#1

Angucken und reimen

in Buch-, Radio- und Fernsehtipps 20.08.2009 17:11
von AndyOSW • 631 Beiträge

Wollen Eltern den Wortschatz ihrer Kinder fördern, schauen sie am besten gemeinsam mit ihnen Bilderbücher an. Den dargestellten Gegenständen und Lebewesen sollten sie dabei Namen geben. Das Kind lerne dadurch viele neue Dinge kennen und werde zum Wortsammler, erläutert die Stadtbibliothek Brilon in der Broschüre "Spielend (mit) Sprache lernen!". Im nächsten Schritt könnten dann Bilderbücher mit mit wenig Text angeschaut und vorgelesen werden. Für eine gute Sprachfähigkeit sei es aber auch wichtig, dass die Kinder aufmerksam zuhören lernen. Eltern können das Gehör ihres Kindes über CDs mit bekannten und unbekannten Geräuschen aus dem Alltag schulen. Die Broschüre "Spielend (mit) Sprache lernen!" kann unter http://www.leselatte.de bestellt werden.

Stadtbibliothek Brilon


nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alien
Forum Statistiken
Das Forum hat 642 Themen und 4739 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor