#16

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 21.04.2008 00:11
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Mitglieder, die gegen eine Zusammenarbeit mit Blättern und Personen der Graubraunzone sind, gibt es im VDS zuhauf. Ob die aber immer umfassend informiert sind, nach welchen Seiten ihr Vorstand seine Fühler ausstreckt? Das wage ich nämlich stark zu bezweifeln.

nach oben springen

#17

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 22.04.2008 02:05
von Fritz-Franz • 675 Beiträge
So kommt es, daß der Schatzmeister des Kaninchenzüchtervereins die Vereinskasse plündern kann, ohne daß Mitglied Nummer 31'000 es bemerkt. Viele Mitglieder zahlen ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift- bzw. Einzugsermächtigungsverfahren und sind nicht imstande, eines der beiden letztgenannten Hauptwörter zu buchstabieren.

Ergänzung:

Als intimer Kenner der Vereinsmeierei kenne ich den Schacher um Gebühren, Spesen, Beiträge und Vergünstigungen aus dem Effeff. In den Vereinsstatuten (oder in einem ihrer sanktionierten und notariell beglaubigten Zusätze) ist festgelegt, wer wieviel für was bekommt. Der ursprüngliche Zweck des Vereins, z.B. die Erhaltung der Gartenzwerge, wird solange propagiert, bis dem letzten Vereinsmitglied dämmert, daß seine Beiträge zu nichts anderem dienten, als zur Hochpäppelung von Riesen.
zuletzt bearbeitet 22.04.2008 02:33 | nach oben springen

#18

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 22.04.2008 23:32
von Andrew • 162 Beiträge

Zitat von Schamane
Mitglieder, die gegen eine Zusammenarbeit mit Blättern und Personen der Graubraunzone sind, gibt es im VDS zuhauf. Ob die aber immer umfassend informiert sind, nach welchen Seiten ihr Vorstand seine Fühler ausstreckt? Das wage ich nämlich stark zu bezweifeln.


Ja, sehr viele Mitglieder, wahrscheinlich die überwiegende Mehrheit, werden so eine Zusammenarbeit ablehnen und würden, wenn eine tatsächlich existiert, nicht davon wissen.

nach oben springen

#19

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 22.04.2008 23:58
von AndyOSW • 631 Beiträge

Jetzt fehlt nur noch der Aufstand der Gerechten. Oder schreiben die gar in anderen Foren, da sie in den offiziellen nicht mehr dürfen wollen sollen?

nach oben springen

#20

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 24.04.2008 18:01
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Es ist, wie Fritz-Franz sagt. Die große Mehrheit des Fußvolkes läßt den Beitrag abbuchen und blättert vierteljährlich einmal durch die Kaninchengazette; das erinnert sie daran, daß sie irgendwann einmal einem Verein beigetreten sind, dessen Sache sie unterstützenswert fanden.

Ansonsten haben sie nicht den geringsten Lauscher dafür, welche Kreuzungen ihre Oberkaninchenzüchter hinter dem fest verrammelten Vorhang kreieren. Deshalb wird der Aufstand der Gerechten wohl ausbleiben.

Wir jedenfalls haben unsere Schuldigkeit getan: wir haben recherchiert, nachgegraben und öffentlich gemacht. Und wir bleiben garantiert am Ball. Unzensiert und unzensierbar.
zuletzt bearbeitet 24.04.2008 18:05 | nach oben springen

#21

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 25.04.2008 04:30
von Fritz-Franz • 675 Beiträge
Gut, Schamane, daß Du das auch so siehst. Hast Du einen Taschenrechner griffbereit?

Also, nochmals von vorne. Da lernte ich in einer Lichtpausanstalt einen Menschen kennen, der stets gutgelaunt war. Ich fragte ihn, wo er arbeite (anstatt ihn nach dem Wetter zu fragen). „In einer Organisation“, antwortete er mir. Toll, dachte ich (vor Jahrzehnten), muß es sein, in einer Organisation arbeiten zu dürfen. [Zwischen diesen eckigen Klammern verrate ich, in was für einer Organisation der Mensch ‚arbeitete‘: in einer christlichen, noch genauer: römisch-katholischen.]

Er fuhr ein froschgrünes Automobil der Marke Triumph, wohnte in einer Jugendstilvilla in Zürich und sprach eines Tages zu mir: „Fritz-Franz, werde doch wieder katholisch, denn einen Sekretär wie dich könnten wir gut gebrauchen.“ Ja, was sollte ich ihm entgegnen? Ich antwortete ihm in meiner jugendlichen Naivität: „Nein danke, ich werde Künstler.“ Welch großes Arschloch ich damals in finanzieller Hinsicht war, steht zwischen den folgenden eckigen Klammern. [Ein Chauffeur (mit eigenem Wagen) verdiente damals 900 Franken Lohn (fürs Fahren) plus 1100 Spesen (für den eigenen Wagen) brutto pro Monat, also 2000 Franken brutto. Und wieviel verdiente der gutorganisierte und stets gutgelaunte Christ? Das Dreifache davon.]

Dich aus Basel grüßend

Fritz-Franz
zuletzt bearbeitet 25.04.2008 15:10 | nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 659 Themen und 4758 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor