der sarkastische Unterton.

nach oben springen

#7

RE: Goldrausch

in F r e i s t i l 19.04.2007 12:40
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Ja, Erbschleicher geht auch in die richtige Richtung.

Welcher Begriff aber erfaßt auch die nicht-traditionellen Formen des Gold-Digging?

- den Mann, der bei einer reichen Frau mit Immobilie einzieht, auch ohne die Absicht, auf Dauer zu bleiben,
- oder die Frau, die sich von einem betuchten Herrn aushalten und mit Designertextilien ausstatten läßt, ohne langfristige Absichten auf einer oder beiden Seiten,
- die Frau mit dem Röntgenblick für Kontoauszüge, die sich nur auf den Beifahrersitz bestimmter Automarken setzen würde,
- den Mann, der sich in Serie von finanzstarken Frauen auf hohem Niveau aushalten läßt,

kurz, Menschen, die sich ihre Partner bewußt nur nach Kaufkraft aussuchen, ohne dabei unbedingt hergebrachten monogamen Rollenmustern zu entsprechen. Die bedenkenlos von einer Goldmine zur anderen ziehen, wenn die Ertragskraft nachläßt oder anderswo mehr zu holen ist.

Also nicht nur die klassischen Heiratsschwindler, Erbschleicher und Mitgiftjäger, sondern auch die modernen Typen der permissiven Gesellschaft. Dies ist im englischen "gold digger" alles enthalten, das schwingt im Begriff alles mit. Ich suche einen deutschen Begriff, für den das auch zutrifft.


---
In die Klartext-Geisterwelt eingegangen am 17. April 2007
nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alien
Forum Statistiken
Das Forum hat 642 Themen und 4739 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor