#1

Die Zeitenfolge auf deutsch

in Rechtschreibung, Grammatik, Stilfragen 25.07.2013 11:25
von Valdok • 5 Beiträge

Was die deutsche Grammatik angeht , ist die Zeitenfolge mein Hauptproblem. Kann jemand mir hinweisen, ob dieser Satz korrekt sei.

Qui aurait cru qu’un éléphant eût sa place dans un magasin de porcelaine ?
Wer hätte gedacht, dass ein Elefant seinen Platz im Porzellanladen hat

Ausserdem wäre ich Euch dankbar, ob jemand mir ein Buch über die deutsche Grammatik empfehlen könne. Eigentlich habe ich mir schon das Handbuch der deutschen Grammatik von Elke Hentschel und Harald Weydt gekauft. Unglüklicherweise ist es nicht ausführlich genug, damit ich die Antwort auf meine Frage finden könne.

nach oben springen

#2

RE: Die Zeitenfolge auf deutsch

in Rechtschreibung, Grammatik, Stilfragen 25.07.2013 23:43
von Traumdeuter • 55 Beiträge

Hallo noch mal Valdok,
Ich finde deinen Satz nicht ganz richtig. ich würde lieber sagen: ,,Wer hätte gedacht, dass ein Elefant seinen Platz im Porzellanladen hätte/haben könnte"
Mir gefällt ,,die neue Gelbe" von Dreyer und Schmitt (Hueber) ausgezeichnet; als Nachschlagwerk auch ,,Deutsche Grammatik" von Helbig/Buscha (Langenscheidt). Das letzte ist vielleicht nicht so gut angeordnet als das erste, aber kompleter. ,,Die neue Gelbe" lässt sich sehr gut lesen, das andere nur zum Nachschlagen.


zuletzt bearbeitet 26.07.2013 06:57 | nach oben springen

#3

RE: Die Zeitenfolge auf deutsch

in Rechtschreibung, Grammatik, Stilfragen 26.07.2013 10:08
von Valdok • 5 Beiträge

Hallo Traumdeuter!!! Ich danke Dir für die Korrektür des Satzes und deine Tipps für Grammatikbücher. Eigentlich war dieser Satz als Beispiel der Benutzung der Zeitenfolge in einer webseite für die französischen Lernenden der Deutschsprache vorgeschlagen worden.
Jetzt könnt Ihr verstehen, warum ich in einem deutschen Forum über die Deutschsprache, mich einzuschreiben beschlossen habe.

Was die Grammatikbücher angeht, werde ich eher "die neue Gelbe'"auswählen.


zuletzt bearbeitet 26.07.2013 10:11 | nach oben springen

#4

RE: Die Zeitenfolge auf deutsch

in Rechtschreibung, Grammatik, Stilfragen 28.07.2013 02:00
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Da mein Französisch nicht besonders ist, frage ich nach:

Was ist mit "eût sa place dans un magasin de porcelaine?" gemeint?

"eût" ist subjonctiv von "avoir" - also "daß ein Elefant seinen Platz im Porzellanladen hätte"

Nun ist der Platz eines Elefanten sicher nicht der Porzellanladen, also ist das eine Vorstellung, die wir getrost als irreal bezeichnen können. Ebenso können wir es als irreal annehmen, daß jemand ernsthaft denkt, der Platz eines Elefanten sei der Porzellanladen.

Insofern stößt irreale Vorstellung auf irreale Vorstellung, und wir bleiben im Konjunktiv II.

Wer hätte gedacht, daß ein Elefant seinen Platz im Porzellanladen im Porzellanladen hätte?

---

Wer es komplizierter mag, besinne dich darauf, daß Referiertes (Aussagen, Vorstellungen, Gedanken anderer) durch den Konjunktiv I ausgedrückt werden, und wir gelangen hyperkorrekt zu:

"Wer hätte gedacht, daß ein Elefant seinen Platz im Porzellanladen habe?"

---

Nun aber auf die Satzaussage und den gesunden Menschenverstand zurückkehrend, kommen wir zu dem Ergebnis, daß ein Elefant in keinen Porzellanladen gehört, und daß jemand, der das Gegenteil behauptet, Unsinn redet. Und dann wird es sehr einfach und indikativisch:

"Welcher Idiot denkt, daß ein Elefant in den Porzellanladen gehört??"

---

Als gute, lebenstaugliche Übersetzung schlage ich deshalb vor:

Wer in aller Welt denkt, daß ein Elefant in den Porzellanladen gehört?"

Pedanten und Puristen mögen nun einwenden, daß "denkt" auf den referierten Gedanken eines Dritten hinweist und mithin Konjunktiv I erfordert, also "gehöre" anstelle von "gehört". Und sie hätten recht, aber die Sprachpraxis geht über derartige Pedanterien hinweg.


zuletzt bearbeitet 28.07.2013 02:07 | nach oben springen

#5

RE: Die Zeitenfolge auf deutsch

in Rechtschreibung, Grammatik, Stilfragen 29.07.2013 23:16
von Traumdeuter • 55 Beiträge

Hallo Valdok,
gerade lese ich das empfehlenswerte Buch ,,Der Sohn der grünen Insel" von Stephen Lawhead, und habe eben den folgenden Satz gefunden:
,,....doch nie hätte ich mir auch nur in meinen kühnsten Traümen vorstellen können, dass solch ein simples Wort etwas derart Prachtvolles und Gewaltiges beschreiben könnte".


zuletzt bearbeitet 30.07.2013 09:01 | nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alien
Forum Statistiken
Das Forum hat 642 Themen und 4739 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor