#31

Alphabeedthenlogik

in F r e i s t i l 15.10.2010 21:25
von Tilo • 213 Beiträge

Sos gudth stimmdth im Stammwissen ~ wurzeldths gudth ~*~ So Wurzeln verwurzeldth sindth ~ isdth Wurzelkrafdth in perverser Verhedderung verwickeldth ~ isdth Stamm abgestammdth ~ was Stamm in bevökernder Vervölkerung verwickeldth*~
Das Verandhwortung eine Schuldübertragung isdth ~ solch Inpudth habe ich im Valle della Luna habdth ~*~ Jedes Inpudth inspirierdth ~*~ Das isdth natürlich so ~*~ Zufällige sindth in zuen Fallen verstrickdth ~*~ Verharren selbstverständlich in gefälldthen Fallen ~*~ Das machdth Fahrdth gefährlich ~*~ Gudth isdth Passion~ so Ichmachdth in Allen dabei steigdth ~*~
Jedoch isdth es anstrengendth imma neu das Verstehen als Übelkeidth klar deutlich machen ~*~ Verstehen isdth ja was falsches ~ eine Verfehlung im Einflusswissen ~ eine Verfliessung im Logosfluss ~*~
Menschen ~ trenndth das Ich mal phom Verstehen ~ dann leuchtedth weit mehr ein ~*~ echdth ~§~

Ich liebe es Menschen im Wordthe endtfesseln ~*~ In Fesseln sindth ja Menschen verstrickdth ~ welche Sprachen sprechen ~*~ Babbelerfalle ~*~
Verandthwordthung heißdth im Namen deudthlich was da machdth isdth am Wortdh ~ am Godth ~*~ So das Wordth verwordthedth isdth ~ isdth Godth vergötterdth ~ was Godtheskrafdth verfliessen machdth ~*~
Verflossene Kreaturenwahnsinnikeiten sindth dabei verstrickdth ~*~
Sowas etwa passierdth da ~*~
http://zoomquilt2.madmindworx.com/zoomquilt2.swf

Hier nun noch Filme in natürlicha Sphäre :-) ~ fordernder Karies ;-)
Natur im natürlichem formlosen Wandeltrieb ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=HVlgmEf7F6Y

Abfall ~ Menschen in Verbrauchergemeinschafdthen sindth anfällig abfällig
Abfall ~ dem Menschen eine Falle ~*~ So Mensch Fall lösdth fälldth niemandth mehr ab ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=lYVL_Z-H1MU

Stimmkraft ~ Verstimmung ~ Bestimmung
Festgestimmdthe im Stimmen lösen ~*~ Feststimmdthe fördern im befehlerischem Tone kontrollierdthe Vermächtigung ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=6t1yNuth-nU

Lokbucheingabe ~ Was Liebe verrückt
Verrückdth isdth ~ Liebe in Traditionen zu ersticken ~*~ Schiksalslieben vervieten ~ stiftedth dramatische Tragödien ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=z_Ho2pvctOQ
Hermann Hesse ~ Mensch in Natur
http://www.youtube.com/watch?v=UV0tCFO0ya4

Was macht Schule ~ was ist Unterricht
Logistische Affirmation ~~~
Spiriere das Mentar ~ spiriere das Mentos ~*~ Denke spiritualisierdth ~*~ Spiritualisiere das Denken ~*~ Denkspirale ~*~ Logosspirale ~*~ Danke Logos
http://www.youtube.com/watch?v=PUsKJhGoj9Y


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#32

Alphabeedthenlogik

in F r e i s t i l 04.11.2010 22:31
von Tilo • 213 Beiträge

Hier mal Argumente dem Thema Gerechtigkeit so Strafe widmet ~*~

So Ursame gudth eingabdth ~ isdth Ursame im gudthem Teilen ~*~
Gerechtigkeit isdth eine rechtsgerichtedthe Gewaldth gegen das was unrecht isdth ~*~ Unrecht isdth all Das ~ was unrichtedth isdth ~*~ Unrichtedth isdth all Das ~ was im gottlosem Trieb machdth isdth ~*~ So Gott gerichtedth isdth ~ isdth Godth religösisierdth ~*~ Gott im Losem heißdth das Gott echdth im gudthem Gang isdth ~*~ Das göttliche Schönheidth mehrdth ~*~ Danke Wissen ~ Armen ~ gudth denkdth Danke ~*~

Ich mache sende nun ebenso bei Soundcloud als Lokilog Klangwellen ein ~*~
Hier ein Teil darin
http://soundcloud.com/lokilog/rechte-ver...igung-am-echtem

Hier was Nietzsche beim Wordth Strafe denkdth
http://www.youtube.com/watch?v=hA4FKt7pVfQ

Menschen welche gute Antworten haben strafen niemanden
http://www.youtube.com/watch?v=HeZ1PVKD8yA&feature=related
Gerechtikeit ist also etwas ~ das im schlechten Wissen erstanden isdth ~*~

Logistische Affirmation ~~~
Spiriere das Mentar ~ spiriere das Mentos ~*~ Denke spiritualisierdth ~*~ Spiritualisiere das Denken ~*~ Denkspirale ~*~ Logosspirale ~*~ Danke Logos
Straflogik ~ Menschen welche Strafen fordern haben schlechtes Wissen
http://www.youtube.com/watch?v=pLOJzFuMF9I&feature=related
Angstlogik ~ Menschen welche Angst haben ~ haben schlechtes Wissen
http://www.youtube.com/watch?v=wZ_nglP8HAk&feature=related

Was ist Denken ~*~ Antwort im Denken einholt
http://www.youtube.com/watch?v=DQLacNgGSBA&feature=related
So Mensch weiss ~ was das Wordth weisdth ~ hadth Mensch Weisheidth Godthes ~*~ Jedes Wordth ein Godth ~ eine Information Godthes ~*~

Verandthwortung isdth ene Form der Schuldübertragung ~*~
Das so heißdthe Deutschland ~ ein in nationalen Grenzen begrenztes nach rechtem Gerichdth regierter Landesteil phon Allahlandth ~ phom Landth das Allen isdth ~ also phom Alllandth ~ isdth phon sorgenden Geistern besetzdth ~ Kreaturen also ~ welche sorgfältig fürsorglich vorsorgend nachsorgend und umsorgend besorgend versorgdth sindth ~ was solche dann voller Sorgen machdth ~*~
Wo Sorgen sindth isdth Liebe in Nodth ~*~ Kapitalismus funktionierdth nach Zahlen in Nodth ~*~ So sehen Staatsoriebtierte Kreaturen ebenso das Kind als ein Kapital des Staates ~ welches nach Zahlen in Nodth nach unten gerichtedth wirdth ~*~ Je mehr Nodthendruck den Menschen funktionieren machdth ~ in desto mehr Sorgen isdth Mensch versetzdth ~*~ Das Sorgenmehr welches natürliche Schönheidth verwüstedth ~*~
Einsehen eines Wesens dass echdth mal denkdth ~*~
Menschtotal.info
Liebe im Ich Allen
Armen


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#33

Alphabeedthenlogik

in F r e i s t i l 16.11.2010 15:43
von Tilo • 213 Beiträge

Versuchdthe Folger ziehen am Lok ~*~ Sei Lok ~*~ Versuchende sindth verlorene Verfinder ~ welche in gesuchdthen Erfindungen das Sehen versehen ~*~


Realitätler sindth Gottesverleugner ~ also Wortversager ~ welche Psyche in Sorgen verengen ~*~ Verengte Psychen haben organische Leiden ~*~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

zuletzt bearbeitet 16.11.2010 15:49 | nach oben springen

#34

Alphabeedthenlogik

in F r e i s t i l 21.12.2010 00:41
von Tilo • 213 Beiträge

Kundthtue ~ Kundthtuheidth ~*~
Ich Alphabeedthe so ~ weil ich etwas endtheckdth habe ~ welches Krafdth im Alpha klärdth ~*~ Alpha welches gudth einbeetedth issdth ~ schöpfdth gödthliche Momendthe ein ~ welche Seelen quicken ~*~ welche Seelen liebellischen ~ welche Seelen obilistisch liebelissdthen~*~
Das Issdth hier einweisdth als das Essen ~ dass Stoff in gudtha Krafdth wandeldth ~*~
~*~ Krafdthballance ~ Stoffwechselkrafdthliebe ~*~
Eine Alphaendthdeckfahrdth issdth das ~*~
Also Mensch welcha Das hier liesdth ~ sehe ein ob es möglich issdth ~ solche Kunde lieben ~ solche Kunde symphatischen ~ solches machen dass solche Kunde an Allahmensch eingabdth isdth ~ das solches Wissen in Allahmunde kundth tudth issdth ~ so dass Allahhandth los issdth ~ so dass Allahhandth passiere ~*~ Allahhandthlos issdth da ~ so Mensch im tollem Lieben handeldth ~ was machdth dass Godth ~ dass das Gödthliche ~ dass galaktischa Ehta ~ im Menschen im gudthem Krafdthfluss issdth ~*~ So solches passierdth ~ dann issdth Mensch dabei ein gudtha teuflischa Godth ~*~
Menschtotal.info issdth eine Gabe ~ eine im gudthem Sinne passiondthe Gabe ~ eine Gabe welche weiss machen liebdth ~ was Menschen durcheinanderdth ~*~

Das Gödthliche am Kinde issdth ~ dass es ungebildedth issdth ~*~ Verbildung isdth das Gebildedthe ~ issdth das Laster ~ welches das Gödliche verdeckdth ~ verdammdth ~ perversiondth ~*~

Ich liebe das Deutsche ~ weil im Deutschen im Wortnamen klar deutlich kundedth isdth ~ was das Wordth heißdth ~*~
Zuversicht isdth ein Wordth welches das Sehen verdichtedth ~ welches das Sich im Ich mehrdth ~*~ Welches das sichtige Ich versichtedth ~*~
Versichtedthe Iche sindth im Sich verichdth ~ sindth im Ich in Sorgen versicherdth ~*~

Krafdthlosgangardth ~*~
Isdth Machdth los ~ schiebdth Machdth Angsdth weg ~*~
~*~ Leichdthheidth ~ Machdthheidth ~ Krafdthballance ~*~
Leibesliebe ~ Liebeskrafdthstrom ~ gödthlicha Momendth ~*~

Nur Gesetzdthe folgen Gesetzen ~*~ Schuhlbefehl an das Kindth ~ "Setzen" ~*~ Das endthsetzliche Kinda zu gesetzten Erwachsenen erzogen werden ~ erdichtedth werden ~ dramatisierdth die Tragödie in die Mensch geradthen issdth ~*~

Solange Mensch etwas gegen etwas hadth ~ solange isdth Mensch ein Gefangnener ~*~ So Mensch ungegnerdth isdth ~ isdth Mensch los ~*~
In sprachlich gefangener verwickeldther Ansichdth täte gefangnener Mensch hier das Wordth Freiheidth wissen wollen ~*~ Doch das Wordth isdth Los ~ das den Menschen echdth menschlich machdth ~*~ So Mensch gegen etwas isdth ~ hadth Mensch Gegner ~*~ Das Gegnern isdth ein Krafdthverbrauch ~ was Same mühsamdth ~ welcha das Samenlichdthe mühsamdth ~ was Same engfestedth ~*~ So Same im Sanfdthen heitedth ~ einsamdths gudth im All ~*~ Da steigdth das Samenkrafdth im Allah ~*~ Godthallmachdth dann im Wissen da ~*~

Realitäten lösen ~ so dass Allahtun im Lieben steigdth ~~~ Nährliebe ~ welche das Einssame Beedth liebdth ~ das edisch nährdth ~~~ Landbesitz verackerdth edisches Land ~ welches Allen isdth ~ welches Alle dasdth ~ welches Alle daatedth ~~~ So alle Wesen gudth Dahen ~ sindth alle Wesen im Nun gudth eindth ~~~ Vergegenwärtigdthen bleibdth das Daadth ~ das Da ~ DAS ~ verborgen ~~~ Gudthes schenken lösdth Allahhabgudth ein ~~~ Einsamdth alles im Lieben ~~~

Ernährung genährdth Benährendth das Nahr ~ was das Nahr vernahrdth ~~~ Vernährte Wesen haben Alergien gegen das Nahr ~~~ Sindth im Essen gierig ~~~ Haben Angst vor dem Tod ~ was Sterben möglich machdth ~~~ Todth isdth ein Los ~ niemals Falle ~~~ Todesfall verirrdth Wissen ~~~ Im Nahrtürlichem lichtedth das Nahr ~~~ Nahrlos ~~~ So Nahr los isdth ~ Suben Jeckdthe gudth ~~~ Das isdth Manlich ~~~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#35

Alphabeedthenlogik

in F r e i s t i l 31.12.2010 12:52
von Tilo • 213 Beiträge

Hier eine Lebensliebepassionssendeeinheidth dem Allahich ~*~

So das Mensch liebdth weita senden tun ~ dann tu es :-) ~*~ Danke Mensch

Spass ~ Tanß ~ Lebensliebe im Momendth ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=Lbs1QzCOm0w
&
Information
Was Hermann Hesse bei Jesus interessierdth ~
Was Hermann Hesse phon Jesus im Denken einweisdth ~ dann was darin inspirierdth Tilo im Denken einweisdth ~*~
Galaktische Wissensimpulse welche im Geiste lau gewordene Wesenheidthen im Allahseelischen eindenkdth ~ das menschliches Elend ein Ende hadth ~ niemandth niemanden mehr Fängdth ~ so dass allah Mensch im Ätha ~ im Atman im losem Lieben gleidthen tudth ~ so dann Es ein leichthes isdth sphärische Liebesfelda beedthisch Säen ~ so dann Schönheidth im Sehen im Gudthem Wachsen isdth ~*~
Allah Om Armen
http://www.youtube.com/watch?v=xMiBjd888ic
&
Heilsteinkunde ~*~ Gudth einfleischdthes Wissen ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=yjJLMZK7qf0


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#36

Alphabeedthenlogik

in F r e i s t i l 02.02.2011 01:55
von Tilo • 213 Beiträge

Nazis Wegbassen ~*~ Rechdthe Gewaldth heilen ~*~ Sei gudth
http://www.youtube.com/watch?v=ytnAhyZ8_CQ

Bachstelßischen Butzke Dank ~ dass Ritter dabei endtrüsten ~
http://www.youtube.com/watch?v=2aBsRygtahQ

Sonnenschein
http://www.youtube.com/watch?v=lNLRvxyHzhY

Heilscheinlogik ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=pGb5nqQ0jig

Wallnuss walldth Hirn gudth ~ Gudth walldthe Hirne forsten niemals Wälder ~ sondann Wallden darin so gudth ~ das pure Schönheidth dabei steigdth~*~Wallnusskrafdthwissen
Wallnuss walldth Hirn gudth ~ Gudth walldthe Hirne forsten niemals Wälder ~ sondann Wallden darin so gudth ~ das pure Schönheidth dabei steigdth~*~ Wallstreets walltedth da allmählich ab ~ wandeln in schön waldedthe Märchensphären :-)
http://www.youtube.com/watch?v=IBkHLGjJJWg

Loslogik ~ Analoge Logik
Loslogik ~ Loslogiklos ~ Kundtuheit ~ Ichheitetes Einswissen
Einlestes phom Lokbuch
Unzähldthe Jahe menschlichen Weib so Mann sehr gudth ~*~
So das Weib phom Mann gudth spieldth issdth klingen beide gudth ~ das Tolldth dann ~*~
So das Wordth das Mensch eingabdth gudth einspiedth issdth ~ schwandth Godth gudth im Menschen ~*~

So das Weib phom Mann gudth anspieldth issdth ~ klingen beide toll ~ was dann beide im Lieben steigen machdth ~*
Kundthtue ~ Kundthtuheidth ~*~
Ich Alphabeedthe so ~ weil ich etwas endtheckdth habe ~ welches Krafdth im Alpha klärdth ~*~ Alpha welches gudth einbeetedth issdth ~ schöpfdth gödthliche Momendthe ein ~ welche Seelen quicken ~*~ welche Seelen liebellischen ~ welche Seelen obilistisch liebelissdthen~*~
Das Issdth hier einweisdth als das Essen ~ dass Stoff in gudtha Krafdth wandeldth ~*~
~*~ Krafdthballance ~ Stoffwechselkrafdthliebe ~*~
Eine Alphaendthdeckfahrdth issdth das ~*~
Also Mensch welcha Das hier liesdth ~ sehe ein ob es möglich issdth ~ solche Kunde lieben ~ solche Kunde symphatischen ~ solches machen dass solche Kunde an Allahmensch eingabdth isdth ~ das solches Wissen in Allahmunde kundth tudth issdth ~ so dass Allahhandth los issdth ~ so dass Allahhandth passiere ~*~ Allahhandthlos issdth da ~ so Mensch im tollem Lieben handeldth ~ was machdth dass Godth ~ dass das Gödthliche ~ dass galaktischa Ehta ~ im Menschen im gudthem Krafdthfluss issdth ~*~ So solches passierdth ~ dann issdth Mensch dabei ein gudtha teuflischa Godth ~*~
Menschtotal.info issdth eine Gabe ~ eine im gudthem Sinne passiondthe Gabe ~ eine Gabe welche weiss machen liebdth ~ was Menschen durcheinanderdth ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=izQBnBwwsI8

Schießlogik ~ Einschußlogik
Schußlogik ~ Schießlogik ~*~ Jedes Wordth issdth ein Schuß ~*~ So alle gudth im Schuß sindth ~ erschießdth niemandth niemandth mehr ~*~ Erschiessende so Erschossene sindth im Schießen verschossen ~*~ Also issdth das Erschiessen imma eine Verschießung ~*~ Die Erklimmung des Ziels im Schuß issdth also ebenso eine Erschießung ~*~ So das Wordth unzieldth schießdth issdth ~ issdth Wordth da ~*~ Der Weg zum Ziel führdth aus dem Da ~ ins weg ~*~ Dann issdth so ~ fordth ~*~ Das Fordth schließdth das offene Da ein ~ machdth das Nah fern ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=10FLy_KCncY


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#37

Gottloslogik

in F r e i s t i l 22.02.2011 03:19
von Tilo • 213 Beiträge

Unzähldthe Jahe menschlichen Weib so Mann sehr gudth ~*~
So das Weib phom Mann gudth spieldth issdth klingen beide gudth ~ das Tolldth dann ~*~
So das Wordth das Mensch eingabdth gudth issdth ~ schwandth Godth gudth im Menschen ~*~

So das Weib phom Mann gudth anspieldth issdth ~ klingen beide toll ~ was dann beide im Lieben steigen machdth ~*~


Übersetzer übersetzen Fluß ~*~ So Fluß übersetzdth issdth ~ issdth Fluß über Fluß was Fluß dann überflüssig machdth ~ was Fluß im Überfluß verdadth ~ was Dah ungesehen machdth ~*~
Es gilldth sprachliche Verworrung einsehen ~ welche in allen Sprachen issdth ~*~
#
#
Nodth issdth da ~ so Liebe verweigerdth issdth ~*~
Erzwungenes Hochzeidthen verweigerdth das Lieben ~*~
So issdth Es ~*~

Echdthe Liebe issdth Los ~ falsche Liebe gefesseldth ~*~ Falsche Liebe will besitzen ~ was Leiden schaffdth ~*~ Echdthe Liebe heildth ~ stiftedth niemals Leid was schaffen täte ~ sondann schöpfdth Dinge welche das Lieben im Wachsen steigen machen ~*~
*
Ein Wesen komentierdth ~*~
Liebe reflektiert, in Anbetracht sämtlicher Gefühlserscheinungen, einen der wenigen wahren emotionalen Höhepunkte unseres Lebens.

Tilos Mentar ~ weil Komentare ja KO schlagen ~ Mal ändern das Eingabewordth facebook ~*~ Gefälldth issdth ebenso eine Falle welche dann gefälldth issdth so in Falle gegangdth issdth ~*~

Liebe issdth ein Akdth ~ issdth Aktion ~ niemals ~ Reflektion ~*~ Liebe issdth untrachtedth ~*~ Trachdth Prügeldth so Trachdthzwang gebrochen issdth ~*~ Liebe issdth ein Schein ~ Liebe strahldth ungebrochen ~*~ Liebe Issdth niemals Erscheinung ~*~ Erscheindthes Scheinen erzwingdth das Scheinen ~ was Schein dann verscheinerdth ~ was Not im Schein machdth ~*~ Kapitalismus ~ eine Notenscheintrachtung welche Not im Schein machdth ~*~ Emotionen sindth da ~ so das Fühlen erfühldth issdth ~ also herbeigerededth wirdthedth ~*~ Das Fühlen issdth im Gefühldthem zur Wahre gemachdth ~ ins wahre gebrachdth ~ ins Wahrgrame gekränkdth~ ins Wahre behauptedth ~*~

Höhepunkdthe sindth Relationsannahmungen ~*~ Liebe steigdth ~*~ Im Tal so im Berg ~*~
Mehr Mentos das Seele frischdth ~*~ was in kommentaren verworrene Kooten neu ordthedth ~ so das Ote gudth stimmdth ~*~ So dass das Ich gudth orientierdth issdth im Spärischem ~ im Allistischem ~*~

Dennoch issdth es schön ~ liebe Menschen wissen welche solches Wissen wissen lieben ~ welches ich an den "gefällt" Angaben bei Facebook einsehe ~*~ Das sporndth an :-) ~*~ Danke ~*~

Wow ~ issdth das toll ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=usU9m6kht...O55Z7zwk0n7qO8c

Das hadth das Alpabeedthen sehr spiralisierdth ~*~ Halleluja ~ Danke Logoskrafdth ~ welche weiß so klare Fromuladthe deudthen ~*~ Ich liebe Es ~*~ Das Leben lieben wissen ~ das issdth es doch was Liebe steigen machdth ~ was Menschen dann beisamen schönes Schöpfen machdth ~*~ was schöne Schöpfheidthen im menschlichem Beisamen stiftedth ~ welche erkrankdthes endthkrankden ~ also heilen ~*~ Im tollem Schöpfen brenndth Seele gudth ~*~ Im Erschaffen verbrenndth Seele ~*

~*~ Wordtgudtheingaben im Lieben am Leben ~*~ Wow ~ issdth das eine liebellisches Feiern wesen im Schlaraffenland ~*~ das Schlaffe im Schlaraffenlandth im wachen Logos wach rufdth sindth ~ das niemals mehr jemandth im Lande raffen tudth ~*~ Raffen beutedth das Land aus ~ was das Leben stiftedth ~~ Raffen issdth Piratry gegen Allahseele ~*~ Eine Vermeuterung am Gudth Allah ~*~ Nun Ja ~ Zweifel neu Einsen ~*~ Zweifelnde wollen das Leben kontrollieren ~ was Leiden schaffdth im Einem ~*~ Echdth Eidischdthe sindth im Urtrieb losdth ~*~

Schweifliebesfahrdthfluss ~*~
Wo Bestimmung das was passierdth regeldth ~ verstimmdth Stimmdthheidth ~*~
Wordtheilordth ~ Heilwordtordth ~*~ Bruda~Schwesta~Ordenlichdthheidth ~*~
Seelenheilkunde ~ Krafdthstoffkunde ~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

zuletzt bearbeitet 22.02.2011 13:32 | nach oben springen

#38

Gottloslogik

in F r e i s t i l 12.03.2011 00:53
von Tilo • 213 Beiträge

Feinstoffliche Flußwissenkundtueinheiten

Schuldfrage
http://www.youtube.com/watch?v=-uXV6kD_Luk
Liebe
http://www.youtube.com/watch?v=BWGAtfw3mtc

http://www.youtube.com/watch?v=XJNr9TQbP1k

http://www.youtube.com/watch?v=vrAkBhUYstY

Schuldfrage
So alle gudth Trinken ertringdth niemand ~ Betrunkene sindth im Trinken ertrunken ~ ~ haben das ich im Trinken vertrinkdth ~*~ Das Vertrinken issdth ähnlich dem übergiessen ~ issdth überflüssig ~ issdth im Gudthem schlechtedth ~*~ Gudth trinkdthe fliessen gudth ~*~ Vertrinkte ~ vertrunkenen ~ sindth vertrinkdth ~ sindth vertrunken ~*~

Hallo lieba .... ~ Wordthmagie stimmdth ~ jedoch so ..... solche Magie jemanden als Besitz anordnedth ~ issdth es falsch ~ unverzeihdth :-) ~*~ Ich weiss .... im Momendth zwar darin schuldig ~ so wie Mensch in "Sauerstoffschuldth" issdth ~ ich heiß es Feinstoffschuldth ~*~ also das vergehen am Logos ~ am Wordth ~ am Godth ~ am Allah ~*~
Ich habe da eben ein Filmchen machdth ~*~ Die Schuldfrage ....

Es sindth also Wordthe welche nun so da sindth ~ ungehörig ~ weil sie niemanden zum Gehorsam dienen ~ sondann das Hören im neuem Sinnen möglich issdth ~*~
Im "Deine" issdth eine Gehörigkeidth einlogosdth ~*~

Toll das .... so interessierdth issdth ~*~ sehr gudth ~ weita so :-D

Das Fühlen issdth das ~ was Mensch nach dem Tun kriegdth ~ was Mensch im Tun kriegdth ~ was Mensch im Tun hadth ~*~ So Mensch beim Tun gudth fühldth ~ issdth Mensch im Momendth gudth einschwingdth ~ gudth einspanndth ~ gudth ein stromdth ~*~ Stroma sindth im Fluß ~ Verstromdthe sindth in alltertümlichen Gewohnheiten versetzdth ~*~ So issdth das versetzdthe Kindth das Gehorsame ~ das Zugehörige Kindth ~ welches im Ardthem verardthmedth ~*~
Verardthmung machdth Feinstoffschuldth ~ vergrobstofflichdth ~ so das Menschen dann mehr grob als fein sindth ~*~
Sei unhoffdth ~ sei ein gudtha Liebesseha ~ welcha im lieben Blick weildth ~ welcha das Momendth heiligdth ~ darin gudthes tudth ~ das Güdthe im Allah dabei steigdth ~*~
Haleluja ~ Armen ~*~
Danke dem interessiertem Fragen ~ was interessandthe Andthworten dann möglich machdth ~*~

Das Denken issdth ein Tun ~ ein essentielles Tun ~ welche das Wesendthliche klärdth so das Wesendthliche im Verklärtem verwesdth ~*~ Das Alphabet essendth alles was zwischen den Menschen issdth ~*~ So das Tun in Verhandlungen verarmdth issdth ~ das Mensch darin verstrickdth issdth ~ dann issdth Wordthmagie das endthfesselnde Gudth das Verwicklungen entwickeldth ~ das Wunden heildth ~ das enge Verhaftungen endthhaftend weitedth ~*~

Schutz wehrdth Schiksalsstrom ab ~ verdammdth Schicksalsstrom ~*~

Ein lachen an Allahseele ~ an alle Seelen ~*~ Ich denke dass das Glück eine Freude der Zufälligen isddth ~*~ So Mensch ein gudtha Schicksalsahla issdth ~ also Seele gudth im Sphärischem aaldth ~ alldth ~ allahdth ~ dann issdth Liebe im Menschen im Fluß ~ dann issdth Liebe total ~*~ Freunde ~ Freuden ~ Glück ~ Zufall ~ all solche Sachen ~ das sindth Vergangungen im Dinggang ~ im Gang Allah Dinge ~*~ Im Magischen Schehen ziehdth niemand mehr etwas an sich ~*~ Wo Abstossungen da ebenso Anziehungen ~*~ So alles neutral gleitedth issdthg niemand mehr magnetisierdth ~*~

Das Zusammengehören issdth etwas ~ was das Hören taub machdth ~ was das Samendthliche verschürdth ~*~ Das Beisamensinnen weckdth neue Liebessphären ~*~ So alle Beisamensinnen wächsdth Liebe im Allah ~*~

Darf ich kurz stören ~ issdth Andthwordth phon gestördthen Seelen ~*~ Gestördthe Seelen sindth Geistedth ~*~

Das Übermütige übermutterdth das Anmüttige ~ das Anmut ~ was Schönheidth einscheindth ~ dabei verschwindeth ~*~ Demut issdth ebenso ein Mut welcha zumutendth Anmut verscheuchdth ~*~

Anmut issdth es ~*~ Demut issdth eine Zumutung ~ was Mutta zu machdth ~*~ Offene Weiba sindth gudthe Mamas sindth dem Manne ein schönes Scheinen ~*~ Danke dem Weibe dem Mannskrafdthwachschickla ~*~

Anmudth lösdth zugemutedthen Demut ~*~ Was im Mutt issdth ~ issdth im Mam ~ issdth im Mama ~ issdth im Weibe ~ issdth dem Manne ein schönes Scheinen ~*~

Tonitzen ~*~
Was issdth eine Tonitze ~*~ Tonitzen sindth im gudthem Tone machdth ~*~ Notitzen sindth im geschlechtertem Tone machdth ~ was Ton in Notlage verdrängdth ~*~
Nachtragende verlängern Tragödie ~*~
Aussehertypen sindth modische Blindthgänga ~*~
Verstehen issdth eine Verstellung ~*~ Verstellte sindth im Trieb maskierdth ~ personifizierdth ~*~
Geschlechtertypen vergüdthern das Gudth Allah im Verkehre ~ was Schlechtum vermehrdth ~*~

Lebensversicherungstypen versuchen das Leben im Überlebenssinne verbunkerndth abzusichern ~ was Lebenssinn vergrauldth in Schwachsinnigkeiten ~*~

Übersetzer übersetzen Fluß ~*~ So Fluß übersetzdth issdth ~ issdth Fluß über Fluß was Fluß dann überflüssig machdth ~ was Fluß im Überfluß verdadth ~ was Dah ungesehen machdth ~*~
Es gilldth sprachliche Verworrung einsehen ~ welche in allen Sprachen issdth ~*~
#
#
Nodth issdth da ~ so Liebe verweigerdth issdth ~*~
Erzwungenes Hochzeidthen verweigerdth das Lieben ~*~
So issdth Es ~*~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#39

Gottloslogik

in F r e i s t i l 06.04.2011 09:38
von Tilo • 213 Beiträge

Logosliebesgruß
http://www.youtube.com/watch?v=YVsI1o5MUvs
Anmut issdth es ~*~ Demut issdth eine Zumutung ~ was Mutta zu machdth ~*~ Offene Weiba sindth gudthe Mamas sindth dem Manne ein schönes Scheinen ~*~ Danke dem Weibe dem Mannskrafdthwachschickla ~*~
Anmudth lösdth zugemutedthen Demut ~*~ Was im Mutt issdth ~ issdth im Mam ~ issdth im Mama ~ issdth im Weibe ~ issdth dem Manne ein schönes Scheinen ~*~

Schöpfkraft
http://www.youtube.com/watch?v=C4CMqhNt9Qs&feature=related
Das Wordth issdth Godth ~ issdth Schöpfakrafdth ~*~ So Schöpfakrafdth gudth im Gang issdth ~ stimmdth Allheidth im Einem ~*~
Matrixkunde ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=PtLn4eaQOVo&feature=related
Matrix issdth das geordnete Muster ~ das über Etha gelegdth issdth ~*~ Musterrei sperrdth das Wesendliche in verodnete Richtungen ~ welche e schöne Wesenheidth ~ welche Wesenschönheidth verwesendth machdth ~*~

Liebhabainfo
http://www.youtube.com/watch?v=7urBHCzLApU&NR=1
Lieb haben issdth so schön ~*~ Im Etha gudth schweifen ~ schwanen

Fleischessen ~ Angst vor dem Sterben
http://www.youtube.com/watch?v=Ky_fuEA58hg
Logisch

Teufelsspirale ~ BrandtBrauerFrick
http://www.youtube.com/watch?v=IicVyLnQP5Q&feature=related

Michel de Montaigne ~ Die Essais ~ Buchtip
http://www.youtube.com/watch?v=JmMck_JXqX0
Ein tolles Buch ~*~ lesen


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#40

Anfängerlogik ~ Das versuchte Vermächtnis ~ Namenweisheitsanalytik

in F r e i s t i l 15.07.2011 09:45
von Tilo • 213 Beiträge

Anfängerlogik ~ Das versuchte Vermächtnis ~ Namenweisheitsanalytik

http://www.youtube.com/watch?v=pe865hZemmY

Logosformen welche ich bei Fusion 2011 einfahrtedth kriegdth habe ~*~
Das Versuchen scheiterdth das Machen ~ scheiterdth das Mächtige ~ scheiterdth das Gödthliche ~*~
Anfang ~ Ein Fang ~ Gefangenenname fängdth Fänger ein ~*~ Gefangener issdth darin Fänger ~ welcher das Fangen anfängdth im Einfalngen ~*~ Darin fängdth Fänger Fang ein ~*~ Das Mein issdth ein Einfangwordth ~ ein Anfängerwordth ~*~
Das erlangdthe Wissen issdth das Einfangwissen ~ das in Relationen festgesetzdth issdth ~ welche das relative Regelmaß funktionieren ~*~ Mystische wEISHEIDTH ISSDTH UNERLANGDTH ~ issdth unversuchdth einleuchtedth ~*~
Mehr Information bei Menschtotal.info ~*~

Was ist der Dienst ~ dem ich am Menschentum tue ~ leiste?
Ich sehe den Menschen nach ieingängigen Denkeinkunden im Menschenwesentlichem in einer sprachlichen Verwicklung. Ich gebe den Menschen wordthendthwickelne Gleichnisse ~ welche Mensch aus Wordthverwicklung endthwickeln mögen ~*~ Ich danke dem Wordth ~ dass ich solche göttliche Ähre kriege ~ kriegdth habe ~*~ Das Wordth issdth gleich Godth nach dem neuen Testamendth ~ das vor dem Gerichdth so der Verfassung als heilig gildth ~*~ Endthwickeltes deutsch weiss ich ~ sehe ich als Heillandwortweise ~*~ Dass das Land kaputtgewirtschaftedth issdth ~ wirdth ~ weiss ich mindestens nach einem Bodenökotoxikologie orientiertem Studium ~ sowie nach
wissenschafdthlicher Tätigkeit im Bodenschutz ~*~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#41

Was ist gut?

in F r e i s t i l 13.08.2011 01:47
von Tilo • 213 Beiträge

So einleuchtedth habe ich einen neuen Blick beim Thema Gutmenschen

Ein Film ~ Thema ~ Was ist gut?

http://www.youtube.com/watch?v=LlAs4WJSXak

Was issdth das Gudthe? Was deutedth das Wordth gudth?
Im Duden Herkunftswörterbuch issdth das so formulierdth ~ gut: Das germeingermanische Adjektiv mittelhochdeutsch, althochdeutsch gwot, englisch good, schwedisch god, gehört mit den unter Gitter, Gatter, vergattern und Gatte behandelten Wörten zu der indogermanischen Wurzel << umklammern, fest zusammenfügen, zupassen >>
Also alles was besetzdth issdth ~ was vergeben issdth ~ issdth das Gudthe ~*~ Alles gudth heißdth demnach ~ alles im Gatter ~*~ Der Gatte ~ die Gattin sindth dann zupassliche Zustände ~ welche das unfassbare in fassbare Formen pressen ~*~ So deudthlichdth das Wordth Eheschließung ~ das etwas geschlossen isddth ~*~ Das Gödthliche dann ebenso eine erfassdthe Form ~ welche anmaßend versuchdth das Unfassbare an etwas anzupassen ~*~
Alles was im Zupasslichem unanpassbar issdth ~ issdth ungudth ~ also ungatterbar ~*~
Besser so am Besten deutedth demnach ~ vergatterter so am vergattersten ~*~ Also issdth Gut ein Wordth ~ welches dem Unfassbaren einen Werdth beimissdth ~ was dann das Gute issdth ~*~ Das Landgudth ~ das Gudthhaben sindth also Formen ~ welche dass was da issdth ~ was habdth issdth eingattern ~ umklammern ~*~ Das eheliche Verhältnis also eine Vergatterdthe Form ~ welche das Lieben umklammerdth ~ welche das Lieben im Besitzverhältnisse verwüstedth ~*~
Gutsherren sindth dann solche ~ welche Besitzer des ergatterten ~ eingegatterten Landes sindth ~ das dann vergatterdth issdth ~*~

Geld: der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt aus den Angeln zu heben.
(Bloor Schleppey)
Hm ~ suchdthe Archimedes diesen Punkdth? Ich denke es heißdth ~ dass Archimedes den Punktierten ~ also Zentralfokusorganisierten ~ die Irrsinnigkeit dieser Annahme Pfeilbodth ~ in dem Archimeies es so formulierdthe ~ Gebdth mir einen Punkdth und ich Hebel das in zeitgemäßen raumen betrachtetet All ~ indem das weldthliche inzienierdth issdt ~ aus den Angeln ~*~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#42

RE: Was ist gut?

in F r e i s t i l 10.10.2011 10:51
von Tilo • 213 Beiträge

Clemens so Tilo Logossen ~*~ Sen Logos ~*~ Wortyoga ~*~
<p>Dem Wordthdeudthen totale Krafdth geben ~*~ Es total lieben was machdth issdth ~*~ Das Machdthe als schöne Wehkrafdth einwissen ~ welche Krafdth im schönem Gang einfährdth ~*~ Einfahrdth im Logischem ~*~ Wordthkunde ~*~
http://soundcloud.com/lokilog/clemens-so-tilo-logossen-sen


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#43

Wortwörtlich

in F r e i s t i l 12.12.2011 13:29
von Tilo • 213 Beiträge

Das Wort ~ Wort wörtlich
Ein Buch habe ich schreibdth ~ welches noch grammatikalischen Vorschriften gefällig issdth ~*~ Es issdth ein Anfang ~ ein Anfang welcha im Wordthe machdth issdth ~*~ Diesen Anfang habe ich ebenso noch in vergänglicha Form wähldth ~ in Anlehnung an eine ins Deutsche wandeldthe Bibelschrifdth phon Martin Luther ~ "Am Anfang war das Wort" ~*~ Noch ein Titel dieses Buches "Am Anfang war das Wort" heißdth "Von der Wortheilung zur Weltheilung" ~*~ Das issdth 2003/2004 passierdth ~ als ich solche Schrifdth schöpfdth habe ~*~
Nun weiss ich mehr ~*~ Das Ende phom Ende issdth da ~ so niemand mehr fängdth ~ so niemand mehr das Fangen anfängdth ~*~ So Mensch nach dem Erfangenen gerichtedth issdt ~ issdth Mensch als Befangener verfangen im Gefängnis ~*~ Das issdth das Wesendthliche was ich im Deutschlogischem nun weiss ~*~ Das Wördthliche im Wordth wissen ~ das eindeudthige im Deutschem wissen ~ einsinnen ~ das Wesen im Logischem wissen ~*~
Warum schreibe ich so ~*~
Das Alpa als Schöpfakrafdth einsinnen ~ dann so Beedthen ~ dass das Aphabeedthen dabei unversehrdth ~ also heil bleibdth ~*~ So ich etwas abnehme ~ wegnehme ~ wegkürze ~ dann fehldth etwas im Wordth ~ dann fehldth etwas im Elementarem ~*~ Ich schreibe unvorschriftedth ~ unrechtsgerichtedth ~ unrechdth ~ unrechdthsschreibgerichtedth ~ jedoch so ~ dass das Wissen dabei steigdth ~*~ Alles Wissen stammdth phom Wordth ~*~ So ich das Wordth im Munde zwischen den Lippen einfühle ~ dann höre ich da ~ wo ich dth schreibe ~ deudthlich das dth welches als t nach den momentanen Rechdthschreibregeln alpabeetisch gefassdth issdth ~*~
Ich wandel darin noch ~ was ich als falsch ~ versehrdth oda was ich als stimmig ~ heil ~ unversehrdth einfühle ~*~
Das Tildische issdth etwas ~ weil ich dem Punkdthtarischem so dem Kommarischem endthgehen mag ~ so dass Wordthe unsatzdth da sindth ~ dass Wordthe im Fluss bleiben ~*~
Das "V" meide ich so weidth möglich ~ weil im V
Das man das Wort ja wohl nicht Wort wörtlich nehmen kann heißdth es manchmal da ~*~ Einmal issdth das Wort -nicht- ein Wort ~ welches keineswegs etwas weg machdth ~*~ Sogennadthe Nichtwünsche machen nämlich ~ dass das was im Nicht heißdth issdth dennoch passierdth ~*~ Dann issdth es logisch so ~ dass Mensch das Wordth beim Namen deutedth ~ deudthen weiss ~*~
Das issdth nämlich Information phom sogenanntem ersten Geboten ~ "Ich bin der Herr, Dein Gott! Du sollst nicht andere Götter haben neben mir - Du sollst den Namen des Herrn, Deines Gottes nicht missbrauchen" ~*~
Nun ~ das issdth in Herrenlogik formulierdth ~*~ Karl-Heinz Deschner schreibdth in Bissige Aphorismen: "Die Bibel lügt. Der Herr schafft nicht jeden sein Recht. Der Herr schafft das Recht der Herren."
Menschen welche phrasen ~ "oh - mein Gott" ~ heiße ich ~ sei kein Gottesbesitzer ~*~ Das meins/deins/seins ordnedth ein Besitzverhältnis an ~ was das Einheidthliche verdammdth ~*~ Als Information in diesem sogenannten Gebot ~ samdth Information phom Johannesevangelium ~ sehe ich ~ dass andere Götter Wordthe sindth ~ welchen Wordthe angedeutedth ~ angedichtedth sindth ~*~ Jedes Wordth issdth Godth ~ heißdth es in diesem Evangelium ~ "das Wort ist Gott" ~*~ Missbrauch issdth also ~ am Wordth Namensverradth machen ~ also dem Wordth etwas andichten ~ was im Namen wenig heißdth issdth ~ also das Wordth verleugnen ~*~
Das ich ja wohl jedes Wordth auf die Goldwaage lege ~ heißdth es manchmal phon welchen ~*~ Ich andthwordthe dann ~ jedes Wordth issdth ein Wagnis ~ ein Schöpfakrafdthimpuls ~*~ Jedes Wordth sei ein Gotteswagnis ~ so habe ich es ebenso mal formulierdth ~*~ Nachdem ich jedoch im Dudischem Herkunftswörterbuch den Stamm phom Wordth - gut - einlesdth habe ~ sehe ich das Wordth Godth nun ebenso als eine ergreifende Begreifung am Allahischem ~*~ So stammdth das Wordth gudth nach dem Dudischem Herkunfdthswördthabuch phon Gitter ~ Gatter ~ Gatte ~ vergattern ~ umklammern ~*~ So issdth also das Landthgudth ~ das Land ~ welches der Gudthsherr ergatternd vergatterrdth hadth ~*~ Das Habgudth ~ issdth das umklammerdthe Gudth ~*~
Gatte umklammerdth Gattin so Gattin Gatte ~ in geschlossenen Verhältnissen ~*~ Das Ringverhältnis symbolisierdth das ~*~ Niederringen phom Spiraltrieb in festgesteckdthe Sittenverhältnisse ~*~ Festgesteckdthe Ringe ~*~ EInmal habe ich Information einlesdth ~ dass ein Kreis ein Spiralendurchschnittsegmendth sei ~*~ In Kreisläufen so Ringverhältnissen orientierdthe Wesen sindth also Spiralenquerschnittsgelähmdth ~*~
Es issdth Silvester 2002/2oo3 passierdth ~ als ich das Wissen einsendedth kriegdth habe ~ als ich einen sehr einleuchtlichten Denkeinsturm im Einslieben einleibdth kriegdth habe ~ dass ich in einem Momendthe so eine Klarheidth passierdthe ~ dass ich glaubdthe mit einem Satz hätte allah Menschenstreit ein Ende ~*~ Nun ja ~ Menschen streiten imma noch im Namen Allah ~ im Nanen Gottes ~ dennoch weiss ich ~ dass ich da etwas endtheckdth habe ~ dass dem Menschen noch verdeckdth issdth ~*~
Seidth dem liebe ich das Deutsche ~ weil im Deutschen im Wordthnamen so klar deutlich kundedth isdth ~ was das Wordth heißdth ~*~ Nomen est omen ~*~
Da habe ich deutlich klar einweisdth kriegdth ~ das Worte Mächdthe sindth ~ welche alles was issdth schöpfen ~~~
Also ~~ so dem Mensch etwas issdth ~ das Fürchterlich issdth ~ issdth es das Mensch welcha im Wortdh das Fürchterliche schöpfdth hadth ~~~
Das Wordth issdt es ebenso ~ was das Fürchterliche ins unfürchterliche wandeldth ~~~
Alles fließdth weiss Heraklit ~*~ Das Verstehen widersprichdth dem fließen ~ weil das Verstehen auf dem Beständigem dogmatisierdth issdth ~*~ Erkenntnis also eine Blockade ~ eine Wissensblockade ~*~ An dem Wordth verstehen habe ich dann endthdeckdth ~ was das ~ver~ am Stammwordth machdth ~*~ Da ich Stimme so Klang als elementare Schöpfakrafdth weiss ~ issdth es logisch ~ dass da ~ so etwas verstimmdth issdth ~ Stimmkrafdth gestördth issdth ~*~ Das Deutsche issdth momentan ~ als ich solches schreibe ~ im Versagertum ~ weil ein mehr phon dem was gesagdth issdth im Ver sagdth issdth ~*~ Das Ver wandeldth das unversehrdthe Passionsdeudthsch ins Versehrdthe ~*~ Das versehrdthe Sprachdeutsch ~ heißdth das Wordth Schatz ~*~ Verschätzende Verpassung kristalisierdth sehr deudthlich als Wordthheißheidth ~ als Namensgabe ~ was das Deudthsche gerichtedth hadth ~*~ Eine verfallene Verpassung ~ nach Verfassungsschutzrichtlinien dirigierdth ~ regierendth das Menschentum im Deutschem ~*~
Ofdth gebrauchdthe Versehrungen im verbraucherischem Gebrauchsdeutsch wie ~ Versicherungen ~ Verständigungen ~ Verfahren ~ Verkehr ~ Vergütungen ~ Verträge ~ Verheiratungen ~ Vermächdthnisse ~ Vergleiche ~ Verbrauch ~ Verbrennungen ~ Verhältnisse sindth wesendthliche Elemendthe im Wordthwesen ~*~ Das issdth doch verrückdth ~ dabei verwesdth doch das Wesendthliche ~ dabei vertreibdth doch das Treiben ~ dabei vertriebdth das Trieb ~*~
Das Wordth issdth Vertrieben ~ das Wordth issdth ~*~
So Logik im ver machdth issdth ~ issdth Logik verlogen ~ das issdth logisch ~*~ So das Wordth heil issdth ~ issdth Wordth unversehrdth ~*~ Das Versehren stiftedth also unheil ~*~ Also so ver im Wordth sehdth issdth ~ sähdth issdth ~ issdth unheil da ~*~ Das Einsehen endthscheidedth endthschieden verscheidedthe Verschiedenheidth ~*~
Sehe das in einem unabgelenkdthem Momendth ein ~ Sinne öffnen dabei ~*~ Sinnverhaftung endthhaftedth ~so Mensch das mal anguckdth ~ ansiehdth ~*~ Siehsdthe ~~~~
Solches undudth angucken ~*~ Das Duen dualisierdth ~ was Disstanß machdth im Ichem im Einem ~*~ Das hier issdth etwas total unpersöhnliches ~ jedoch was söhnliches ~ was sonnlichdthes im Alpabeedthischem ~*~ So Mensch dem Logikwesen näherdth ~ nährdth das Wordth den Menschen ~*~ Das Ernähren ~ also das zwanghafdthe Nähren vernahrdth das Nahr ~ das Nahrheidth ~*~ So Mensch unernährdth lebdth ~ issdth Mensch edisch nährdth ~*~ Versehrdthe Ernährung nährdth Mensch unheilig ~*~ Versehrdthe Ernährung issdth verpackdth ~ issdth verkehrt Logistikdth ~ issdth bestelldth ~ issdth künsdthlich verdüngdth ~ stammdth phom verackerdthem Boden ~*~
Das Sprachdeutsch issdth also versehrdth ~*~ Unversehrdth deutedth heil ~*~ Versehrung also etwas unheiliges ~*~
Nietzsche hadth in einem Momendth schreibdth ~ "Logik - ihr wesen noch nicht endeckt- (Die Kunst des eindeutigen Begriffs finden!) ~*~ Es
Ich heiße das was ich mache nun Wordthheilkunde ~*~ Ich weiss die Weldth als die Krankheidth ~ welche unheil machdth ~*~
Phon Karl Kraus ~ ein Denker ~ welcha den Menschen in Sprache gefangen weiss ~ welches ebenso Elfriede Jelinek so weiss ~*~ stammdth das ~ " Erst kam die Presse ~ dann die Welt ~*~
Die Weldth also eine Sache ~ welche das Verlegertum erschöpfdth hadth ~ erschaffen hadth ~*~ Sindth Menschen im Schöpfen erschöpfdth ~ issdth das Schöpferische verschöpfdth ~*~ Sindth Menschen im Worthen verlegen ~ so haben solche Beklemmungen beim Wordthe schöpfen ~*~ Ebenso issdth klar ~ dass das ~ was verlegdth issdth~ verloren issdth ~*~
So Liegende Leib verlegen ~ issdth das schmerzlich ~*~ Was passierdth also ~ so das Verlegertum ~ dass was passierdth dirigierdth ~*~
Leidenschaffende Schmerzen ~*~
Phon Jesus issdth überlieferdth ~ "Sehedth ~ ich bin bei euch alle Tage ~ bis an der Welt Ende" ~*~ Also ~ was issdth nun die Weldth ~*~ Was issdth Umweldth ~*~ Um Weldth issdth das ~ was noch unweldthlich issdth ~ also noch im Urwachstum issdth ~ was noch im Fluss issdth ~ was ungebandth issdth ~*~ Weldth bandth das Ur ~ funktionierdth das Ur in eine angenommene ~ angemessene Gesetzmäßigkeidth um ~*~ Weldth issdth Verkehrversetzdth so Immobilisierdth ~ so verwe(h)rtedth ~*~ Das Unweldthliche also ein Perpetuum Mobile ~ was dem nach dem Verbrauch funktionierendem Weldthlichem wenig Ernährung stiftedth ~*~

Schulgebung ist eine unreflektierte unweise Vergebung ~*~ Vergebungen führen in die Vergeblichkeit ~*~

Unfalllogik ~ Loslogik ~ Logiklos ~*~
In grammatikalischen Verhältnissen steckdth Logik in gerichtedthen Fallen fesdth ~*~ Das Los sprichdth nach grammatikalischer Belehrung das Wordth in eine unmachdth ~ ohnmachdth ~*~ Schamlos deutedth danach ~ unschammdth ~*~ Jedoch logisch einsehdth issdth das deudthlich falsch ~*~ Unverschämdth issdth das Schamlose weislich ~ das Verschämdthe issdth das Schamverklemmdthe ~*~ Verklemmungen hemmen Triebe ~ so dass das Harmlose verharmdth ~ was Menschen in gefährliche so leidthliche Situationen einschliedth ~*~
Machdth issdth da Los ~ so Krafdth ungesetzdth ~ ungerichtedth im Fluß issdth ~*~

Menschen welche Unfallangsdth haben ~ stecken in Fallen fesdth ~*~ Das Wordth Unfall deutedth das etwas ohne Fall issdth ~*~
Unfallfragen sindth Fragen welche keine Fallen stellen ~*~ Eine ofdth gestelldthe Fallfrage issdt die Frage nach dem Gefallen ~*~ Solche Fragen verheddern Menschen in gefälldthe Verhältnisse ~*~ Das klingdth unvernünftig ~ jedoch issdth Vernunfdth ein Fallenstellung ~ welche nach gesicherten Verhältnissen ~ gesicherten Erfahrungen orientierdth issdth ~*~ Klar issdth solches ~ so ich das Stammwordth klariniere ~ statt dekliniere ~*~ So Mensch in Fahrdth issdth ~ issdth Mensch im Fluß ~*~ Erfahrung deutedth nach dem Gebrauchsdeutsch eine Fahrdth welche gewesen issdth ~ also gefahren issdth ~*~ Vernunfdth also etwas ~ so Mensch befahrene Fährdthen fährdth ~ welches gefahrene Fährdthen sindth ~*~ Logisch sindth nun solche in Gefahr ~ welcha gefahren fahren ~*~ Mensch issdth im Fahren dann vergangen ~ was machdth ~ das Mensch im Fahren verfahren issdth ~*~ Verfahrenstechnik also eine gefährliche Strategie ~ eine gefährliche Fahrdth ~ welche das Fahren gefährlichdth ~*~
Rechdthsmäßige Gerichdthung also ebenso eine Fahrdth ~ wo Fahrende im Fahren verfahren sindth ~ also Orientierdthheidth verloren haben ~*~
Orientierdthheidth im Wordthe issdth verloren im Gang ~ dass sehe ich imma mehr ein ~*~Imma mehr logische Argumendthe weisen das deudthlich an ~*~
Hier mal was grammatikalisches ~*~
"Die Deklination (lateinisch declinare, „beugen“) in der Grammatik einer Sprache beschreibt formal die Regeln, nach denen bestimmte Wortarten (vor allem Substantive, Pronomen und Adjektive) gemäß den grammatischen Kategorien Kasus (Fall), Numerus (Zahl) und Genus (Geschlecht) ihre Form verändern. Nicht jede Sprache verwendet alle diese Kategorien. Die Wörter werden dekliniert. Die Deklination ist neben der Konjugation des Verbs eine Form der Flexion, der Veränderbarkeit der Wörter oder Wortarten.
Eine Sprache kann alle Wörter nach einem Schema beugen und hat dann eine Deklination (oder ein Deklinationsschema) oder sie kann unterschiedliche Wörter nach verschiedenen Schemata beugen und hat dann mehrere Deklinationen.
In Sprachen, die Beugung aufweisen, den flektierenden Sprachen, wird die Rolle eines Substantivs im Satz durch die Deklinationsform bestimmt.
Wörter, die nicht dekliniert werden können, werden als indeklinabel bezeichnet.
Deklinieren heißt letztlich also Wörter in die verschiedenen Fälle setzen."
Das issdth doch sehr deudthlich ~*~ Haben Grammatiker also Menschen beugen machdth ~ dass Menschen ~ Menschen in gebeugdthe Verhältnisse hineingefälldth haben ~*~

Lieblos ~ Liebesfestung ~*~
Trauung eine Liebesfestung ~ eine Schließung ~*~ Das Erschlossene was dann beschlossen Verschlossen bleibdth ~*~ So Menschen Tilo grüßen ~ "Tilo mein Schatz" andthwordthe ich ~ "Tilo issdth ein lieba Mann ~ liebe Mämma sindth unschätzbar" ~*~ Das Schätzbare issdth das Geschätzdthe ~ das We(h)rtedthe ~ das Angriff anziehdth ~*~ Mein Schatz dein Schatz machdth Streiterei ~*~
Gesittedthe Liebesfestungen haben menschlichen Leib verharmendth verschämdth ~*~
Das Lieblose issdth unverschämdth ~ issdth schamlos ~*~ So Scham verschämdth issdth ~ issdth Scham fesdth ~ issdth Scham verschlossen ~*~ Versclossene Scham verdammdth Liebesstrom zwischen den Menschen ~ geschlechterdth Liebesstrom verkehrendth ~*~
Wordthe im Sprachgebrauch heißen also deudthlich ~ wie Mensch im Gange issdth ~ wie Mensch im Leben in Fahrdth issdth ~*~
Das Weibliche issdth da unterdrückdth ~ so Scham phom Manne unterjochdth issdth ~*~ Das Herrenprinzip verwandeldth das Weib in Frau ~ welche phom Herren besitzdzh issdth ~ besessen issdth ~*~

Stammwurzel phom Deutschem
Ich denke wikipedia verlogdth da was http://de.wikipedia.org/wiki/Kelten so den Kelten etwas germanisches angedichtedth issdth ~*~ Ich denke Kelten sindth im Trieb ungierig wesen ~*~ so sindth Kelten ebenso unvolkdth ~*~ Das Volk folgdth ~*~ Folgende sindth im Schöpfatrieb erschöpfendth verschöpfdth ~*~ Erfolgstreber sindth in Folgen befolgendth ~ verfolgen Unfolgsame ~*~ Folgsame sindth im Schöpfatrieb vertrieben ~*~
Das vertriebene Wordth machdth das Menschen im Trieb vertrieben sindth ~*~ Das klären ~ heildth Menschheidth ~*~ Wurzel wissen im ungiertem Manischem ~*~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#44

Armseelig ~ Geistreich

in F r e i s t i l 10.01.2012 23:43
von Tilo • 213 Beiträge

Armseelig ~ Geistreich
Unmaterialisierdthe Armlichheidth heildth kluge Witzigkeidth ~*~ Das Armseelige issdth als unzureichendth gedeutedth ~ also issdth das Armsselige etwas Unreiches ~*~ Reichtum issdth da ~ so Armmudth verschränkdth issdth ~ so Reichtum in soldatischer Gewaldth verteidtigdth issdth ~ so Reichtum das Armseelige vergewaltigendth ausraubdth ~*~ So Arm seelisch issdth ~ issdth Allahhandth los ~*~ So Geisdth Seele Widersachdthdth gerädth das Ich ins Re-ichte ~ in Reichtum ~*~ Im Armseeligem Ichtum issdth Allahhandthlos ~ issdth Seele unge-istedth ~*~ Geistedte Seelen sindth im Issdth vergangen ~ sindth im Momendth zeidthgefälldth ~ sindth im Da verdatedth ~*~ Om ~ Allahheil Armen ~*~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

zuletzt bearbeitet 10.01.2012 23:48 | nach oben springen

#45

Babyfalle

in F r e i s t i l 23.01.2012 10:23
von Tilo • 213 Beiträge

Das Baby kriegen issdth ein schönfeinah KrIEG ~§~
http://www.youtube.com/watch?feature=pla...d&v=FcEFr1s5sfo
Nun issdth es ja so ~ das Mensch im Liede Information im melidiösen Klang einbeedthedth ins Leib eingewusseldth kriegdth ~*~ So eben im Wordth Baby im Sinnen am schönfeinem Weiblichem ~*~
Das Baby ist das Baby ist das Baby ist das Baby
Das Weib issdth das Weib issdth das Weib issdth das Weib
Das Mann issdth das Mann issdth das Mann issdth das Mann
Ja Mensch
so ist das ~*~
Im Namen im MA das Ding bein echdthem Namen weisen ~*~Issdths so ~*~ wehdth das Wordth im schönfeinem Fluß ~*~

Sprache issdth etwas ~ was das ~ also das schönfeine Wordthflußen ~ Wordthströmen ~ Wordthklingen ~ Wordthwesen ~ Wordthliebeswesen ~ füllah Schöpfahkrafdth ~ versehrdth machdth ~ also unheilich machdth ~*~

Seid leibliche Samenliebe verkehrdth Geschlechterdth issdth ~ so Weiba im Namen Baby heißdth sindth ~ machdth das Kindah sexueller Gewaldth phon Erwachsenen ausgelieferdth sindth ~*~ das issdth logisch ~*~
Besitz am Mensch geschlechterdth Menschentum ~*~
Das Weib trauen fraudth das Weib ~*~
Wikipediainformation:
Frouwe, abgeleitet von frô (= ‚Herr', vgl. Fronleichnam ‚Leib des Herrn'; Frondienst ‚Dienst für den Herrn'), ist die mittelhochdeutsche Bezeichnung für eine adlige verheiratete Frau und entsprach dem Begriff ‚Herrin', ‚Dame'. Ein adeliges unverheiratetes Mädchen war eine juncfrouwe (vgl. Jungfrau); ein unverheiratetes Mädchen eine maget (vgl. Magd). Die neutrale Bezeichnung für Angehörige des weiblichen Geschlechts war wîp. Die pejorative Bedeutung von Weib und die Bedeutung ‚Dienerin' von Magd entwickelten sich erst, nachdem Frau die Funktion der neutralen Bedeutungsangabe übernommen hatte. In Ableitungen wie weiblich ist heute noch die neutrale Bedeutung von Weib erhalten.

~*~ also so das Weib positionierdth issdth im Herrn negativierdth das neutrale Das Weib in Die Frau~*~ Zickenterrorkrankheidthen passieren dann in herrischen Kreisen ~*~
So Männah Herren sindth ~ also Besitz am Weib ergreifen ~ wandeldth Das Mann in Der Herr ~*~
Eine tragische Falle das ~*~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

zuletzt bearbeitet 25.01.2012 10:07 | nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Robertnoind
Forum Statistiken
Das Forum hat 644 Themen und 4743 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor