#1

Engdonesisch????

in Sprachpolitik 18.03.2007 17:40
von Der fröhliche Hai

folgendenBeitrag habe ich von einem Blog. Wer hätte das gedacht?

Guten Abend, Besucher/in...

Freitag, Februar 9
Mehr Deutsch, weniger Denglisch

Gestern habe ich eine Sendung im Fernsehen über Deutsch Sprache gesehen. Es gibt einer Demo von Deutsch Verein in einer Stadt in Süd Deutschland. (Ich habe der Name der Stadt vergessen. Für mich ist es ein bisschen schwierig um den Name der Städte in Deutschland zu erinnern. Ich kenne nur große Städte wie Hamburg, Berlin, München, Köln. Für die andere Städte, muss ich an einer Karte sehen!).

Sie wollten die Deutsche oder in Deutschland mehr Deutsch Sprache und weniger Denglisch im Alltag zu sprechen oder schreiben.
Aber was ist denn eigentlich Denglisch? Ist es eine neue Sprache in der Welt? Sie sagten, Denglisch ist Englische Sprache genauso wie Englische Sprache aber man sagt diese Sprache zusammen mit Deutsch, z.B. "Kino preview", "Neue Handy ringtone", "sale" (Im Supermarkt), usw. und sie möchten diese Sprache weniger zu schreiben oder zu sprechen.
Na ja, für mich – als Deutsch Lerner - ist es kein Problem um Denglisch zu sprechen, eben es einfacher um Deutsch zu lernen gibt. Aber ich bin einverstanden mit ihm.
Ich erinnere mich an früher, als ich in Indonesien gelebt habe, es gibt auch neue Sprache in Indonesien, Engdonesisch! Genauso wie Denglisch. Und die Indonesische auch „protest“ gegen Engdonesisch dort.
Was soll man machen? Es ist eine Globalisation, oder?

Ok, ich glaube, ich muss von jetzt auch weniger Denglisch schreiben oder sprechen. Erst mal muss ich im meinen Wörterbuch was Bedeutungen diese Wörter auf Deutsch suchen: "Bluetooth". Mmmm... vielleich "Blauerzahn"! "Homepage" ist... stimmt! "Hausseite"! "E-Mail" ist "ebrief"... "Firewire" ist "Feuer... Ööö es ist nicht so leicht!


Der Link:
http://deutschlernen-haris.blogspot.com/...nglisch_09.html


Wir Haie sind Wanderer zwischen den Welten ......
nach oben springen

#2

RE: Engdonesisch????

in Sprachpolitik 15.04.2007 18:46
von Merlot • 37 Beiträge

Die Unterstuetzung der deutschen Sprache als offizielle Schriftverkehrssprache unter deutschsprachigen Verhandlungspartnern kann ich nur befuerworten!

Als zweisprachiger deutscher Muttersprachler tut es direkt weh, schriftlichen sowie muendlichen Texten in gebrochenem Englisch staendig zu begegnen. Und wozu? Zu beweisen, der Verhandlungspartner kann auch Englisch? Ist lauter Quatsch!!

Die weltweite Erosion des Englischen ist mit der universellen Verrohung der Sprache sowohl durch das Internet als auch das MTV verbunden.

Merlot

nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 659 Themen und 4758 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor