#1

Zunehmende Verwendung von Anglizismen

in F r e i s t i l 03.05.2019 12:50
von ldorschner • 22 Beiträge

Hallo. Mir fällt besonders in der Jugensprache auf, dass die Anzahl der genutzten Anglizismen stark ansteigt. Da bleibt es nicht bei "nice" und "cool". Jedes mögliche wird wie in den ursprünglich deutschen Satz implementiert und verwendet, als wäre es ein deutsches Wort. Was haltet ihr davon? Geht die deutsche Sprache so zugrunde? Oder ist das gar wichtig für die (Weiter-)Entwicklung der Sprache? Würde mich freuen, wenn sich eine kleine Diskussion ergeben würde. Beste Grüße.

nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher:
0 Mitglieder und 3 Gäste sind anwesend:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ZacharyDen.
Forenstatistiken:
Das Deutsche Sprachforum hat 15814 Themen und 20235 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied anwesend :
piterrise


Xobor Forum Software von Xobor