#61

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 24.10.2009 22:16
von Fritz-Franz • 675 Beiträge | 675 Punkte

Was ist von einem rechtschaffenen Deutschen anderes zu erwarten, als verschimmelte Paragraphen … (mithin die Erfüllung der wohlbegründeten Vorurteile)? Beim Firmament, wie bin ich froh, meinen Artikel über Nietzsche nicht eingestellt zu haben! Er soll im Zettelkasten vergammeln und vermodern. Nein, so tierlieb ich bin, mit Kakerlaken und Läusen teile ich mein Bett nicht. Da bin ich so konsequent wie der Suppenkaspar.

Fritz-Franz

nach oben springen

#62

Gutmenschen

in F r e i s t i l 24.10.2009 22:19
von Tilo • 213 Beiträge | 213 Punkte

Denn einen Bruda in rechdthlich verkehrdth verordthnedthe Gewaltigung einverwickeln isdth vergewaldthigender Brudaverradth ~ welcha mehr Menschen schlimme Folgen bringdth ~ als das eine sprachliche Rachesuchdth genugtuung findedth ~~~

Habe neulich Niebelungen anda Schaubühne sehdth ~~~

So ein perverses Gemätzel isdth das hier etwas ~ nur in gemütlicher Rechtsverbrechergewaldth ~~~

Ein weiteres Gräultadth am Menschen ~~~

Oh Mensch gib acht
Man schreibt weder für sich selbst noch für andere. Man schreibt aus einer tiefen inneren Notwendig- keit. Der Künstler hilft, denn er widmet sein Leben der Kunst, die ihn befähigt, die tiefere Wirklichkeit für andere verständlich zu machen. Der Wille zum Schaffen, der schöpferische Wille, der den Künstler drängt und den Künstler quält, ist meines Erachten ebenso sehr anwendbar auf unser individuelles, unser persönliches Leben wie auf jedes Kunstwerk. Das heißt, wir haben einen Willen, eine Möglichkeit und eine Kraft, uns zu ändern, und wenn wir es tun, handeln wir nicht egozentrisch oder introvertiert. Es ist ein Handeln, das letzlich eine ganze Gemeinschaft berührt, beeinflußt und umformt. Darum denke ich, daß die großen Veränderung in unserem Bewußtsein ausgehen werden. Wir sind bewußter geworden, wir dürfen nicht verzweifeln. Wir sind bewußter gegenüber den Hindernissen, bewußter gegenüber den Verlogenheiten, mit denen wir aufraümen müssen".
Anais Nin 1903-77, The diary

"Oh Mensch! Gib Acht!
Was spricht die tiefe Mitternacht?
Ich schlief, ich schlief -,
Auf tiefen Traum bin ich erwacht:-
Die Welt ist tief,
Und tiefer als der Tag gedacht.
Tief ist ihr Weh -,
Lust - tiefer noch als Herzeleid:
Weh spricht: Vergeh!
Doch alle Lust will Ewigkeit -,
- will tiefe, tiefe Ewigkeit!".
Friedrich Nietzsche 1844-1900


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#63

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 24.10.2009 22:21
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte

Bett, hab ich gesagt. Husch husch. Alle beide.


nach oben springen

#64

Gutmenschen

in F r e i s t i l 24.10.2009 22:32
von Tilo • 213 Beiträge | 213 Punkte

Gudthes schöpfen heudthe ~ Danke ~~~ eine gudthe Momomendthale ~ welche Heilallah im Lieben einteilen injektedth ~~~

Ich Tanß Nachdth im Tal der Verwirrung ~ Berlinurdanceordth ~ bis neua Tag einhelldth ~ es sei denn das neue Wesen in Sandras lieben Leib ursubdth wehisch ~~~

Also gudthe menschliche Papas nit in Einsperrgefahr bringen ~ klar ~~~

Menschen da endtwirrlichen im Brudalieben im Schwestalieben ~ im Schwistatanße ~~~
Fährdth sooo gudtha Krafdthstrom da ein ~~~
Das heildth Seelenleib ~~~ das wehselkrafdthstromdth das Einmenschlichen im gudthem Einteilengang ~ im gudthem Wordthurteilgang ~~~

Nun gudth ~ gudthen Schlaf ~ schönes Mensionalen im gudthem Schlafe ~ schönes Schweben ~~~

Hier noch ein Brief phon einem meschlichem Sultan ~ ein Papa ~ welcha Sohn noch nit im Losem sehdth hadth ~ weil das Bruda wegen rechdthsgerichdtheter Gewaldth ~ seid zwei Jahren eingesperrdth isdth ~~~ das Bruda isdth Kurde ~ welcha das Deutsche liebdth ~~~

Lieba Bruda Tilo,
dein schreiben erfüllt Erkans Herzen voller Freude, es ist ein Genuß deine Briefe zu lesen, aber auch sehr aufschluß u. Lehrreich.
Nein, ich mujß sagen "wow", du hast ein schönen schrift.
Das was du schreibst, wie du schreibst, hat Kraft, hat Gewicht u. klingt dazu noch wie ein schönes Lied in meinen Ohren!

Wenn ich deine Briefe lese, dann kommt mir sofort Nietzsche in Erinnerung, Nietzsche sagt:"Von allem Geschriebenen liebe ich nur das, was einer mit seinem Blute schreibt.
Schreibe mit Blut: u. du wirst erfahren, das Blut Geist ist." {Tilo denkdth da Seele}

Ja, du schreibst mit deinem Blut, Nietzsche würde auch liebend gerne Tilos schriften lesen!
Wie du siehst, hat Erkan angefangen Nietzsche zu lesen, u,. ist Tilo für diesen lese Tip dankbar.
Auch wenn Erkan nicht alles 100% versteht, spürdth Erkan trotzdem, daß in ihm sich was freilöst.

Zu Zeit habe ich zwei Werke von Nietzsche: Oh Mensch! Gib acht! u. der Antichrist.

Mein Bruda Tilo, ich möchte Dir so gerne helfen, aber ich weiß nicht wie.
Einerseits möchte Erkan Tilo raten, gib klein bei, gib den Staat keine Gelegenheit dich, - nein, wenn du klein bei gibts dann braucht der Staat dich nicht klein kriegen, dann hast du dich ergeben.
Aber dann werden sie dich nicht in Ruhe lassen, bis sie ein Ergebnis haben, was ihr Handeln, ihr Verbrechen an dich rechtfertigt.
Du könntest den Staat auch nicht austricksen, dem ein Scheinargument geben, das was sie hören wollen, dazu bist du viel zu ehrlich, echt u. authentisch!
Es war nicht klaug von Erkan, von Tilo zu verlangen, deine Ideologie aufzugeben, damit Tilo heil da raus kommt.
Ich glaube Tilo will da nicht rauskommen.
Tilo will heilen, Tilo ist der Heiland!

Von Tilo zu erwarten das was er liebt u. lebt aufzugeben, heißt Tilo töten.
Der Staat will Tilo töten, wie kann ich auch noch an sowas Denken.
Ich will nicht das sie Tilo zu Leibe rücken, ich möchte Tilo helfen, weiß aber nicht wie !?
Kann ich Tilo denn überhaupt helfen!!!

Der Staat kann mich ein leben lang einsperren, trotzdem würden sie mich nicht klein kriegen.
Leider werden sie nie begreifen, dass sie damit sich u. mir nicht helfen können.
Dabei bezewifel ich sehr, das sie mir damit überhaupt helfen wollen.
Der Staat soll erstmal sich selber helfen, damit würden sie mir dehr helfen."

Danke Bruda
Das Brief ist Tilo eine Hilfe ~ eine gudthe Passion ~~~

Ich seh das mehr neurtral
Hier ein Denken phon Bruda Hebbel

Mir ward das Wort gegeben,
Daß ichś gebrauche frei,
Und zeige, wieviel Leben
Drin eingeschlossen sei.

Ich will ihn mutig schwigen,
Den geistigen Donnerkeil,
Und kann erś mir nicht bringen,
So bringt er andern Heil!

~~~~

Setze ein Ding in den direktesten Widerspruch mit seinen Zweck: du zerstörst es, und wäre das Ding eine Armee. {ein Staat }


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

zuletzt bearbeitet 25.10.2009 00:06 | nach oben springen

#65

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 24.10.2009 22:53
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte

Tanzen geht auch.

Und morgen wird der eine davon Abstand nehmen, Leuten illegales Zeugs aufzuschwatzen, und der andere unterläßt es, seine Mitmenschen mit Kerbtiervergleichen zu überziehen.

Sonst gibt's nichts zu Weihnachten!!!

Also sprach Zarathustra!!!


nach oben springen

#66

Gutmenschen

in F r e i s t i l 25.10.2009 00:11
von Tilo • 213 Beiträge | 213 Punkte

So heißdth Tilo allischdth matikalischdth ~
~*~ –– heudthe isdth eine gudthe Weihnachdth –– ~*~

Weihnächdthe weihen Morgen im neuen Tag lieb ein ~*~

Dann isdth Hellsehen schön ~*~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen

#67

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 25.10.2009 01:01
von AndyOSW • 631 Beiträge | 631 Punkte

Zitat von Fritz-Franz
Kann es so weitergehen? Wenn ja, wie lange noch? Ewig? Oder ist über jene, die andere ‚Gutmenschen‘ nennen, alles gesagt? Ein Abgrund tut sich vor mir auf, wenn ich das Wort Gutmensch höre! Aber Tilo hat das Wort …

Nein, meine Lieben! Entweder richtet ihr Tilo unverzüglich eine Spielecke ein oder ich verabschiede mich endgültig aus diesem Forum. Schon seit langem besteht dieses Forum, das dem Namen nach ein deutsches Sprachforum sein soll, aus lauter Hall und Echo von Dummheiten. Die aktiven Schreiber sind – nebst Tilo – folgende: Der Forenadministrator, der Forenmoderator und ich,

das Arschloch Fritz-Franz

Fritz-Franz, bleib! Uns ist kein "selbsternanntes Arschloch" zu gering, um uns seine Meinung zu offerieren! Für den Inhalt seiner Äußerungen ist noch jeder selbst verantwortlich, dafür wird hier keiner abgewürgt, auch nicht auf den Wunsch eines Anderen. Es steht jedem frei, Tilos Außerungen zu kommentieren, oder zu übergehen. Wenn Ersteres nichts fruchtet, empfehle ich ganz wertfrei Letzteres. Ein Boykott des Forums wegen Meinungsunterschieden ist unsinnig, das wirst Du in einer ruhigen Minute selbst einsehen.

Wir haben auf solch' ausschließende Weise schon ein paar gute Leute verloren, die mit derlei Meinungsfreiheit nichts anzufangen wussten. Aber gerade Meinungsfreiheit (als Gegenpol zur VDS-spezifischen Zensurpraxis) sei uns auf die Fahnen geschrieben!

Bitte sei klug, und gehöre nicht zu jenen!


zuletzt bearbeitet 25.10.2009 01:07 | nach oben springen

#68

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 25.10.2009 01:06
von AndyOSW • 631 Beiträge | 631 Punkte

Zitat von Schamane
Nun, dann eröffne doch einen Faden zum Thema Nietzsche.

Daß in einem Forum einmal der eine oder andere Faden in Unordnung geraten oder ins Aschgraue abdriften kann, dafür sind wir hier - beruhigend zu wissen - nicht das einzige schlechte Beispiel.

Dein Hinweis ist jedenfalls nicht ganz unberechtigt, und ich werde mich bemühen, das Chaos auf diesen Faden hier zu begrenzen. Auf die "captcha"-Sicherheitsabfrage könnte man meiner Ansicht nach auch verzichten.

Captcha ist eigentlich abgeschaltet - in jeder Ebene.

Bitte um Nachricht, wo solche Abfrage noch auftritt.


zuletzt bearbeitet 25.10.2009 01:07 | nach oben springen

#69

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 25.10.2009 15:25
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte

Seltsam ... seit Deinem Beitrag hier darüber tritt die Abfrage nicht mehr auf. Ich sage Dir Bescheid, wenn es noch einmal geschehen sollte, und wie.

---

Ein paar völlig unsortierte Gedanken zum Forum.

Wenn man einen Magneten in die Welt wirft, kann man nicht unbedingt jedesmal voraussagen, was dieser Magnet anziehen wird, wenn überhaupt etwas.

Andy und alle, die ihm die Stange gehalten haben, haben dieses Forum in die Welt geworfen. Entgegen zahlreichen Unkenrufen von gewisser Seite haben wir länger durchgehalten als prophezeit und sind immer noch da - in Minimalbesetzung, aber vorhanden. Und wir haben Wellen gemacht, wenn auch keinen Internet-Tsunami à la Facebook oder Twitter, aber wir werden gelesen.

Unsere marginale kleine Internetpräsenz hat Tilo Kaiser angezogen. Und Tilo macht von der Gelegenheit, hier unzensiert seine Sprachphilosophie zu publizieren, intensiven Gebrauch. Woanders hat man ihn nicht gelassen - hier aber kann und darf und soll er.

Tilo - und ich bekenne mich schuldig - ist für viele ein rotes Tuch. Seine Weltsicht provoziert. Sein Sprachgebrauch, verbunden mit seiner Weigerung, sich publikumsgerechter auszudrücken, führt zu aggressiven Gegenreaktionen. Tilos Art kann selbst gutwilligen Gutmenschen auf den Senkel gehen. Das Was und Wie seiner Aussagen fordert Widerspruch auf unterschiedlichsten Ebenen heraus. Das bringt selbst die eine oder andere Dreckschleuder zum Heißlaufen. Tilo und sein Logos sind keine leicht verdauliche Kost, und für eine Mehrheit wohl gänzlich unverdaulich.

Das verschreckt auch, da bin ich mir sicher, viele potentielle Interessenten von unserem Forum und hält sie davon ab, hier aktiv ihr Eigenes beizutragen. Es ist der Eindruck entstanden, dieses Forum sei über die Monate und Jahre zu ein weiterem rein tilosophischen Ort geworden, der Verbreitung tilonischen Logos und der Selbstdarstellung des Logosophen dienend.

Aber so ist es ja gar nicht.

Man muß sich zunächst die Tilosophie in keiner Weise zu eigen machen. Ich persönlich tue es deshalb nicht, weil ich "Einleuchtungen", die auf Substanzkonsum zurückzuführen sind, auf das fundamentalste mißtraue - aber das habe ich nun auch bis zum Überdruß und darüber hinaus deutlich gemacht.

Des weiteren: wenn kein anderer den virtuellen Raum, den wir hier für alle zur Verfügung stellen, mitbesetzen will, dann erhalten die wenigen, die das tun, entsprechend mehr Gewichtung. Tilo nimmt unser Angebot an, und dazu ist er, wie jeder andere auch, eingeladen. Und er macht der Öffentlichkeit sein ureigenes sprachphilosophisches Angebot, in Ausübung seiner Grund- und Menschenrechte. Rechte, die ihm ein anderes Forum entzogen hat.

Und Tilo Kaiser hat durchaus etwas zu bieten. Wer sich - unabhängig davon, wie lange man es individuell durchhält - auf seine Diktion und Denke einläßt, dem mag durchaus die eine oder andere verkrustete Denkstruktur im eigenen Geist ein paar Sekunden lang ins Vibrieren geraten. Das kann so schlecht nicht sein. Der Mensch und Philosoph Tilo bringt zum Nachdenken - mit ihm oder gegen ihn, ob man seine Worteleien nun ganz, in Teilen oder überhaupt nicht integrieren kann.

Ist Tilo verrückt? Möglicherweise, aber ist er verrückter als eine Gesellschaft, deren unkodifizierter Materialhedonismus den Menschen auf ein zweidimensionales Koordinatenkreuz mit den Achsen ökonomischer Status und optische Attraktivität reduziert (M. Houellebecq, Kampfzone)? Derart fundamental bekloppt könnte kein Tilo und kein Schamane mehr werden - aber genau dieser Wahnsinn klebt da draußen auf jeder Wand, flimmert über jeden Schirm und prangt auf Millionen knallbunter Druckseiten. Daß der Sinn des Lebens darin bestünde, toll auszusehen und viele Dinge zu kaufen. Soso.

Vielleicht ist ja doch Bedarf, das eine oder andere zu verrücken - bei völlig offenem Ausgang.

---

Wer einen Magneten in die Welt wirft, kann nicht immer voraussagen, was der anziehen wird.

So finde ich mittlerweile Fragmente meines unerleuchteten Geschreibsels von hier quer verteilt über YouTube wieder, vorgelesen und kommentiert von Tilo Kaiser. Das war nicht geplant, nicht vorhergesehen, schon gar nicht vorgesehen, aber so ist es gekommen. Ich hätte mich nie als Stichwortgeber Tilos oder gar seine Muse gesehen. Was geschieht da?

Ich würde es Karma nennen - aber wer es mit den Weltmodellen des Ostens nicht so hat, der mag sich ganz westlich-rationalistisch über mehrdimensionale Ursache-Wirkungs-Gefüge erarbeiten, wie eine Ursache zu gänzlich unvorhergesehenen Wirkungen führen kann. Wir sehen alle nur so weit. Die Ringe der Steine, die wir ins Wasser werfen, gehen in mehr Richtungen und weiter in die Ferne, als der Alltagsverstand es nachvollzieht. Mit Esoterik oder Mystik hat das nichts zu tun. Es ist eine jedermann zugängliche und ganz praktische Lebenstatsache. Von sowas kommt sowas - man weiß nur nicht immer, was für ein Sowas.

Ich bin jedenfalls sehr neugierig, was da noch kommt an "alle Sowatt".






zuletzt bearbeitet 25.10.2009 15:52 | nach oben springen

#70

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 25.10.2009 16:03
von Fritz-Franz • 675 Beiträge | 675 Punkte

Also wirklich, Schamane, ich weiß nicht mehr, wer wessen Patient ist.

„Das Was und Wie seiner [Tilos] Aussagen fordert Widerspruch auf unterschiedlichsten Ebenen heraus.“ Ich wüßte nicht, auf was und wie ich ihm widersprechen könnte. Was ich weiß, ist nicht viel, wie ich soeben schrieb. Aber einem Elephanten würde ich als Moderator den Eintritt ins Porzellankabinett verwehren. Ich würde zu ihm sagen: „Guck, Jumbo, dein Kinderzimmer ist dort drüben!“ Ich würde ihm sogar vorausgehen, um ihm den Weg dorthin zu zeigen. Wenn er mir nachfolgte, dann würde ich ihn loben und zu ihm sagen: „Brav, Jumbo, brav!“

Fritz-Franz
(Ehrenmitglied dieses gemeinnützigen Idiotenvereins)


zuletzt bearbeitet 25.10.2009 16:04 | nach oben springen

#71

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 25.10.2009 16:07
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte

Es gibt keine Doktoren und Patienten.

Es gibt unterschiedliche Sichtweisen auf das, was man "die Welt" nennt, und diese Sichtweisen sollen einander tolerieren.

Tilo zerdeppert doch nichts?

Er stellt doch nur ein paar von seinen eigenen Tassen in den großen Schrank der Menschheit,
zu all den anderen. Bis zum Polterabend ist es noch eine Weile hin - akuter Geschirrmangel.


zuletzt bearbeitet 25.10.2009 16:28 | nach oben springen

#72

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 25.10.2009 16:22
von Fritz-Franz • 675 Beiträge | 675 Punkte

Schon gut, Schamane! Du weißt ja, daß ich der erste Anwalt Tilos war. Oder leidet Dein Elephantengedächtnis an Vergeßlichkeit?

Mit einem herzlichen Gruß

Fritz-Franz

P.S.: Nach wie vor muß ich mehrmals diese verschmierten Buchstaben eintippen, um eine meiner Belanglosigkeiten in diesem Forum äußern zu können.

nach oben springen

#73

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 25.10.2009 16:27
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte

Ha! Ich jetzt auch! Da war sie wieder, diese Abfrage.

Ich habe auf "antworten" bei Fritz-Franzens letztem Beitrag geklickt, bevor ich angemeldet war.


nach oben springen

#74

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 25.10.2009 16:38
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte

Duplikat ... diese doofe Abfrage wieder.

(Schamane, geistiger Konkursverwalter mangels Masse)


zuletzt bearbeitet 25.10.2009 16:40 | nach oben springen

#75

Gutmenschen

in F r e i s t i l 26.10.2009 23:17
von Tilo • 213 Beiträge | 213 Punkte

Zitat von Schamane
Zum Mitschreiben, Tilo:

Wenn Du weiterhin darauf bestehst, hier Menschen zum Konsum unzulässiger oder nicht zulässig verschriebener Substanzen aufzufordern, dann können wir das hier nicht dulden.

Das bezieht sich ausschließlich auf die Ereignisse dieses Tages, nichts anderes.
Schlaf eine Nacht drüber.

Und Fritz-Franz, Du auch.

Und ich auch.



Ah ~ nun doch eine zensorische Maßnahme ~ eine diktatorsche Zummitschreibung ~~~

Hier eine kleine Liste phon den Foren ~ da Tilo Information einsendedth ~ das Desinformation ein Ende hadth ~~~
http://www.eve-rave.ch ~ http://www.Xing.com (da in 13 Foren) ~ aufzurWahrheit ~ denkerforum .... so 37 Foren im Allen ~~~ Rausgeschmissen hadth Tilo das schwarzDenken Forum ~ Jesusfreaks ~ Esoterikforum ~ feuer am Waldesrand ~ Deutsches Sprachforum ~~~

Dann rufe ich noch wach ~ dass das Forum hier formierdth worden isdth ~ weil manche Geister Tilo lesen lieben ~~~

Dann isdth Tilo per Email offiziell quasi einladedth ~ köderdth worden ~ also isdth das ein Einfangen wesen ~ das Magnetifizismusdesinformation ein Ende hadth ~~~


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher:
0 Mitglieder und 2 Gäste sind anwesend:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Arthurbah.
Forenstatistiken:
Das Deutsche Sprachforum hat 660 Themen und 4762 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder anwesend:
AlfredErurl, Arthurbah, engladCub, Howardglure, KurtWhine, Mariewah, Oskovisinny, Robertcoent, swiss army knife


Xobor Forum Software von Xobor