#1

sprachkreis-deutsch.ch: Bedroht der technologische Fortschritt die Reinheit der chinesischen Sprache?

in Sprachpolitik 26.09.2007 15:31
von AndyOSW • 631 Beiträge

Gefunden bei sprachkreis-deutsch.ch:

Bedroht der technologische Fortschritt die Reinheit der chinesischen Sprache?

Viele Chinesen nutzen Programme wie MSN oder QQ, hören Musik am MP3-player und nutzen das Internet via ADSL - zumeist ohne die wörtliche Übersetzung ins Chinesische oder die richtige Abkürzung zu kennen.

Grundsätzlich ist dies aber auch nicht notwendig, da mittlerweile viele englische Buchstaben Teile des chinesischen Wörterbuchs sind.

Etwa ein Dutzend Abkürzungen wie GDP, NBA, IT, MP3, QQ, DVD und CEO seien im letzten Jahr unter den 5000 am meisten verwendeten Wörtern in chinesischsprachigen Medien gewesen, sagt ein Bericht über die Lage der Sprache in China 2006, der in Peking veröffentlicht wurde.

Dem Bericht zufolge war ein Paar sogar so besessen von englischen Buchstaben, dass es sein Baby "@" nennen wollte, da der Bestandteil einer E-Mail-Adresse ihre Liebe zu dem Kind ausdrücken würde

Doch während das "@" den meisten Internetnutzern in China natürlich bekannt ist, benutzen sie oft das englische Wort "at", um es auszusprechen - das Resultat klingt für Chinesen oft wie "ai ta", oder "liebe ihn".

Für die Studie wurden im letzten Jahr über eine Milliarde Beispiele aus Zeitungen, Magazinen, TV-Sendungen, Radiosendungen und Netzauftritten gesammelt. Zusammengestellt wurde der Bericht vom Bildungsministerium und
der Staatlichen Kommission für Sprache.

"Heute werden mehr und mehr englische Abkürzungen im Chinesischen verwendet, somit werden sie zu einem wichtigen Bestandteil unserer Sprache", sagte Hou Min, eine Professorin an der chinesischen Universität für Kommunikation..

"Durch ihre leichte Anwendung wurden die Abkürzungen populär", erklärte sie. So sei etwa DNA [deutsch DNS, acid=Säure] viel einfacher als die chinesische Version tuoyang hetang hesuan, während T xingtai (T-Bühne) einen englischen Buchstaben mit einem chinesischen Schriftzeichen kombiniere und so visuelle Bedeutung erhalte..

"Da nun mehr und mehr Chinesen Fremdsprachen und vor allem Englisch lernen, wurde das Benutzen von Abkürzungen zu einem Trend unter gebildeten Personen", sagte sie.

Einige Sprachforscher befürchten, dieser häufige Gebrauch könnte die chinesische Sprache beschmutzen und zu Kommunkikationsschwierigkeiten führen.

Doch Li Yuming, der Vize-Direktor der staatlichen Kommission für Sprache meinte: "Chinesisch ist eine tolerante Sprache, die jeden Vorteil anderer Sprachen absorbieren kann."

"Wir versuchen, eine sprachlich harmonische Gesellschaft zu errichten," sagte Li. "Idealerweise sprechen dabei die Menschen neben ihrer chinesischen Muttersprache auch einige Fremdsprachen."

Die meisten Abkürzungen werden in den Bereichen IT, Medizin, Auto, Wirtschaft und Chemie verwendet.

Der exzessive Gebrauch von Fremdwörtern könnte jedoch zu Leseproblemen führen, besonders für gewöhnliche Menschen, sagte Wang Tiekun, der Vize-Direktor der Abteilung für Sprachinformation des Bildungsministeriums.

"Falsch geschriebene und falsch benutzte Wörter können in den Medien immer wieder gesehen werden und müssen korrigiert werden", sagte Wang.

China.Org vom 20.Aug.2007

nach oben springen

#2

RE: sprachkreis-deutsch.ch: Bedroht der technologische Fortschritt die Reinheit der chinesischen Sprache?

in Sprachpolitik 26.09.2007 16:12
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Nun kann ich absolut kein Chinesisch und bin auch als Amateursinologe völlig untragbar, aber ich will einmal folgende haltlose Vermutung in den Raum stellen:

Soweit mir bekannt ist, besteht die chinesische Sprache aus unflektierten Ein-Silben-Wörtern, die je nach einem von vier Sprachtönen unterschiedliche Bedeutungen annehmen. Ich kann mir nun vorstellen, daß es zu jeder Ausprache eines englischen Buchstaben (äi, bii, ssii, dii, ii usw.) eine chinesische Wort-Silbe gibt, die dem in der Aussprache einigermaßen nahekommt. Darauf riskiere ich nun die Spekulation, daß vielleicht deshalb diese Buchstabensilben englischer Abkürzungen für das chinesische Ohr nicht ganz so fremdartig klingen wie für das Ohr eines Europäers, dessen Muttersprache nicht Englisch ist.

Das mag kompletter Unsinn sein und wird deshalb zur Zertrümmerung an die sinologische Fachschaft weitergeleitet.
zuletzt bearbeitet 26.09.2007 16:13 | nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 659 Themen und 4758 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor