#1

"hören" für etwas, was man strenggenommen nicht hören kann

in Rechtschreibung, Grammatik, Stilfragen 06.03.2012 18:54
von Enzio Abaeterno • 2 Beiträge | 2 Punkte

Guten Tag. Mich interessiert Ihre Meinung zu folgendem Satz:

Es dauerte keine Viertelstunde, da hörten sie, dass draußen vor dem Gartentor An­tonio mit seinem Audi angebraust kam, brüsk stoppte, den Motor abstellte, die Hand­bremse anzog, die Wagentür – lauter als sonst – zu­schlug.

Meines Erachtens kann man hören, wenn jemand einen Automotor anlässt, nicht aber, wenn der Motor abgestellt wird. Dass ein Geräusch aufhört, kann man allenfalls feststellen, aber doch nicht "hören". Oder ist das zu spitzfindig?

Danke für Ihre Meinung.
Liebe Grüße
Enzio

nach oben springen

#2

RE: "hören" für etwas, was man strenggenommen nicht hören kann

in Rechtschreibung, Grammatik, Stilfragen 08.03.2012 15:10
von Lilia • 2 Beiträge | 2 Punkte

Meiner Meinung nach bezieht sich "hören" auf die Gesamtheit dieser Geräusche. Was wäre denn sonst die Alternative?


Übersetzungsbüro Hamburg

nach oben springen

#3

RE: "hören" für etwas, was man strenggenommen nicht hören kann

in Rechtschreibung, Grammatik, Stilfragen 09.03.2012 09:26
von Enzio Abaeterno • 2 Beiträge | 2 Punkte

Liebe Lilia, danke für Deinen Beitrag. Mein Irrtum bestand darin, zu glauben, das Abstellen des Motors bewirke ganz einfach das aufhören eines Geräusches und somit könne man strenggenommen nicht etwas hören, was keine Schallwellen erzeugt. Meine Italienisch-Uebersetzerin hat aber vermutlich die richtige Antwort gefuden: Credo che anche lo spegnersi del motore si possa sentire perché è distinguibile il rumore che all'improvviso viene a cessare....oltre che il numero dei giri del motore stesso che diminuisce prima di essere spento. = Ich glaube, dass auch das Abstellen des Motors gehört werden kann, weil das Aufhören des Geräusches vernehmlich ist ... und ausserdem die Tourenzahl abnimmt, bevor der der (absolute) Stillstand eintritt.

nach oben springen

#4

RE: "hören" für etwas, was man strenggenommen nicht hören kann

in Rechtschreibung, Grammatik, Stilfragen 14.03.2012 22:56
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge | 1013 Punkte

Lei ha ragione, la traduttrice - die Dame hat recht. Der Vorgang des Motorabstellens ist durchaus hörbar, da mit Geräusch verbunden. Das Abgestelltsein als Zustand dann nicht mehr. Aber das sind wirklich Spitzfindigkeiten.

Wie ist das mit "ich sehe, daß er fortgegangen ist"? Wenn er schon weg ist, kann ich ihn nicht mehr sehen. Aber ich kann sehen, daß er fort ist...


zuletzt bearbeitet 14.03.2012 22:57 | nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher:
1 Mitglied und 5 Gäste sind anwesend:
crossdocs

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: crossdocs.
Forenstatistiken:
Das Deutsche Sprachforum hat 16206 Themen und 20630 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder anwesend:
aileenwn1, alisawhite123, caicai2017, crossdocs, InstaCheex, KevinLom, piterrise, saleggshoes, shoesvipser, Thomaseralt, traktorFlect, xuezhiqian123, z2ugame