#1

beet'n Spijöök

in Deutsch in Medien und Literatur 21.06.2010 23:07
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Fundstück aus "Welt Online"
http://www.welt.de/channels-extern/ipad/...Kassenband.html

Miendientje – So heißt das Ding auf dem Kassenband

Eine norddeutsche Jury hat die schönsten und aktuellsten plattdeutschen Worte des Jahres gekürt. Da kann der Rest des Landes nur staunen.

Spijöök ist das schönste plattdeutsche Wort des Jahres. Das gab der Landesheimatverband Mecklenburg-Vorpommern bekannt. „Spijöök“ steht für Spaß und Flunkerei. Als „bester aktueller Ausdruck“ wurde „Miendientje“ für den Warentrennstab an der Kasse, der das „Mein“ vom „Dein“ trennt, gekürt. Beste Redensart wurde der Satz: „Jeder räd`t von`t Supen, keiner räd`t von`n Döst“ (Jeder redet vom Saufen, keiner redet vom Durst).


Die schönsten plattdeutschen Wörter der vergangenen Jahre

1995: Schnarrenpüster (eigentümlicher Mensch)

1997: Klaukschieter (Klugscheißer)

1998: Eurodalermaless (Euroärger)

1999: Dat Figiliensche Johr Tweidusend (Das eigentümliche Jahr 2000)

2000: Brägenkloeterige Kauh (Dumme Kuh)

2001: begriesmulen (fehlschlagen, jemanden anführen)

2002: upsternaatsch/obsternaatsch (aufsässig, starrköpfig)

2003: swienplietsch (gerissen, schlau, pfiffig)

2004: begäuschen (beruhigen, beschwichtigen, überreden)

2005: upfidummen/upfidummt (sich auffällig anziehen/ sich herausputzen)

2006: min Herzing (mein Herzchen, mein Liebling)

2007: Öschen (Buschwindröschen)

2008: Plüschmors (Plüschpo für Hummel)

2009: Spijöök (Spaß, Flunkerei)

Mit der Siegerehrung begannen die traditionellen Reuterfestspielen des Landesheimatverbandes in Stavenhagen, zu denen bis zum Abend mehrere tausend Gäste in der Geburtsstadt des niederdeutschen Dichters Fritz Reuter (1810-1874) erwartet wurden.


Auf mehreren Bühnen sangen und tanzten Ensembles plattdeutsche Lieder. Sketche wurden vorgetragen und Autoren lasen aus niederdeutschen Stücken. Der Landesheimatverband will mit den Festspielen zeigen, wie vielfältig Plattdeutsch gepflegt werden kann.

Nach Worten von Kultusminister Henry Tesch (CDU) pflegte kein anderer Dichter die plattdeutsche Sprache so sehr wie Reuter, er gelte deshalb nach wie vor als Identifikationsfigur. Er habe detailgetreu ein monumentales Bild von Landschaft und Menschen geschaffen. Die Festspiele in Stavenhagen hätten in den vergangenen Jahren dazubeigetragen, dass Reuter in der Erinnerung vieler lebendig bleibt, betonte der Minister.


zuletzt bearbeitet 21.06.2010 23:08 | nach oben springen

#2

RE: beet'n Spijöök

in Deutsch in Medien und Literatur 22.06.2010 18:04
von AndyOSW • 631 Beiträge
nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alien
Forum Statistiken
Das Forum hat 642 Themen und 4739 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor