#1

VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 28.03.2008 11:46
von Sprachforum • 8 Beiträge | 8 Punkte

Warum die Aufregung über die Sprachwelt, wo der VDS doch auf http://www.jungefreiheit.de für seine Wortpatenschaften wirbt?

nach oben springen

#2

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 28.03.2008 14:06
von AndyOSW • 631 Beiträge | 631 Punkte

Das ist in der Tat ein Grund, meine beiden Wortpatenschaften wieder zurückzugeben. Und welche Wortpatenschaften sollen JF-Leser eingehen? Ich empfehle "Homophobie" (ist noch frei), "erzkonservativ" (ebenfalls noch zu haben), "stockkonservativ" (dito), "deutschnational" (auch verfügbar) usw.

nach oben springen

#3

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 28.03.2008 14:58
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte
Sind "vaterländisch" und "nationale Identität" noch zu haben?

Danke, Sprachforum. Auch der VDS kennt seinen Fischteich.
zuletzt bearbeitet 29.03.2008 02:46 | nach oben springen

#4

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 28.03.2008 23:16
von Andrew • 162 Beiträge | 162 Punkte

Es gibt bei der Jungen Freiheit einen Link zur Wortpatenschaften-Seite.

Die Frage wäre nun, ob dieser mit oder ohne Zustimmung und evtl. Kenntnis des VDS und/oder der anderen Initianten der Wortpatenschaftenaktion da ist. Erst nachdem die Antwort auf diese Frage bekannt ist, weiß man Bescheid, ob dem VDS etwas vorgeworfen werden könnte und sollte oder nicht.

(Ich bin kein Mitglied des VDS. Aber jeder Inhaber irgendeiner Seite könnte z.B. einen Link zu diesem Deutschen Sprachforum auf seiner Seite haben, ohne dass die Administration die Entfernung verlangen dürfte und sogar ohne, dass die Administration oder einzelne Mitglieder dies wissen.)

nach oben springen

#5

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 29.03.2008 02:40
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte
Den Verweis habe ich auch gefunden.

Ich meine, wir können einmal davon ausgehen, daß die Initiatoren der Wortpatenschaften durchaus davon Kenntnis haben oder zumindest Kenntnis haben müßten, auf welchen offiziellen bzw. publizistischen Seiten ihr Banner erscheint. Für die Seiten von Privatpersonen kann man das natürlich nicht erwarten, und ein Banner ist schnell kopiert.

Wir haben es hier mit einer kostenpflichtigen Bannerwerbung im Auftrag der Betreiber der Wortpatenschaften, darunter dem VDS, bei einer überregionalen Zeitung zu tun. Ich glaube es einfach nicht, daß die JF diese Werbung für die Wortpatenschaften unaufgefordert und erst recht nicht umsonst machen würde.

So teuer ist es übrigens gar nicht:

234 x 60 Pixel: 140,00 Euro / Monat
120 x 60 Pixel: 72,00 Euro / Monat
125 x 125 Pixel: 156,00 Euro / Monat
http://www.jungefreiheit.de/fileadmin/us...adaten_2007.pdf

Nun wissen die Wortpaten wenigstens, wo ein Teil Ihrer 10 Euro für die Patenschaft letztendlich ankommt.
Und auch, wo der VDS seine Netze auslegt.
zuletzt bearbeitet 29.03.2008 02:45 | nach oben springen

#6

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 29.03.2008 13:01
von AndyOSW • 631 Beiträge | 631 Punkte
Dummerweise ist der Verweis auf die Wortpatenschaften aber nicht als "Anzeige" gekennzeichnet, im Gegensatz zu der darunter platzierten Empfehlung für ein Hotel (siehe Ausschnitt). Der Verweis steht direkt unter den redaktionellen Sonderinhalten.
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 080329125810_2.jpg 
zuletzt bearbeitet 29.03.2008 13:01 | nach oben springen

#7

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 29.03.2008 15:19
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte
Also doch keine bezahlte Anzeige?

Auch für diesen Fall, daß die JF den Wortpatenschaften ein paar Pixel kostenlos zur Verfügung stellt, halte ich es immer noch für höchst unwahrscheinlich, daß dies nicht in Absprache und mit gegenseitigem Einverständnis beider Parteien geschieht.
zuletzt bearbeitet 29.03.2008 15:20 | nach oben springen

#8

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 29.03.2008 16:02
von Fritz-Franz • 675 Beiträge | 675 Punkte

Es ist wie immer und überall: Wenn man genau wüßte, wer was wo finanziert, dann wäre man aufgeklärt. Doch unwissend, wie wir sind, können wir solche Themata solange ergebnislos diskutieren, wie wir wollen.

Es könnte einer aus vollem Halse: „Friede auf Erden!“ schreien – wie aber, wenn nicht durch Zufall, finden wir heraus, ob er nicht Teilhaber einer waffenproduzierenden Société Anonyme ist? Er könnte unser guter Nachbar sein, der seine Gartenzwerge jeden Samstag auf Hochglanz poliert, und dennoch ein Schwerverbrecher.

Gruß von Fritz-Franz

nach oben springen

#9

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 29.03.2008 19:16
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte
Von allen (ohnehin insignifikanten, siehe oben) Zahlungsströmen oder Nichtzahlungsströmen einmal abgesehen:

a) Glaubt hier ernsthaft jemand, daß da ein Internetredakteur der JF einfach so, weil er die Wortpatenschaften für eine ganz tolle Idee hält, das Banner auf eigene Faust in die offizielle Internetpräsenz seines Arbeitgebers einbaut hat, ohne in irgendeiner Form Rücksprache mit seiner Redaktion und auch der Quelle dieses Banners zu nehmen?

"Tolle Sache, diese Wortpatenschaften, das füge ich hier einfach 'mal ein.
Wird schon keiner 'was merken. Und wenn, dann hat schon keiner 'was dagegen."


b) Glaubt hier jemand, daß irgendein hohes Tier bei der JF, weil er persönlich die Wortpatenschaften für eine ganz tolle Idee hält, seinen Intenetredakteur eigenmächtig beauftragt hat, das Banner in die JF-Seiten einzustellen, ohne sich vorher bei der Quelle abzusichern?

"Tolle Sache, diese Wortpatenschaften, bauen Sie das 'mal da rein, Herr Müller. Die vom VDS werden schon nichts dagegen haben."


Nichts von beidem. Es ist entweder doch eine bezahlte Anzeige oder eine kostenlose Gefälligkeitsleistung seitens der JF. In beiden Fällen sind beide Seiten involviert.

Und in beiden Fällen haben wir es nicht mit Schwerverbrechen zu tun, sondern mit ganz legalen Vorgängen, aus denen man dann Rückschlüsse auf bestimmte Affinitäten ziehen kann oder auch nicht.
zuletzt bearbeitet 29.03.2008 20:22 | nach oben springen

#10

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 29.03.2008 23:39
von AndyOSW • 631 Beiträge | 631 Punkte

Fragen wir doch den Anzeigenleiter der JF, Herrn Peer Lars Döhnert (anzeigen@jungefreiheit.de), woher die Initiative für das Banner stammt.

Übrigens:

Zitat von VDS-Foren-Präambel
Wir möchten nationalistischen und fremdenfeindlichen Beiträgen keine Plattform bieten.
Während in VDS-Forenbeiträgen Beiträge der JF hin und wieder wohlwollend kommentiert werden: http://www.vds-ev.de/forum/viewtopic.php?TopicID=3308&page=0.

Interessantes ist mir von Braun untergekommen: http://www.vds-ev.de/forum/viewtopic.php...08&page=0#53715

nach oben springen

#11

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 30.03.2008 03:51
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte
Stellen wir den "Klartext" hier hinein, auf daß wie alle Klarheit haben:

In Antwort auf:
Re: Re: Verschwindet Deutsch an den Unis?

Zitat:Volker schrieb: Danke Bruno,
aber mache es bitte nicht so spannend:

Welche Zeitung, ist das eine Onlinezeitung, wie ist der Link?

Dank und Gruß
Volker


Hallo Volker, es handelt sich um die "Junge Freiheit", Ausgabe vom 14.12.07 im Kulturbereich auf Seite 14
Die "JF" ist zwar eine Online-Zeitung, aber dieser kurze Artikel "Deutsch darf nicht aus den Unis verschwinden" stand nur in der Zeitung.
Schönes Wochenende
Bruno




zuletzt bearbeitet 30.03.2008 19:01 | nach oben springen

#12

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 30.03.2008 19:00
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte

Von Jupp ist da übrigens nichts.

Oder meintest Du dies:

In Antwort auf:
Re: Imagekampagne für die deutsche Sprache

Zitat:Thomas Paulwitz schrieb:
Ich möchte noch hinzufügen, daß es seit einigen Monaten keine feindlichen Aktionen
(Androhung von Rechtsstreit) der VDS-Führung gegen die DSW mehr gab und
Frau ....../Spottdrossel nicht für die derzeit verhältnismäßig guten Beziehungen
zwischen DSW und VDS repräsentativ ist. Kalten Kaffee sollte man nicht mehr aufwärmen.


Am 30.11.2001 fragte J.Ch. Rößler im Klartext: "Warum werden in diesem Forum
Vorkommnisse der "Deutschen_Sprachwelt" (DSW) zensiert, rotzfreche beleidigende Beiträge
aber nicht?"

Seither hat sich die Zahl der registrierten Nutzer mindestens verdoppelt. Wohlan,
in Anbetracht der vielen Forumsneulinge ist es wieder mal an der Zeit, das
Verhältnis des VDS zur DSW und ihres Vereins für Sprachpflege (VfS) aufzufrischen.

Aus der Abwesenheit von akuten Rechtshändeln zwischen VDS und DSW auf "verhältnismäßig
gute Beziehungen" zu schließen, ist Paulwitziges Wunschdenken: Seitens des VDS
gibt es überhaupt keine Beziehungen. Auf den Hunderten von VDS-Seiten kommt die
DSW kein einziges Mal vor, einen VDS-Link zum Verein für Sprachpflege sucht man
vergebens.

Kein Wunder: Die DSW ist ursprünglich eine Abspaltung vom VDS, sie formierte sich
aus Leuten, die wegen vereinsschädigenden Verhaltens ausgeschlossen wurden. So war
auch der jetzige DSW-Schriftleiter Thomas Paulwitz vormals ein VDS-Regionalvorsitzender.
Das hat die DSW freilich nie davon abgehalten, sich an Sprachaktionen des VDS anzuhängen
und bei ihren Lesern den Eindruck von (Mit)Autorenschaft zu erwecken.

Dabei entwicklte die DSW schon früh einen Rechtsdrall, der mit der Wahl Manfred
Niedetzkys zum 1. Vorsitzenden des DSW-Trägervereins unübersehbar wurde. Der Strang
Forum beantwortet weitgehend J.Ch. Rößlers Eingangsfrage.

Immerhin: Der "reichsdeutsche Wunner" wurde danach als 2. Schriftleiter aus dem
Impressum gestrichen. Die Rechtslastigkeit hat freilich darunter nicht gelitten...
Noch immer trumpft die "größte deutsche Sprachzeitung" mit einem Link zu
ARKUS - Arbeitskreis Unsere Sprache/Stiftung ,Unser Land'
auf, für die laut Impressum Dr. Alfred Mechtersheimers rechtsradikale
Wissenschaftliche Stiftung für Deutschland e.V. verantwortlich zeichnet und über
u.a. der Mitteldeutsche Rundfunk schreibt:
Alfred Mechtersheimer. In den achtziger Jahren gefeierter Friedensforscher. In den
Neunzigern ein Pazifist auf rechtsextremen Abwegen. Nach dem Vorbild Jörg Haiders hat
er in diesem Sommer eine neue Sammelbewegung für Rechtsextremisten und Rechtskonservative
ins Leben gerufen: die Deutsche Aufbauorganisation, kurz DAO. Seine gerade erst
gegründete Deutsche-Aufbau-Organisation könnte ein neues Sammelbecken werden, wenn
die NPD verboten wird und die Republikaner aus den Landtagen fliegen.

Mit dieser Einschätzung der DSW steht der VDS keineswegs alleine da. Auch ein
vermeintlicher "Verbündeter", bei dem sich die DSW mit immer neuen Anti-
Rechtschreibreform-Aktionen angebiedert hat, ist Niedetzky & Co nicht auf den
Leim gegangen. Neueste Kommentare des Reformkritikerpapstes Theodor Ickler zur
DSW sprechen für sich:

So nicht!
In der Deutschen Sprachwelt erscheinen demnächst zehn sprachpolitische Forderungen,
die zum Teil einen nationalistischen Geist bzw. Ungeist erkennen lassen - um es
einmal zurückhaltend auszudrücken.
Der Gipfel ist die Forderung, die Deutschen sollten wieder mehr Kinder bekommen,
damit die deutsche Sprache sich weiter verbreitet. Auch weitere Forderungen
sind so, daß ich mit diesen Leuten nichts zu tun haben möchte. Mein alter Verdacht
gegen dieses Blatt hat sich leider bestätigt, und ich werde gewiß keine Zeile mehr
dort veröffentlichen.

13.09.2003 Theodor Ickler
http://www.vds-ev.de/php/einzelner_Daten...BeitragNr=19094

Geändert

Der Text ist rasch geändert worden (Auskunft von Herrn Paulwitz per E-Mail;
zugleich fragt er mich: "Was haben Sie gegen eine bessere Integration von
Ausländern?!? Sind Sie für die Überalterung der Gesellschaft?!?" Diese
scheinheilige Rhetorik erledigt sich wohl von selbst).
Ich bleibe bei meinem Urteil und bei meiner Distanzierung. Da ich selbst lange
Zeit Familienpolitik getrieben habe, sind mir die Probleme der Überalterung
und des Geburtendefizits vertraut. Es geht um die Begründungen! Mein Verhältnis
zur "Deutschen_Sprachwelt" und den dahinterstehenden Kreisen ist seit langem gespannt,
und ich hatte auch schon konkreten Anlaß, auf Distanz zu gehen. Die "Sprachwelt"
versteht es wie die geistesverwandte "Junge Freiheit", hart am Rande des offenkundigen
Rechtsradikalismus entlangzuhangeln. Ich lehne jetzt endgültig alle weiteren Kontakte ab.

13.09.2003 Theodor Ickler
http://www.vds-ev.de/php/einzelner_Daten...BeitragNr=19099

Deutsches Wesen

Seit die gedruckte Fassung der Deutschen Sprachwelt vorliegt, kann man Art und
Umfang der Änderung jener 7. Forderung nachprüfen. Dort heiß es nämlich:

Kurzfassung: 7. Die Familie muß gefördert und die Geburtenrate erhöht werden,
um die deutsche Sprache zu stärken.

Langfassung: 7. Die Familie muß gefördert und die Geburtenrate erhöht werden,
um die Strahlkraft der deutschen Sprache und die Integrationsfähigkeit zu stärken.
Das wirkt sich besonders im internationalen Vergleich und an den Schulen aus,
an denen am wirkungsvollsten integriert werden kann. Im Internet wurde daraus,
nachdem diese Formulierung Befremden erregt hatte, folgendes:

Kurzfassung: 7. Die Familie muß gefördert werden, um die deutsche Sprache zu stärken.
Langfassung: 7. Die Familie muß gefördert werden, damit Eltern mehr Zeit für die
(Sprach-)Erziehung ihrer Kinder haben. Kinder sollen in einem gesicherten sozialen
Umfeld aufwachsen. So wird nachgewiesenermaßen (Pisa) die Lesefähigkeit gestärkt.

Es ist also die bevölkerungspolitische Forderung gestrichen und eine völlig andere
Begründung für die Stärkung der Familie nachgeschoben worden.

24.09.2003 Theodor Ickler
http://www.vds-ev.de/php/einzelner_Daten...BeitragNr=19264

Gruß -jupp-


http://www.vds-ev.de/forum/viewtopic.php...00&page=2#10169

nach oben springen

#13

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 30.03.2008 20:30
von AndyOSW • 631 Beiträge | 631 Punkte
Jep. Er hat es zumindest reingestellt, auch wenn die Beweggründe irgendwie im Dunkeln bleiben. Wahrscheinlich sind ein paar Vor-Beiträge anderer Foristen im "Nirvana" gelandet... Interessant übrigens, dass die einzelnen Verweise nicht funktionieren!
zuletzt bearbeitet 30.03.2008 20:32 | nach oben springen

#14

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 30.03.2008 20:34
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte
Daß aus diesem speziellen Klartextfaden so einiges verschwunden worden ist, das sieht wohl ein Blinder mit dem Krückstock.
zuletzt bearbeitet 30.03.2008 20:36 | nach oben springen

#15

RE: VDS wirbt in "Junge Freiheit"

in Aktivitäten zur Sprachpflege 20.04.2008 13:58
von Andrew • 162 Beiträge | 162 Punkte

Zitat von Fritz-Franz
Es ist wie immer und überall: Wenn man genau wüßte, wer was wo finanziert, dann wäre man aufgeklärt. Doch unwissend, wie wir sind, können wir solche Themata solange ergebnislos diskutieren, wie wir wollen.



So dürfte es wohl sein. Wir wissen nicht Bescheid, ob der VDS einverstanden ist und/oder ob es sich auch um eine finanzielle Transaktion handelte.
Wäre ich Mitglied des VDS oder einer anderen involvierten Körperschaft, würde ich es wissen wollen, weil man oft davon ausgehen kann, dass einer den Zielen und Aktivitäten eines Vereines, in welchem er Mitglied ist, zustimmt. Wer aber nicht (oder nicht mehr) Mitglied ist, dem könnte das nicht vorgeworfen werden. Aber man kann allgemein auch Mitglied eines Vereines sein, weil man für die Aktivitäten dieses interessiert, aber ohne möglichen politischen Zielen zuzustimmen, und es dürfte sehr wohl viele VDS-Mitglieder geben, die gegen eine Zusammenarbeit irgendwelcher Art mit der Junen Freiheit wären.

nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bruce8620
Forum Statistiken
Das Forum hat 1492 Themen und 5788 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
bruce8620


Xobor Forum Software von Xobor