#1

Verein zur Wahrung der Deutschen Sprache e.V.

in Aktivitäten zur Sprachpflege 21.07.2008 12:59
von AndyOSW • 631 Beiträge

Ich weiß, dass dieser Vereinsname mittlerweile zu "Verein Deutsche Sprache e.V." verkürzt wurde. Aber bei meinen Streifzügen durch das Wirre Weite Web kam mir dieser (schon etwas ältere) Artikel unter: http://www2.tu-berlin.de/fb1/AGiW/Cricet...uC1/BFDtSpr.htm.

In ebenjenem Artikel findet ihr dann auch den Hinweis auf den VWDS e.V.:

Zitat von FÜR DIE BEWAHRUNG UND PRAKTISCHE FORTENTWICKLUNG DES KULTURELLEN ERBES UND EIGENWERTES DER DEUTSCHEN SPRACHE. Aktionen, Materialien, Beiträge.
a) Der 'Verein zur Wahrung der deutschen Sprache e. V.' *, Postfach 104128, D-44041 Dortmund, Tel.: 0231-7948520, FAX 0231-7948521, EP-Adresse: info@vds.de , URL-Adresse : http://www.vwds.de, Umbenennung des Vereins in 'Verein Deutsche Sprache': info@vds-ev.de bzw.: http://www.vds-ev.de und http://www.vds-ev.de/verein/. Auf dem Wege über diese Adresse sind u. a. eine nützliche Literaturzusammenstellung (Aufsätze und Vorträge zur deutschen Sprache), mehrere Internet-Foren und eine Vielzahl anderer nützlicher Informationen zugänglich.

*Auf einer Vollversammlung des Vereins wurde vor einiger Zeit der - später von einigen Delegierten gerichtlich angefochtene -Beschluß gefaßt, den Namen in 'Verein Deutsche Sprache (VDS)' umzuändern. Die neue Namensgebung verunklärt m. E. die legitimen Ziele des Vereins. Der außerordentlich vierdienstvolle Verein nimmt mit einer solchen Umbenennung eine angesichts seiner schon immer völlig legitimen und verfassungsmäßigen Ziele in Umfang und Form völlig unnötige 'Anpassung' an eine in der politisch-medialen Öffentlichkeit seit längerer Zeit wahrzunehmende, im Hinblick auf die institutionelle Meinungsfreiheit (Art. 5 GG) bedenkliche, ja unerträgliche öffentliche Meinungskontrolle vor. Christian Gizewski).


Die meisten Inhalte und Argumente der zitierten Publikation sind wohl bekannt und harren meiner noch tiefer gehenden Analyse.

Da wird sich die "VdS Schadenverhütung GmbH" aber über die Unmengen an unbekannter Post freuen, die über die verstümmelte EP-Adresse (ist nun eine Abkürzung besser als ein eingeführter Anglizismus?) eintrudelt.

Am interessantesten aber fand ich den Verweis auf den genannten Verein: http://www.vwds.de. Ich dachte mir, vielleicht funktioniert er noch und verweist auf die aktuellen VDS-Seiten. Mitnichten! Da hat wohl jemand Geld sparen wollen und den eingeführten Domainnamen veräußert oder freigegeben - ein Klick genügt und wir werden unter der genannten Adresse über den Gebrauch der reformierten Rechtschreibung (kurz und knackig erklärt, finde ich) aufgeklärt. Des weiteren finden sich kurze Erklärungen zu Kollokationen, Homonymen, Antonymen usw. Abschließend werden beliebte Vor- und Nachnamen aufgelistet, gefolgt von ein paar Vokabeln verschiedener Dialekte (Berlinerisch ist hiermit zu einem Dialekt geadelt worden!). Alles in allem etwas mager.

Unter "Kontakte" finden sich mir unbekannte Namen:

Zitat von VWDS.de-Kontakte
v/w/d/s. de e/G/.i. Team
in Zusammenarbeit mit:
- Berlin GaioStudio
- Rolf Newald, Berlin
- Initiative Andreas Bolk, Berlin

Internet:
Berlin

Marl Krummel, Thorsten Vogel - ( Berlin )
kontakt [at] v/w/d/s .de
Sind das nun Ex-Mitglieder des heutigen VDS? Eine DENIC-Abfrage war genauso unergiebig: Domaininhaber ist die in Belgien ansässige Gesellschaft "Verb Well Day Service e.G.i." (v/w/d/s), technisch wird die Domain von einem Treuhänder in Potsdam (mit russischem Vornamen) betreut. Das Thema in etwa dasselbe wie beim alten VWDS - aber sonst? Es gibt auf der Seite (es ist wirklich nur eine Seite) noch Werbeverweise auf zwei Berliner Hotels: "Zarenhof" und "Orion". Beide bieten auf ihren Internetauftritt neben deutsch und englisch auch noch auf russisch an (der "Zarenhof" zusätzlich noch auf polnisch).

Ich mutmaße mal nicht, sondern lasse es auf mich wirken.

nach oben springen

#2

RE: Verein zur Wahrung der Deutschen Sprache e.V.

in Aktivitäten zur Sprachpflege 21.07.2008 20:41
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Man schaue hier und scrolle nach unten durch. Dieselben Namen.
Mit Biologie haben sie es auch.
http://www.meditarget.de/

Scheint mir eine Internetleiche zu sein.
zuletzt bearbeitet 21.07.2008 20:41 | nach oben springen

#3

RE: Verein zur Wahrung der Deutschen Sprache e.V.

in Aktivitäten zur Sprachpflege 21.07.2008 22:06
von AndyOSW • 631 Beiträge
Scheinen dem Berliner GaioStudio die Ideen ausgegangen zu sein. Aber es gibt ja noch andere Farbkombinationen für sowas :-)

Die DENIC-Abfrage ist auch nicht überraschend: Inhaber ist eine ominöse (wahrscheinlich Briefkasten-)Gesellschaft MeditarGet Service e.G.i. aus Santa Cruz in den USA, Technischer Ansprechpartner wieder oben erwähnter Sergey aus Potsdam...
zuletzt bearbeitet 21.07.2008 22:10 | nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alien
Forum Statistiken
Das Forum hat 642 Themen und 4739 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor