#121

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 05.11.2009 02:24
von Fritz-Franz • 675 Beiträge

An Tilo:

Um sich seinen Zeitgenossen einigermaßen verständlich machen zu können, sollte man sich deren Ausdrucksweise aneignen und sich befleißigen, ihrem Verständnis gemäß zu sprechen und zu schreiben. Dies sage ich als einer, der, nebst dem Hochdeutschen, keine andere Fremdsprache beherrscht.

Gruß von Fritz-Franz

nach oben springen

#122

RE: Gutmenschen

in F r e i s t i l 05.11.2009 10:43
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Ach Fritz-Franz, Du verschwendest Deine Energien. Das wäre ungefähr so, als würdest Du ein Pferd dazu auffordern, ab morgen zu miauen. Tilo lebt in seiner Blase, und da holt ihn keiner mehr heraus. Und diese Blase hält er für den Urgrund allen Seins - soll er doch.

Und damit könnte dieser Faden, nach unendlichem Hin und Her inklusive Parforceritt durch die Philosophiegeschichte, sein mehr als verdientes Ende finden.

---

Was "Gutmenschen" sind, hast Du, Fritz-Franz, derart umfassend und treffend auf den Punkt gebracht, daß weiteres Herumgedefiniere meines Erachtens nicht mehr nötig ist.

Daher Dir das letzte Wort:


Sch: "Woran erkennt man denn so einen Bösmenschen?"

FF: Daran, daß ein Mensch in böser Absicht einen andern Menschen einen Gutmenschen nennt (in Wahrheit aber hält er sich selbst für einen guten Menschen und den andern für einen schlechten).

FF: Wehre ich mich z.B. gegen die ökonomischen Interessen einiger Spekulanten und versuche, den Bau eines zusätzlichen Skilifts in den Alpen zu verhindern, um eines der letzten Stückchen unberührter Natur den Tieren als Lebensraum und unsern Kindern zur Bewunderung zu erhalten, dann werde ich als ‚Gutmensch‘ bezeichnet. Meine Gutwilligkeit wird von den Spekulanten als Bosheit aufgefaßt. Das heißt: ihrer Meinung nach bin ich der eigentlich Böse, oder die Verkörperung des Bösen: ein ‚Bösmensch‘ jedenfalls, reif und trocken genug für den Scheiterhaufen.


zuletzt bearbeitet 05.11.2009 14:25 | nach oben springen

#123

Gutmenschen

in F r e i s t i l 08.11.2009 21:26
von Tilo • 213 Beiträge

Zitat von Fritz-Franz
An Tilo:

Um sich seinen Zeitgenossen einigermaßen verständlich machen zu können, sollte man sich deren Ausdrucksweise aneignen und sich befleißigen, ihrem Verständnis gemäß zu sprechen und zu schreiben. Dies sage ich als einer, der, nebst dem Hochdeutschen, keine andere Fremdsprache beherrscht.

Gruß von Fritz-Franz



Logische Analyse im Deutschem
Zeitgenossen sindth anmaßende Gestaldthen ~ welche im Verständlichem schwer hängen geblieben sindth ~ welche fleißig um den Besitz streben welcha preisdth isdth ~~~ Ich heile allmählich phon solch böser Erkrankung ~~~ In aldthe Erkrankungen zurückfallen schadedth Allen ~~~ Das weiss ich als ein Deutscha ~~~ Gemäßigter Verstand isdth anmaßend im Gudth ~ was gudth schlechdth machdth ~~~ Sprachenbeherrscher sindth selbstverherrlichdth im Mannwesen ~ was tragisch dem Weibe isdth ~~~

Energien sindth verschwendedthe Krafdth ~ weil Energie gewaldthsam gelenkdthe Krafdth isdth ~~~ So Krafdth im Lieben fließdth ~ isdth niemand energisch ~~ dann weildth Wesen im Krafdthfluss ~ welcha göttlich isdth ~~~

Seins so Meins sindth Worte ~ welche das böse erschaffen ~ welche das Gudthe verderben ~~~

Gudthmenschen wehren niemanden ab ~~ Gudthmenschen lösen solche ~ welche im Wehr dammdth sindth

Prentice Mulford hadth ein sehr interessantes Buch schreibdth ~~
Hier ein bischen einlesdth
http://www.youtube.com/watch?v=y54f8Mh39_I
http://www.youtube.com/watch?v=qCrSKphIviQ
http://www.youtube.com/watch?v=pOtgEVWtiUk

Hier was dem Logosanfänger dem rechtsverdeutschdthen Deudthschem ~ welche noch verstehen will ~ welcha das Gudthe im verbessern geschlechterndth verschlechterdth
http://www.youtube.com/watch?v=6V0wNnXkJK8
http://www.youtube.com/watch?v=VsqacINBbIU
http://www.youtube.com/watch?v=_wgmCAKkHLQ
http://www.youtube.com/watch?v=jfeXee-eGJc

Hier mal ein echdth gudtha Esstip ~ Essensinformation ~*~
http://www.youtube.com/watch?v=yRnrc1Axqik

Das holde Weib das im Film einsehlich isdth ~ heißdthe Tilo neulich ~ "Tilo ~ verschwende doch nit Krafdth an diesem Forum"
Nun ja ~ das isdth eben noch das Ansichtssachenwesen
Ahoi
Tilo


Organische Weisheiten welche starre Wesen wach peitschen

zuletzt bearbeitet 08.11.2009 22:12 | nach oben springen

#124

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 01.12.2009 17:04
von Peter Hartung • 3 Beiträge

Zitat von AndyOSW
Nochmal zu den Gutmenschen und denen, die andere dafür halten:

Zitat von BOESE SEITEN/SATIERISCHE SEITEN 666
Hollywood 2009 - Gutmenschen sind stehengebliebene Nazistatisten
Der Gutmensch lebt in ewiger Vergangenheit zwischen seiner hausgemachten Naziparanoia und Hitlerneurose.

Die Antifa und die Mohammedaner haben sich längst fest gefressen,- im Gewand des Antifaschismus à la Trojanischem Pferd.

Selbst Hollywood ist den Gutmenschen weit vorraus und in der Gegenwart angekommen.

Filmausschnitt aus "Der Mann, der niemals lebte":

video

Die Gutmenschen (unsere linke Journalistendeppschaft und Islamapologetengesindel) leben mit ihrem Geist festgefahren in den Nazijahren zwischen 1933-45, praktisch 65 Jahre hinter der Gegenwart unserer Zeit zurück. Gutmenschen sind geisteskranke Wesen unter uns, als diese müssen wir sie auch ansehen,- als reine Patienten.


Obiger Beitrag befindet sich in dieser Form in einem Blog, das von einem eher rechts orientierten Blog (sehr abgemilderte Formulierung) verlinkt wurde, das wiederum unkommentiert von einer eher christlich-demokratischen Mischpolitikseite eines Peter Hartung kommt: Freie Sicht.

Noch Fragen?





Ich möchte einmal nur festhalten, dass mein Blog nicht rechts ist! Siehe hier: http://freiesicht.wordpress.com/about/

Und welcher Artikel sollte denn von mir sein?

Grüße aus Israel

Hartung

nach oben springen

#125

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 01.12.2009 17:10
von Peter Hartung • 3 Beiträge

Zitat von Peter Hartung

Zitat von AndyOSW
Nochmal zu den Gutmenschen und denen, die andere dafür halten:

Zitat von BOESE SEITEN/SATIERISCHE SEITEN 666
Hollywood 2009 - Gutmenschen sind stehengebliebene Nazistatisten
Der Gutmensch lebt in ewiger Vergangenheit zwischen seiner hausgemachten Naziparanoia und Hitlerneurose.

Die Antifa und die Mohammedaner haben sich längst fest gefressen,- im Gewand des Antifaschismus à la Trojanischem Pferd.

Selbst Hollywood ist den Gutmenschen weit vorraus und in der Gegenwart angekommen.

Filmausschnitt aus "Der Mann, der niemals lebte":

video

Die Gutmenschen (unsere linke Journalistendeppschaft und Islamapologetengesindel) leben mit ihrem Geist festgefahren in den Nazijahren zwischen 1933-45, praktisch 65 Jahre hinter der Gegenwart unserer Zeit zurück. Gutmenschen sind geisteskranke Wesen unter uns, als diese müssen wir sie auch ansehen,- als reine Patienten.


Obiger Beitrag befindet sich in dieser Form in einem Blog, das von einem eher rechts orientierten Blog (sehr abgemilderte Formulierung) verlinkt wurde, das wiederum unkommentiert von einer eher christlich-demokratischen Mischpolitikseite eines Peter Hartung kommt: Freie Sicht.

Noch Fragen?





Ich möchte einmal nur festhalten, dass mein Blog nicht rechts ist! Siehe hier: http://freiesicht.wordpress.com/about/

Und welcher Artikel sollte denn von mir sein?

Grüße aus Israel

Hartung





Ebenso hier: http://freiesicht.wordpress.com/2009/04/...hts-oder-rinks/

http://freiesicht.wordpress.com/2009/04/...antisemitismus/

oder hier meine Arbeit über Rechtsextremismus: http://freiesicht.wordpress.com/2009/05/...-ein-vergleich/

Woran machen Sie die "rechte" Ausrichtung meines Blogs fest und was fällt Ihnen überhaupt ein mich in die Ecke des Naziabschaums zu stellen. Wenigsten sagen sie schon christlich-demokratisch, obwohl ich das auch nicht bin.

Hartung

nach oben springen

#126

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 01.12.2009 17:19
von Peter Hartung • 3 Beiträge

Zitat von AndyOSW
Nochmal zu den Gutmenschen und denen, die andere dafür halten:

Zitat von BOESE SEITEN/SATIERISCHE SEITEN 666
Hollywood 2009 - Gutmenschen sind stehengebliebene Nazistatisten
Der Gutmensch lebt in ewiger Vergangenheit zwischen seiner hausgemachten Naziparanoia und Hitlerneurose.

Die Antifa und die Mohammedaner haben sich längst fest gefressen,- im Gewand des Antifaschismus à la Trojanischem Pferd.

Selbst Hollywood ist den Gutmenschen weit vorraus und in der Gegenwart angekommen.

Filmausschnitt aus "Der Mann, der niemals lebte":

video

Die Gutmenschen (unsere linke Journalistendeppschaft und Islamapologetengesindel) leben mit ihrem Geist festgefahren in den Nazijahren zwischen 1933-45, praktisch 65 Jahre hinter der Gegenwart unserer Zeit zurück. Gutmenschen sind geisteskranke Wesen unter uns, als diese müssen wir sie auch ansehen,- als reine Patienten.


Obiger Beitrag befindet sich in dieser Form in einem Blog, das von einem eher rechts orientierten Blog (sehr abgemilderte Formulierung) verlinkt wurde, das wiederum unkommentiert von einer eher christlich-demokratischen Mischpolitikseite eines Peter Hartung kommt: Freie Sicht.

Noch Fragen?





Ich habe fälschlicherweise gedacht Sie meinten, der Artikel sei von mir. Nur meinen Sie dass der Blog "Rechte Forderungen" von mir sei. Ich möchte ausdrücklich sagen, dass dieser Blog nicht von mir ist!! Wie kommen Sie darauf??

Hartung

nach oben springen

#127

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 01.12.2009 18:40
von AndyOSW • 631 Beiträge

Zitat von Peter Hartung
Ich habe fälschlicherweise gedacht Sie meinten, der Artikel sei von mir. Nur meinen Sie dass der Blog "Rechte Forderungen" von mir sei. Ich möchte ausdrücklich sagen, dass dieser Blog nicht von mir ist!! Wie kommen Sie darauf??

Hartung


Ich habe nicht behauptet, dass das Blog "Rechte Forderungen" von Ihnen ist. Nur, dass Sie damals dorthin verlinkt haben. Mein Schachtelsatz scheint mir aus jetziger Sicht missverständlich, ich baue ihn noch einmal neu:

"Obiger Beitrag befindet sich in dieser Form in einem Blog, das von einem eher rechts orientierten Blog (sehr abgemilderte Formulierung) verlinkt wurde. Und obiger Beitrag wurde wiederum unkommentiert von einer eher christlich-demokratischen Mischpolitikseite eines Peter Hartung verlinkt: Freie Sicht."

So besser?

Ergänzend möchte ich hinzufügen, dass "Rechte Forderungen" nicht mehr auf "BOESESEITEN" verweist - offensichtlich ist ihnen aufgegangen, dass es sich um eine Satire handelt. Und Sie haben das offensichtlich auch mitbekommen, da Sie nicht mehr dorthin verweisen.

Und weil wir gerade dabei sind - wie stehen Sie selbst zum Thema "Gutmenschen"?


zuletzt bearbeitet 01.12.2009 18:40 | nach oben springen

#128

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 01.12.2009 21:13
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Guten Abend, Herr Hartung.

Ich meine, daß es keinen Sinn hat, sich über einen uralten und mittlerweile nicht mehr existenten und evtl. mißverständlichen Netzverweis aufzuregen.

Ihr Blog ist nicht rechts, Sie sind nicht rechts, und das bestätige ich Ihnen gerne.

nach oben springen

#129

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 08.12.2009 17:05
von Rechter Europäer • 4 Beiträge

Zitat
Ergänzend möchte ich hinzufügen, dass "Rechte Forderungen" nicht mehr auf "BOESESEITEN" verweist - offensichtlich ist ihnen aufgegangen, dass es sich um eine Satire handelt.

Offensichtlich ist mir das noch nicht aufgegangen, denn der Link existiert weiterhin. Sofern sie nicht der Betreiber des Blogs sind, glaube ich das auch nicht.

Zum Thema:

Mit Gutmenschen sind Personen gemeint, die immer nur das scheinbar Gute von der Politik und allen Anderen fordern. Sie sind Linke, im Sinne von Internationalisten welche die Gleichheit aller Menschen fordern und glauben ihre Werte und Ziele wären allgemeingültig. Oft sind die Forderungen dumm und nicht zielführend, beispielsweise die Bekämpfung von Hunger und Krankheiten in der Dritten Welt, ohne Bevölkerungspolitik durchzusetzen. Gutmenschen sehen auch nicht ein, dass andere Menschen von der Politik erwarten das sie ihre Interessen auch auf Kosten Dritter vertritt. Ein gutes Beispiel ist auch der Irrsinn von der "Klimagerechtigkeit", also die Bevorzugung unterentwickelter Staaten in der Klimapolitik, was von vielen Kirchenvertretern, linken Journalisten usw. befürwortet wird.
Gutmenschen fordern also immer moralisches Verhalten zugunsten Dritter von ihrem eigenen Volk und seiner Politik, sie wollen was sie für eine bessere Welt halten, und sich selbst halten sie dabei für etwas Besseres und auch noch für besonders gebildet. Menschen die sich nur selber engagieren werden in der Regel nicht so bezeichnet, sondern eben solche die sich auf Kosten der Allgemeinheit in die Politik und Gesellschaft einmischen und wegen ihrer Netzwerke auch grossen Einfluss haben.

Da sie dabei dem Erfolg ihres Volkes im Weg stehen, wegen ihrer Macht die Identifikation bestimmter Personen mit ihrem Staat und ihrer Gesellschaft unmöglich machen, mit ihrem autoritären Moralismus generell unglaublich nerven, und Andersdenkende gerne diffamieren und ihnen schaden, sind sie nicht sehr beliebt. Ein richtiges Schimpfwort ist der Begriff trotzdem nicht, man sagt in der Regel nicht zu einer Person sie sei ein Gutmensch als Beleidigung, sondern eher als Feststellung. Man redet oder schreibt auch eher kritisch über Gutmenschen, ohne das der jeweilige Beitrag an sie adressiert ist.

Vergleichbar sind die europäischen Gutmenschen mit der konfuzianischen Elite im alten China, wegen ihrer moralorientierten "Bildung", Arroganz, Weltfremdheit ihrer und Skepsis gegenüber technologischem Fortschritt. Die Schwäche des alten China wurde von erfolgsorientierten und agressiven Eindringlingen aus Europa genutzt um es auszuplündern und zu Zerstören, worauf die dunkelste Zeit in der chinesischen Geschichte folgte, von der sie sich erst heute nach einigen Jahrhunderten langsam erholen.

Mich persönlich packt bei solchen Leuten oftmals nicht nur die Mordlust, sondern ich habe richtig Lust sie vorher auch noch zu foltern. Sie sind also bei ihren Gegnern extrem verhasst. Es geht also um eine moralisierende Elite die bei Teilen des Volkes sehr verhasst ist oder zumindest verachtet wird. Wenn Deutschland oder Europa insgesamt jemals wieder in eine ernsthafte Krise gerät, kann man davon ausgehen das derartige Menschen für Teile des Volkes ein besonderes Angriffziel sein werden, weil man sie für alle Probleme verantwortlich machen wird. Im extremsten Fall schlägt das Pendel dann wieder genauso stark in die entgegengesetzte Richtung, und deren Moral wird gänzlich verachtet und verworfen.


nach oben springen

#130

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 08.12.2009 19:51
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Ich mache mir nicht die Mühe, Ihren seltsamen Essay samt Umweg über die chinesische Geschichte (Sinologe?) auseinanderzunehmen, sondern zitiere einmal ganz selektiv.


Zitat von Rechter Europäer
Da sie dabei dem Erfolg ihres Volkes im Weg stehen...



Bitte um Klärung. Was verstehen Sie unter dem "Erfolg eines Volkes"?

Zitat von Rechter Europäer
Mich persönlich packt bei solchen Leuten oftmals nicht nur die Mordlust, sondern ich habe richtig Lust sie vorher auch noch zu foltern.



Hochinteressant.

nach oben springen

#131

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 08.12.2009 19:56
von Rechter Europäer • 4 Beiträge

> Bitte um Klärung. Was verstehen Sie unter dem "Erfolg eines Volkes"?

Selbsterhalt, Wohlstand, Prestige, technologische Überlegenheit, Bevölkerungswachstum, Macht, Expansion, ...

nach oben springen

#132

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 08.12.2009 20:07
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Zitat von Rechter Europäer
Selbsterhalt, Wohlstand, Prestige, technologische Überlegenheit, Bevölkerungswachstum, Macht, Expansion, ...



... Lebensraum, ...

nach oben springen

#133

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 08.12.2009 20:26
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Nee? Wie wär's mit "Platz an der Sonne"? Besser so?

---

Ich mach's kurz.

Die globalen Probleme einer interdependenten Welt lassen sich im 21. Jahrhundert durch national(istisch)e Alleingänge nicht mehr lösen. Diese Ideologien samt dem von Ihnen hier offen vertretenen Sozialdarwinismus gehören ins 19. Jahrhundert, und das 20. hat dafür den Beweis geliefert.

Weiterhin: wir sind ein Sprachforum und kein virtuelles Testgelände für ideologische Flammenwerfer. Extremismus ist hier unerwünscht.


zuletzt bearbeitet 08.12.2009 20:26 | nach oben springen

#134

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 08.12.2009 22:12
von AndyOSW • 631 Beiträge

Zitat von Schamane
Weiterhin: wir sind ein Sprachforum und kein virtuelles Testgelände für ideologische Flammenwerfer. Extremismus ist hier unerwünscht.

Schließe mich dem an. Ideologische Debatten können in den Privaten Nachrichten ausgetragen werden, da bekommt es keiner weiter mit. Deswegen gehe ich auch nicht näher auf Ihre Einwürfe ein, es ist - auch in Antwort auf Beiträge anderer Teilnehmer - dazu schon alles gesagt worden, was hier relevant wäre.

nach oben springen

#135

RE: "Gutmenschen"

in F r e i s t i l 08.12.2009 22:18
von Rechter Europäer • 4 Beiträge

Ich hatte auch nicht vor hier Politik zu diskutieren, sondern ich habe was zu dem Begriff geschrieben wie ich ihn verwende. Ausserdem bin ich kein Extremist.

nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 659 Themen und 4758 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor