#1

Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 19.03.2007 14:34
von Der fröhliche Hai
Also sehr geehrter Herr Mascher,

Sie scheinen Feinde zu haben. Denn die ganzen neuen Nutzer sind doch manipuliert und stehen wohl mit Ihrer Vergangenheit im anderen Forum in Zusammenhang. Wie damit umgehen? Wüßte gerne, wer in Wirklichkeit dahintersteckt.

Gruß vom Hai

PS: Zeitlupe ist wohl auch kein Freund.....

Wir Haie sind Wanderer zwischen den Welten ......
zuletzt bearbeitet 19.03.2007 14:35 | nach oben springen

#2

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 19.03.2007 19:34
von Contravaniloquentiam • 242 Beiträge

Den Demokratiegedanken muß man fortführen. Ein rechtloser Raum, in dem es keine Zensur gibt, ist hingegen nicht mit Demokratie gleichzusetzen, er gleicht eher der Anarchie. In einem demokratischen Forum sollten also auch Forenregeln aufgestellt werden, wie es in vielen anderen Foren üblich ist. Dazu gehören Diskussionsregeln sowie eine Regelung der Mehrfachanmeldung. Wenn einer das Forum zum Stören betritt, muß mit demokratischen Mitteln dagegen vorgegangen werden können.

Schlage daher zur Überprüfung von störenden Mehrfachanmeldern, die Überprüfung der IP vor, die protokolliert werden sollte. Mitglieder sollten also andere beim Administrator melden können. Jemand der, wie Zeitlupe, gegenanredet, sei willkommen. Verstößt er gegen den Usus, muß er verwarnt werden.

Vielleicht muß man sich hier also ein paar Gedanken machen. Bedarf scheint es zu geben.


----------------------------------------------
Die Forenwelt ist einfach:

Beitraglöschen gleicht einer Bücherverbrennung -
Mitgliedersperrung gleicht einem Mord in einer Diktatur.
nach oben springen

#3

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 19.03.2007 22:25
von Administrator • 80 Beiträge

In Antwort auf:
Schlage daher zur Überprüfung von störenden Mehrfachanmeldern, die Überprüfung der IP vor, die protokolliert werden sollte.
Ist technisch (derzeit) nicht machbar. Mehrfachanmeldungen offenbaren sich mir zur Zeit nur über mehrfach verwendete Anmelde-E-Mail-Adressen. Halte Mehrfachanmeldungen aber nicht für relevant, so sie nicht stören. Was stört, bestimmt die Gemeinschaft der Nutzer.

Mit freundlichen Grüßen

Der (Interims-)Administrator

nach oben springen

#4

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 19.03.2007 22:36
von Moderator • 127 Beiträge

In Antwort auf:
Den Demokratiegedanken muß man fortführen. Ein rechtloser Raum, in dem es keine Zensur gibt, ist hingegen nicht mit Demokratie gleichzusetzen, er gleicht eher der Anarchie.
Ich nehme an, Sie meinten "rechtsfreier Raum"? Nun, das ist weder das Klartext-Forum noch dieses hier. Ich bevorzuge den Gedanken, dass es so wenig einschränkende Regeln wie möglich geben sollte, was die Einhaltung derselben (und die Überwachung der Einhaltung) stark vereinfacht und für jeden Einzelnen nachvollziehbar macht. Und Zensur kann und darf es in einer Demokratie nicht geben, auch keine gut gemeinte.

Ein Denker (der Name entfiel mir) sagte einmal sinngemäß: Eine Diktatur muss sich an ihrem Verhalten gegenüber der Mehrheit messen lassen, eine Demokratie an deren Verhältnis zur Minderheit.

Mit freundlichen Grüßen

Der (Interims-)Moderator

nach oben springen

#5

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 19.03.2007 22:58
von Administrator • 80 Beiträge

In Antwort auf:
... die ganzen neuen Nutzer sind doch manipuliert und stehen wohl mit Ihrer Vergangenheit im anderen Forum in Zusammenhang. Wie damit umgehen?
Der "Ignoriermodus" funktioniert vor allem im kühlen Kopfe. Nur so als Denkanstoß, bevor nach nicht wieder gut zu machenden Repressionen auf technischer Ebene gerufen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Der (Interims-)Administrator

nach oben springen

#6

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 19.03.2007 23:22
von Contravaniloquentiam • 242 Beiträge

Naja, das Beispiel, das nach einer Löschung ruft (Angriff auf das Persönlichkeitsrecht, etc.), wurde ja an anderer Stelle erörtert. Damit kann ich gut leben.
Ansonsten wird man erst einmal sehen müssen, wie sich das Stören entwickelt. Meistens hilft in der Tat Ignorieren.


----------------------------------------------
Die Forenwelt ist einfach:

Beitraglöschen gleicht einer Bücherverbrennung -
Mitgliedersperrung gleicht einem Mord in einer Diktatur.
nach oben springen

#7

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 19.03.2007 23:37
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Ignorieren...nein.

Diese Störaktionen haben einen klaren Zweck: Desinformation.

Hier soll ganz bewußt Verwirrung gestiftet werden. Der "innere Zirkel", wenn ich das einmal so ausdrücken darf, wird hier zwar den Überblick bewahren und die Saboteure ignorieren können. Das gilt aber nicht für stille Gäste, Neuzugänge, Interessierte von außen und andere Uneingeweihte: die nämlich werden durch diese Art von Sabotage vom Freien Forum abgeschreckt, nach dem Motto: "Das ist ja das komplette Chaos hier". Und genau diesen Eindruck wollen unsere Störer bewirken. Das ist die Absicht, die dahintersteht.

Deshalb befürworte ich einen rigorosen Umgang mit allen offensichtlichen Saboteuren und Trollen: raus.
Damit ihnen nicht die Möglichkeit gegeben wird, unsere Fäden im Chaos versinken zu lassen, und sie ihr Spiel woanders treiben können.

nach oben springen

#8

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 20.03.2007 00:11
von Contravaniloquentiam • 242 Beiträge

Ja, dem stimme ich prinzipiell zu, aber das sollte nicht der erste Schritt sein. Erst einmal abwarten, wie sich es entwickelt - dann die Konsequenzen beschließen.
Wichtig ist nur, daß ein evtl. rigideres Vorgehen abgestimmt ist. So kann man der Administration hier keine Vorwürfe machen.

Wie sieht es eigentlich mit Werbung für dieses Forum aus? Woher wird man neue Mitglieder bekommen? Es soll ja wohl kein reines Flüchtlingslager bleiben, oder?


----------------------------------------------
Die Forenwelt ist einfach:

Beitraglöschen gleicht einer Bücherverbrennung -
Mitgliedersperrung gleicht einem Mord in einer Diktatur.
nach oben springen

#9

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 20.03.2007 00:25
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Richtig, CVL. Rigides, selbstherrliches Rauskicken kennen wir zur Genüge. Eine Quarantänelösung ist kein schlechter Vorschlag.

Zum "Flüchtlingslager" (klasse, CVL!)...man könnte sich zum Beispiel in der Wikipedia verewigen, unter sprachrelevanten Artikeln wie "Sprachpflege" Dort könnte man dann Verweise auf dieses Forum einfügen.

nach oben springen

#10

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 20.03.2007 22:10
von Moderator • 127 Beiträge

Viele beachtenswerte Vorschläge bisher, bleibt weiter dabei! Vielleicht sollten wir ein Unterforum einrichten, das sich mit "inneren Angelegenheiten" unseres Forums beschäftigt? Kreative Namensvorschläge sind willkommen!

In Antwort auf:
Hier soll ganz bewußt Verwirrung gestiftet werden. Der "innere Zirkel", wenn ich das einmal so ausdrücken darf, wird hier zwar den Überblick bewahren und die Saboteure ignorieren können. Das gilt aber nicht für stille Gäste, Neuzugänge, Interessierte von außen und andere Uneingeweihte: die nämlich werden durch diese Art von Sabotage vom Freien Forum abgeschreckt, nach dem Motto: "Das ist ja das komplette Chaos hier". Und genau diesen Eindruck wollen unsere Störer bewirken. Das ist die Absicht, die dahintersteht.

Vielleicht hilft hier die vorgeschlagene "Markierung", das dürfte auch "Neubürgern" die Orientierung erleichtern. Die Administratoren / Moderatoren hätten auch die Möglichkeit, an jeden "Neuen" eine Begrüßungsnachricht zu versenden mit entsprechenden Hinweisen und "Warnungen". Die Möglichkeit haben alle, aber nur die Administranz weiß, wer neu ist.

Zur Mitgliederbehandlung: Sollte es zum Äußersten kommen, bliebe immer noch ein mehrstufiges Verfahren für "Störer":

1. Verwarnung ohne Sanktionen, aber mit Androhung der in Punkt 2-3 beschriebenen.
2. Zeitbegrenzte "Degradierung" in den Gaststatus, sprich Entzug der Schreibberechtigung, aber mit der Chance der Bewährung und Reue.
3. In harten Fällen "Verbannung" nach Abstimmung. Wahlweise Zwangsmitgliedschaft im Klartext-Forum (war nur ein Scherz!).

In Antwort auf:
...man könnte sich zum Beispiel in der Wikipedia verewigen,...
Ist derzeit kaum praktikabel, bei der derzeit laufenden Diskussion über den Artikel "Verein Deutsche Sprache". Verweise auf Foren zum Gegenstande werden dort als redundant angesehen und mit dieser Begründung wieder entfernt.

Eine andere Lösung ist da rigoroser:

Da der VDS
- anscheinend kein Interesse an einem Freien Forum in und aus seinen Reihen hat,
- ein Namenswechsel ob der zu erwartenden rechtlichen Auseinandersetzung sowieso ansteht und
- der Forengegenstand aus der Enge der Sichtweise des VDS herausgelöst werden sollte,

schlage ich vor:

1. "Greifen" wir uns den Namen "Forum Deutsche Sprache" (er ist noch frei). Die Namensentscheidung sollte erhöhte Priorität haben, da der Wechsel manchmal ziemlich schnell gehen muss. Außerdem hängen vom Namen letztendlich die Internet-Domain ab. Mir schwebt sogar eine .de-Domain vor, eine kostenneutrale Lösung bahnt sich an. Natürlich betrifft es auch die E-Mail-Adressen für die Forenverwaltung.
2. Erweitern wir das Diskussionsangebot um die ganze "Bandbreite" der sprachbezogenen Themen. Die Vorschläge kommen wie immer von euch und können selbstverständlich schon jetzt übernommen werden.

Auf dieser Grundlage kann dann auch im nächsten Schritte die angesprochene Werbung anlaufen. Die derzeitigen Maßnahmen laufen auf eine Erhöhung der "Sichtungen" der Forenstartseite hinaus. Ich bin mir nicht sicher, ob es etwas bringt, aber es kostet nichts.

Eine weitere (derzeit noch laufende) Maßnahme ist das Verschicken von Begrüßungsnachrichten an neue Nutzer im Klartext-Forum, derzeit natürlich unter anderem Benutzernamen statt des gewohnten.

Und was ihr tun könnt? Mundpropaganda! Jeder kennt ein paar Interessierte, die ein paar Interessierte kennen... Zur Mundpropaganda würde ich auch das Schreiben in anderen (themenbezogenen) Foren zählen, ein kleiner Hinweis mit Verweis, dass das Thema hier auch besprochen werde...

Die beste Werbung ist natürlich eine starke Frequentierung des Forums, extrem viele gute Beiträge, eine offene Forenkultur und ein tolerantes Miteinander der Mitglieder, Gäste und Administratoren / Moderatoren. Und da haben wir bisher eine gute Bilanz: Eine Woche Freies Forum, und trotz der Störaktionen kein Teilnehmer entfernt, [k]kein[/b] Beitrag gelöscht oder verfälscht und kein Thema vorzeitig geschlossen! 26 Mitglieder, 203 Beiträge zu 34 Themen zum jetzigen Zeitpunkte, das Klärschlamm-Forum hatte im selben Zeitraume mehr gelöscht als dazugewonnen :-)

Wenn schlussendlich der neue Forenname feststeht, könnte man auch über Bannerwerbung, Top-100-Listen oder dergleichen weiterdenken. Vorschläge sind wie immer willkommen, sollten aber vor allem auf die "seriöse" Klientel zielen.

Mit freundlichen Grüßen

Der (Interims-)Moderator

nach oben springen

#11

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 20.03.2007 23:10
von Contravaniloquentiam • 242 Beiträge

Ein abgestimmtes Verhalten gegen Störer befinde ich für gut. Eine Dreitagessperre oder ähnlich verhindert auch, daß immer mehr Quatsch zwischen die laufende Diskussion gemischt wird. Nach drei Tagen Diskussion kann sich auch so manch Wutanfall gegen eine laufende Diskussion gelegt haben, wenn nicht, dann sieht man weiter. Aber bisher hatten wir ja keinen großen Störfall.

Schlage mit Änderung der Domäne auch das Überdenken der Forensoftware vor, denn die Bedienung läßt zu wünschen übrig. Es gibt jede Menge günstige oder kostenlose Forenanbieter im Netz. Wichtig ist die Bedienung vor allem für nicht so wendige PC-Nutzer, die aber Sprachthemen vielleicht besonders interessieren. Und ehrlich gesagt ist mir das Zitieren hier auch zu anstrengend ;-)
Positiv ist die Möglichkeit, Bilder anhängen zu können.

Soweit erst einmal von mir.


----------------------------------------------
Die Forenwelt ist einfach:

Beitraglöschen gleicht einer Bücherverbrennung -
Mitgliedersperrung gleicht einem Mord in einer Diktatur.
nach oben springen

#12

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 20.03.2007 23:37
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Befristete Sperren sind kein schlechter Vorschlag.

Ich schreibe viel in einem britischen DVD-Forum, in dem aber absolut alles diskutiert werden kann, von Hilfe beim Fliesenlegen über Arbeitsrechts- und Steuerfragen bis hin zu Tagesgeschehen, Religion und Politik. Dort hat sich folgendes System bewährt:

Wer sich danebenbenimmt, bekommt bei leichten Verstößen eine inoffizielle offene Verwarnung vom Moderatorenteam. Bei groben Verstößen spricht die Moderation im Forum eine offizielle Verwarnung aus. Nach der dritten offiziellen Verwarnung ist eine 14-tägige Sperre fällig. Jeder Teilnehmer hat dabei zu jeder Zeit Einblick in sein persönliches Sündenregister und weiß somit immer, wo er steht.

Nach einem halben Jahr ohne neue Verstöße werden die Einträge im Register automatisch gelöscht.

Ansonsten gefällt mir das Design dieses Forums recht gut. Das Zitieren ist etwas unhandlich, aber damit kann ich leben.
zuletzt bearbeitet 20.03.2007 23:38 | nach oben springen

#13

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 21.03.2007 11:58
von Der fröhliche Hai

Bin auch der Meinung. Denn es sollten zuerst Trollbeiträge kommen und dann können wir uns ja darüber Sorgen machen, oder?


Wir Haie sind Wanderer zwischen den Welten ......
nach oben springen

#14

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 27.03.2007 21:34
von Moderator • 127 Beiträge

Wollen wir mal konkret werden. Wir haben hier ein paar Benutzernamen, die eindeutig missbraucht werden. "Merz", "AndyOSW", "SPÖTTER", "Richtigsteller", "Aufmerksamer Zuhörer", "Paula10" und "Rechercheur" sind in anderen Foren (auch im Klartext-Forum) von anderen Personen verwendet worden. Hier werden sie zur Desorientierung und zum Erstellen "sinnleerer" Beiträge benutzt. Die "Rechercheurin" würde ich mal dazu zählen, da sie mit dem Inhaber mindestens eines dieser Benutzernamen identisch ist. Im Unterforum "Tipps, Tricks und Tests" wird im Beitrage "Test" über die Vorgehensweise mit solchen Benutzernamen diskutiert.

Ihr habt es in der Hand, dem "Treiben" ein Ende zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Der (Interims-)Moderator

nach oben springen

#15

RE: Die untoten Benutzernamen.....

in Hilfe und Anmerkungen zum Forum 27.03.2007 22:22
von Contravaniloquentiam • 242 Beiträge

Bitte markieren. Wurde vorhin schon einmal desorientiert.

nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
MarcusMed

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MarcusMed
Forum Statistiken
Das Forum hat 644 Themen und 4743 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
MarcusMed


Xobor Forum Software von Xobor