#1

BILDblog: Scheiß rassistische Engländer!

in Sprachpolitik 04.06.2008 19:09
von AndyOSW • 631 Beiträge

BILDblog: Scheiß rassistische Engländer!

Dabei wollen wir doch eigentlich nur eines: Uns endlich mit euch vertragen, damit auch am Urlaubsort Frieden einkehrt!

Bild.de-Wunsch an die Engländer

Ein Gericht in Stoke-on-Trent urteilte in der vergangenen Woche, dass eine britische Familie Anspruch darauf hat, rund ein Fünftel ihrer Urlaubskosten erstattet zu bekommen, weil es in ihrem griechischen Hotel praktisch keine Angebote in englischer Sprache gab. Das Hotel war fast ausschließlich von Deutschen besucht und bot zum Beispiel Unterhaltungsprogramme für Kinder nur auf deutsch an. Nach Ansicht des Gerichtes war der englische Prospekt, der darauf nicht hinwies, schwer irreführend.

Damit war nach Ansicht von "Bild" offenbar der ohnehin fragile Waffenstillstand zwischen Engländern und Deutschen gebrochen.

Auf einen mittelhämischen Artikel in der "Sun" reagierten Bild.de und "Bild" mit dem vollen Arsenal aus Verdrehungen, Rumgepöbel, Vorurteilen — und abwegigen Fußballvergleichen.

Den Auftakt machte Bild.de am Wochenende mit der verwegenen Behauptung:

Unglaublich, aber wahr: Ein britischer Urlauber bekommt von seinem Reiseveranstalter Schadenersatz — weil ihm im Hotel zu viele Deutsche waren! Das Gericht erkannte das als eindeutigen Mangel an.

Über den Artikel stellte Bild.de das Motto:

Liebe Tommies, ihr wollt nicht mit uns Urlaub machen? Kein Problem. Wir spielen diesen Sommer ohne euch Fußball…

Und am Ende hieß es im Geist der Völkerverständigung:

Liebe Briten, listen carefully: Wir Deutschen erklären euch jetzt mal, warum wir nicht nur Schadenersatz, sondern sogar Schmerzensgeld verdient haben, wenn wir die kostbarste Zeit des Jahres ausgerechnet mit euch teilen müssen (oben im Kasten).

"Oben im Kasten" hat ein Bild.de-Praktikant sämtliche Vorurteile über Briten aus der Mottenkammer geholt. Zum Beispiel:


Gestern dann übernahm die gedruckte "Bild"-Zeitung. Sie hatte das Wochenende genutzt, auf dem Niveau vom Samstag zu bleiben, und schlagzeilte:


Und nachdem die beiden Autorinnen durch geschicktes Weglassen und Übertreiben die Chance minimiert hatten, dass die Leser das Urteil zumindest halbwegs nachvollziehen konnten, endeten sie mit dem Zitat einer deutschen Vertreterin eines Reiseveranstalters:

"Wir weisen unsere Kunden darauf hin, welche Nationalitäten in dem gebuchten Hotel zu erwarten sind."

Und die "Bild"-Autorinnen fügen hinzu:

Sollte man in England vielleicht auch so machen …

Aber dass das exakt die Begründung für das Urteil war, dass auch in England Kunden ein Recht auf solche Hinweise hätten, das haben sie in ihrem "DIE SPINNEN DOCH, DIE BRITEN!"-Rausch nicht gemerkt. Vielleicht konnten sie aber auch nicht mehr darüber nachdenken, weil ihnen gerade das Sauerkraut in die Tastatur gerutscht war und sich ihre Dirndln in den Nazi-Schreibtischstühlen verheddert hatten.
PS: Und die "Bild"-Geschichte ist nun wieder Thema in den britischen Medien usw. usf.

Mit Dank an die vielen Hinweisgeber!

nach oben springen

#2

RE: BILDblog: Scheiß rassistische Engländer!

in Sprachpolitik 04.06.2008 22:32
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Ach, das Dingen.

Worum es ging: der Tourist hatte für sich, seine Frau und seine zwei Kinder eine Reise über Thomas Cook, heute zur TUI gehörend, gebucht. Das Hotel, in dem er wohnte, war zum größten Teil von Deutschen bewohnt, womit unserer Untertan Ihrer Majestät nicht das geringste Problem hatte.

Allerdings hiermit: niemand im Hotel sprach Englisch, sämtliche Hinweisschilder, Ankündigungen und Unterhaltungsprogramme waren ausschließlich in Deutsch, und die Kinderbetreuungsmöglichkeiten waren ebenfalls ausschließlich in Deutsch, so daß die englischen Kinder nicht teilnehmen konnten. Aus diesen Gründen machte unsere Brite einen Reisemangel geltend und bekam vor Gericht 20% des Reisepreises zugesprochen.

Ich kann mir vorstellen, daß ein Deutscher aus denselben Gründen zum Kadi gezogen wäre.

Alles in allem: viel Lärm um nichts.

---

Zu den Klischees: Es gibt sie, die britischen Prolltouristen. Aber: Bierbäuche sollen auch unter Teutonen schon gesichtet worden sein, und was das Saufen bis zum Umfallen, Pöbeln und Grölen angeht, so halten die Briten Palma Nova, und die Deutschen halten El Arenal. Wer im Glashaus sitzt.

Das englische Frühstück ist klasse, wenn auch cholesterinhaltig. Ich jedenfalls mag Rührei und gebratenen Schinken zum Frühstück, und auch bevor ich nach England gezogen bin, hat man mich in Teneriffa oder Malta morgens in der britischen Frühstücksschlange gesehen. Das hält eine Weile vor.
Die Minzsoße, naja. Aber die gibt's ja auch nicht zum Frühstück.
zuletzt bearbeitet 04.06.2008 22:33 | nach oben springen

#3

RE: BILDblog: Scheiß rassistische Engländer!

in Sprachpolitik 04.06.2008 23:44
von Andrew • 162 Beiträge

Es geht darum, dass der Kunde aufgrund der vorhandenen Informationen nicht wusste, dass er die Sprache nicht verstehen würde und dass dies mit Irreführung seitens des Reiseanbieters zu tun hatte. Somit hat die Familie schon Recht.

Im Urlaub kann man annehmen, dass man Kontakt mit der Sprache besuchter Sprachräume haben wird, diese Sprachen sind die, die dort gelten, aber sonst war der Fall eben in Ordnung.




nach oben springen

#4

RE: BILDblog: Scheiß rassistische Engländer!

in Sprachpolitik 05.06.2008 00:12
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Nur so als Analogie:

Der Mann fliegt in den Urlaub nach Griechenland. Alles ist in Deutsch. Wäre es Griechich gewesen, ok.
Nun fliegt ein Deutscher in den Urlaub nach Ungarn. Alles ist in Polnisch. Wäre es Ungarisch gewesen, ok.

Ich habe kein Problem mit dem Urteil.

Wie Bild diesen Fall aufbauscht, das ist allerdings zum Speien. Und wieso legt sich "Bild" ausgerechnet mit der "Sun" an? Nun ist die "Sun" zweifellos ein Käseblatt sondergleichen, aber Bild ist doch dafür bekannt, Geschichten, die vor Monaten in der "Sun" gestanden haben, nach Deutschland zu importieren und den deutschen Lesern als brandneu aufzutischen. Mit Einverständnis aus dem Hause Murdoch. Woher also jetzt diese Animositäten?
zuletzt bearbeitet 05.06.2008 00:13 | nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 659 Themen und 4758 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor