#61

RE: Deutschmagie

in F r e i s t i l 10.04.2007 22:51
von Der fröhliche Hai

Werter Schamane,

ich gebe zu, daß ich mich mit den Begrifflichkeiten Mystiker und Mystizismus noch nicht befasst habe.
Ihren Beitrag, eine Kurzeinführung ins Mystische, habe ich mit Interesse gelesen. Faszinierend. Viele Fragen hätte ich, ja ich würde mich nicht schämen auch Tilo direkt zu fragen.

Jedoch will oder kann ich nicht begreifen, wiso man wenn man Mystiker wird oder sich für einen solchen hält unbedingt! Logos-Tilo-Deutsch (kurz LTD) sprechen MUSS Sie schreiben ja selber "So drückt sich der Logos nach Tilo nun einmal aus". Das ist pure Beliebigkeit. Die Mystiker die es bisher gab, haben sich sicher Ihrer Umgebung in klar verständlichen Worten genähert. Insbesondere wenn diese es ausdrücklich wünschen. Jedoch ich gebe zu, man muß hier versuchen, will man das ganze ernsthaft erfassen, sehr in die Tiefe zu denken. Man kommt dabei (wahrscheinlich) in einen Bereich,
zwischen Leben und Tod, an eine Grenze des Verstandes.

Sie scheiben weiter: "Soll heißen, der Gegensatz zwischen Gott, Ich und Welt ist für ihn aufgehoben (die Unio mystica, mystische Ver-EIN-igung). Alles ist Logos/Gott, Universum, Welt, Mensch, Ich, Sie, Ihr Computer, Ihre Kaffeetasse. Tilo nimmt für sich in Anspruch, in einem mystischen Moment seines Lebens diese Vereinigung restlos vollzogen zu haben"

Diese Aussage setzt jedoch voraus, daß ein Gegesatz übehaupt bestanden HAT. Was bringt sie zu diesem Glauben oder, ja ja ich weiß, besser zu Ihrem Erklärungsversuch? Ist nicht auch ohnehin, nach klassischem abendländischem Verständnis, Gott in allem stets gegenwärtig? Woraus ergibt sich also die Notwendigkeit, aus einem anderen Gottverständnis die Sprache zu "wechseln"? Welcher Mystiker ist Ihnen bekannt, der die Sprache ebenfalls neu interpretiert? Auch Ihr Hinweis "diese Vereinigung restlos vollzogen" deutet für mich sehr auf eine Art "Erleuchtung" hin. Sollte tatsächlich in Berlin jemand wie Tilo schon in jungen Jahren die Erleuchtung erlangt haben? Es wäre immerhin möglich......

Ich möchte mich wirklich nicht lustig machen und ich weiß, daß Sie sicher am nächsten an ihm dran sind aber bitte, ist Ihnen vielleicht, möglicherweise der Gedanke gekommen, daß es sich bei Tilo unter Umständen um einen absolut, vollständig durchgeknallten Koks-Irren handelt, der auf einem "Schnee"-Schiff ins Niemandsland fährt?

Ihre Antwort begierig erwartend, verbleibe ich demutsvoll als Ihr


Wir Haie sind Wanderer zwischen den Welten ......
nach oben springen

#62

RE: Deutschmagie

in F r e i s t i l 11.04.2007 09:36
von Contravaniloquentiam • 242 Beiträge

Ich meine, Tilos Ansinnen verstanden, ja "verstanden" zu haben. Ich bin bekennender Normalsprecher, "verstehe" Tilo mich in seinem Sinne, mir egal.

Sprache ist Konvention (Plato). Und kein Mensch 'muß' diese Konvention hinterfragen, weil sie funktioniert. Erst wenn einer beginnt Wörter umzudeuten, meinetwegen nach den Bestandteilen zerlegt und anschließend neu interpretiert, kann es aufgrund einer NEUentstandenen Doppeldeutigkeit zu MISSverständnissen kommen. Daß dies Ziel einer höheren Instanz sei, ist so abwegig wie der Turmbau zu Babel!

Vor allem läßt sich mit dem TIlosprech anscheinend nur "Logos-Gequake" praktizieren, in anderen Fäden habe ich ihn auf diese Weise noch nicht teilhaben sehen. Könnte er einen wissenschaftlichen Text umschreiben, so gebührte ihm mein Respekt, aber so...

nach oben springen

#63

RE: Deutschmagie

in F r e i s t i l 11.04.2007 10:11
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge

Folgendes werfe ich so hin, Ausführliches später.

1) Ich bin nicht zum Tilonismus konvertiert. Wenn ich sage, daß ich Tilos Weltanschauung respektiere, so heißt das nicht, daß ich sie zu der eigenen mache. Ich respektiere ja auch den Islam. Deshalb ist Mohammed aber noch nicht mein Prophet.

2) Die historischen Mystiker drücken sich auch seltsam aus, auf eine Weise, die dem Unvorbelasteten unverständlich erscheinen muß. Allerdings bauen sie nicht, wie Tilo, derart radikal die Sprache um, und das ist das ihm Eigentümliche. Ist er hier beliebig? Gute Frage.




nach oben springen

#64

RE: Deutschmagie

in F r e i s t i l 11.04.2007 10:44
von Ute E. • 110 Beiträge

Höchst interessant finde ich das, was Google beim Aufrufen dieses Fadens immer in der rechten Spalte als „Weiterbildungsmöglichkeiten“ anbietet; hier eine Sammlung der Themen:

Gott liebt Sie - Intensiv & bewusst leben - Philosophie und Spiritualität - Loslassen als Lebensweg - Tantra Seminare - Coaching für Erleuchtung - Business Intuition - Wege aus der Depression - 5 Wege Schamanismus - Lichtbringender Schamane - Der Chakra Test – Selbst-Vergebung heilt - Aktiv Erwachen - Bereit für die REISE? - Lach-Philosophie pur

nach oben springen

#65

RE: Deutschmagie

in F r e i s t i l 11.04.2007 11:30
von Der fröhliche Hai

Lieber Contravaniloquentiam, Lieber Schamane,

Nur eine kurze Frage. Besteht zwischen dem Mystiker-SEIN und der Veränderung der Sprache ein zwingender Zusammenhang? Wenn ja welcher?

Schamane schrieb: Ist er hier beliebig? Gute Frage. Ja, das finde ich auch. Ich kann nämlich keine irgendwie gearteten Regeln in Tilo-Sprech erkennen. Muß es aber Regeln geben? DAS ist eine gute Frage, im Zusammenhang mit Tilo-man ist es sogar die entscheidende wie ich finde.

Wenn er nur öfter hier vorbeischauen würde und Licht ins Dunkel bringen würde. Aber er ist sicher damit beschäftigt, seine Weisheit in den 144 anderen Foren, in denen er wirkt, an den Mann zu bringen. Ja er ist ein beschäftigter Mann. Hat er sich eigentlich einmal selber als Mystiker bezeichnet? Ah ich verstehe, das braucht Tilo nicht, da ja aus SEINER Sicht eh alles klar und eins ist. Er bringt die Botschaft die er damit verbunden glaubt über die mannigfachen Foren in die Welt hinaus. Vergleichbar einem Leuchturm. Jedoch ohne die Möglichkeit, ja den willen zum Austausch und Dialog. Kann man eigentlich, oder konnte man, andere Mystiker direkt ansprechen?

nach oben springen

#66

RE: Deutschmagie

in F r e i s t i l 11.04.2007 22:51
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Schreck laß nach, Ute, was habe ich da bloß angerichtet?? :-D

Ich möchte noch folgendes klarstellen: ich habe mit der gesamten Esoterikwelle nichts zu tun und nichts am Hut. Ich bin Agnostiker und Skeptizist, und das soll und muß raus, bevor man mich hier in einem ganz falschen Licht sieht. (Mal sehen, was Google für Anzeigen zu diesen Dingen hat). Allerdings interessiere ich mich für Religion und Philosophie, auch östliche.

Damit habe ich mich jetzt auch schon seit längerem so weit aus dem thematischen Fenster gelehnt, daß es mich wundert, welcher Faser meines Hemdkragens es zu verdanken ist, daß ich nicht längst schon unten aufgeschlagen bin. Kann ja noch kommen.

Hai:

Für Tilo ist der Zusammenhang zwischen seiner Erfahrung und seiner Sprechweise sicherlich zwingend. Dadurch unterscheidet er sich von anderen (geschichtlichen) mystischen Lehrern, die sich zwar auch dunkel ausdrücken können, aber immerhin noch in "Normalsprache." Insofern steht Tilo heraus.
Lesen Sie Lao-Tse. Der ist auch nicht auf den ersten Blick verständlich.

Einige Mystiker haben mündlich gelehrt, andere haben Bücher geschrieben. Wieder andere haben hermetische Zirkel aufgebaut, in denen sie nur mit Auserwählten kommunizierten. Und wieviele Mystiker es gegeben hat, die ihre Erfahrung einfach nur für sich behalten haben, das kann kein Mensch wissen. Tilo jedenfalls redet mit allen, er ist ein sehr mitteilsamer Mensch. Das steht wohl außer Frage. Nur seine Sprache macht die Kommunikation mit ihm nicht gerade einfach, wie wir mittlerweile alle wissen.

Ist Tilo ein Erleuchteter? So etwas kann ich überhaupt nicht beurteilen. Ich nehme ihm aber ab, daß er eine geistige oder psychische Entgrenzungserfahrung gehabt hat, die seine Sicht auf die Dinge unumkehrbar verändert hat. Daß so etwas möglich ist, das glaube ich durchaus. Und seine Sprechweise hat es da gleich miterwischt.
zuletzt bearbeitet 11.04.2007 23:01 | nach oben springen

#67

RE: Deutschmagie

in F r e i s t i l 11.04.2007 23:55
von gnomus • 62 Beiträge

>oh wie schön die contawinöse Weibstolle ist hier

die Weibstolle?
Weib-stolle? Das Thema hatten wir doch schonmal. Ob es der Stollen oder die Stolle heißt. Aber seine falsche Meinung noch mit vorgestelltem "Weib" zu verdeutlichen, finde ich doch übertrieben. Ich sage ja auch nicht "der Mannstollen", obwohl der Stollen doch männlich ist.
Sollte man das der Manns-tollen erklären? ;-))

nach oben springen

#68

Deutschmagie

in F r e i s t i l 24.04.2007 13:50
von Tilo • 213 Beiträge

Gott des Beliebens ~ WOW!!!

Gut das ich sönlich bin, keine persönliche, also kein durchtöntes Wesen mehr bin.
Gott des Beliebens beliebt die Liebe! Dies ist gemacht im feinen Logoslieben.
Das Belieben ist dem Beleben sehr ähnlich. Also, das Leben beleben, die Liebe belieben.

Ich denke dies ist allen ein heil.

Hier noch en bischen Logosgewitta Gleichnisse:
Kontrolle ist verwaltete Gewalt.

Leidenschaft beginnt da, wo der Spass aufhört.

Leidenschaft fängt da an, wo Spass Endet, wo Spass beiseite geschoben ist.

Wo das Teilen haftet, ist das Teilen gestört.

Besitz ist verhaftetes Teil.
Im Verteilen ist das Teilen verhaftet.

Die Sitte ist eine Verhaftung. die Moral vermoralisiert.

Das Wir....ein ICH Wirus...
Wer an Liebe nur glaubt, ist hässlich doof.

Sein im Haben stört das Gehabe ~ macht Habe verhaben.

Das Verhabene ist das Vermögte.

Leichtes Wissen ~ leichtes Gewissen, ~ ist das Zeugnis leichtsinnigen Glaubens.

Welliges Denken bewegtseelt die planetare Seele!
Planeten sind Sterne, wo Sternenwesen Pläne schmieden.
Wo Dinge im Plan sind, ist Wellenstau.
Der Plan verdammt den Moment.

Beflügelte Worte beflügeln Geist.
Beflügelta Geist macht Leib macht Geist flügge.

nach oben springen

#69

Deutschmagie

in F r e i s t i l 24.04.2007 13:51
von Tilo • 213 Beiträge

Gott des Beliebens ~ WOW!!!

Gut das ich sönlich bin, keine persönliche, also kein durchtöntes Wesen mehr bin.
Gott des Beliebens beliebt die Liebe! Dies ist gemacht im feinen Logoslieben.
Das Belieben ist dem Beleben sehr ähnlich. Also, das Leben beleben, die Liebe belieben.

Ich denke dies ist allen ein heil.

Hier noch en bischen Logosgewitta Gleichnisse:
Kontrolle ist verwaltete Gewalt.

Leidenschaft beginnt da, wo der Spass aufhört.

Leidenschaft fängt da an, wo Spass Endet, wo Spass beiseite geschoben ist.

Wo das Teilen haftet, ist das Teilen gestört.

Besitz ist verhaftetes Teil.
Im Verteilen ist das Teilen verhaftet.

Die Sitte ist eine Verhaftung. die Moral vermoralisiert.

Das Wir....ein ICH Wirus...
Wer an Liebe nur glaubt, ist hässlich doof.

Sein im Haben stört das Gehabe ~ macht Habe verhaben.

Das Verhabene ist das Vermögte.

Leichtes Wissen ~ leichtes Gewissen, ~ ist das Zeugnis leichtsinnigen Glaubens.

Welliges Denken bewegtseelt die planetare Seele!
Planeten sind Sterne, wo Sternenwesen Pläne schmieden.
Wo Dinge im Plan sind, ist Wellenstau.
Der Plan verdammt den Moment.

Beflügelte Worte beflügeln Geist.
Beflügelta Geist macht Leib macht Geist flügge.

nach oben springen

#70

Deutschmagie

in F r e i s t i l 24.04.2007 14:12
von Tilo • 213 Beiträge

Gott des Beliebens ~ WOW!!!
Gut das ich sönlich bin, keine persönliche, also kein durchtöntes Wesen mehr bin.
Gott des Beliebens beliebt die Liebe! Dies ist gemacht im feinen Logoslieben.
Das Belieben ist dem Beleben sehr ähnlich. Also, das Leben beleben, die Liebe belieben.

Ich denke dies ist allen ein heil.

Hier noch en bischen Logosgewitta Gleichnisse:
Kontrolle ist verwaltete Gewalt.

Leidenschaft beginnt da, wo der Spass aufhört.

Leidenschaft fängt da an, wo Spass Endet, wo Spass beiseite geschoben ist.

Wo das Teilen haftet, ist das Teilen gestört.

Besitz ist verhaftetes Teil.
Im Verteilen ist das Teilen verhaftet.

Die Sitte ist eine Verhaftung. die Moral vermoralisiert.

Das Wir....ein ICH Wirus...
Wer an Liebe nur glaubt, ist hässlich doof.

Sein im Haben stört das Gehabe ~ macht Habe verhaben.

Das Verhabene ist das Vermögte.

Leichtes Wissen ~ leichtes Gewissen, ~ ist das Zeugnis leichtsinnigen Glaubens.

Welliges Denken bewegtseelt die planetare Seele!
Planeten sind Sterne, wo Sternenwesen Pläne schmieden.
Wo Dinge im Plan sind, ist Wellenstau.
Der Plan verdammt den Moment.

Beflügelte Worte beflügeln Geist.
Beflügelta Geist macht Leib macht Geist flügge.

nach oben springen

#71

Deutschmagie

in F r e i s t i l 12.02.2008 18:04
von Tilo • 213 Beiträge

Nun mal neu formuliert
Was ist Logos:
Logos ~ Wort ~ Wort essensdt Gott ~~~ Logik ~ Gottesspinnweben ~~~ Alles was ist ~ ist im Logos macht ~~~ Weltliche Götter ~ Normalsprachler ~ sind im göttlichem Spinnweben verwoben ~ gefangen ~~~

nach oben springen

#72

RE: Deutschmagie

in F r e i s t i l 26.02.2008 22:04
von LightDrop • 1 Beitrag

Hallo Schamane

Falls du dies wirklich so siehst, wie du es hier schreibst

Zitat von Schamane
Lieber Hai,

frahngse mich doch wat Leichtes!

Tilo ist, so weit mein Tiloverständnis reicht, ein Mystiker. Soll heißen, der Gegensatz zwischen Gott, Ich und Welt ist für ihn aufgehoben (die Unio mystica, mystische Ver-EIN-igung). Alles ist Logos/Gott, Universum, Welt, Mensch, Ich, Sie, Ihr Computer, Ihre Kaffeetasse. Tilo nimmt für sich in Anspruch, in einem mystischen Moment seines Lebens diese Vereinigung restlos vollzogen zu haben. Beliebig ist das nun nicht, da es ja nur den einen Logos-Gott gibt, mit dem der Mystiker Tilo eins sein kann. Tilo erschafft den Logos nicht beliebig aus seiner Phantasie. Der Logos ist ja schon immer da. Tilo konnte nur eins werden mit diesem ewig existierenden Einen. Es kann nicht jeder Einzelne seinen eigenen Gott haben, da jeder Einzelne nur dieser eine Gott sein kann.

Tilo nennt dieses Eine nun Logos. Das ist nicht neu, sondern steckt auch so im Johannesevangelium: Im Anfang war das Wort (griechich logos), und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.

Mit der diskriminierenden, linearen abendländischen Logik (aus A folgt B und nicht umgekehrt, A kann nicht Nicht-A sein usw.) kommt man dem nicht bei. Deshalb erscheint auch Tilos Sprache so unlogisch. Unlogisch ist sie aber nur nach traditioneller (unserer) Logik, aber für Tilo ist seine Sprechweise so Logos-logisch, wie nur Logos sein kann. Wenn man sich auf seine Logos-Logik einläßt, ergibt sie durchaus Sinn, ist "klarer" Logos. So drückt sich der Logos nach Tilo nun einmal aus.

Alles in allem: Tilo hat, soweit ich das sehe, das Rad nicht neu erfunden, sondern scheint mir einen Geist jenseits des unterscheidenden Denkens entwickelt zu haben, den andere Mystiker aus unterschiedlichsten Kulturen schon vor ihm erreicht zu haben für sich in Anspruch nahmen. Das wirklich Originale an Tilo ist sein persönlicher Weg dahin.

War das jetzt logisch?



warum verfolgst du den Tilo dann in andere Foren, um ihn dort zu diskriminieren! Ist vielleicht OT hier, aber deine Antwort würde mich wirklich interessieren!

Gruss

LightDrop

nach oben springen

#73

RE: Deutschmagie

in F r e i s t i l 27.02.2008 20:28
von Schamane • Moderator | 1.013 Beiträge
Zitat von LightDrop


warum verfolgst du den Tilo dann in andere Foren, um ihn dort zu diskriminieren! Ist vielleicht OT hier, aber deine Antwort würde mich wirklich interessieren!

Gruss

LightDrop


Hallo LightDrop,

Außerhalb dieses Forums bin ich Tilo Kaiser nur im "Klartext"-Forum des VDS begegnet. Dort habe ich durchaus seinerzeit die eine oder andere aggressive Replik auf Tilos Beiträge eingestellt, es mir später aber anders überlegt und meine Beiträge in Tilos Fäden komplett gelöscht. Somit gibt es im gesamten deutschsprachigen und weltweiten Netz außerhalb von dem, was Sie hier finden, keine Beiträge von mir mit Bezug auf Tilo Kaiser. In welchen anderen Foren Tilo Kaiser Beiträge schreibt, weiß ich nicht, und es interessiert mich auch nicht.

Wenn also an anderen Stellen im Netz jemand unter dem Pseudonym "Schamane" Tilo Kaiser angegriffen hat, so ist diese Person nicht mit mir identisch. Ich bin nicht der einzige "Schamane" im Netz. Googeln Sie.

Als Moderator dieses Forums bin ich Tilo Kaiser gegenüber neutral. Soweit ich das sehe, verstößt er nicht gegen die Verhaltensregeln unseres Forums, beleidigt niemanden und bricht keine Gesetze. Deshalb darf er hier auch in Zukunft seine Beiträge einstellen. Eine Zensur findet nicht statt.
zuletzt bearbeitet 27.02.2008 20:36 | nach oben springen

#74

Deutschmagie

in F r e i s t i l 03.03.2008 23:20
von Tilo • 213 Beiträge

Tilo ist ohne Erleuchtung ~~~ Erleuchtete sind Quälgeista ~~~ Wort leuchtet alles ein im Deutschen ~~~ So das Leuchtem im Worte einseht ist ~ ist Leib ebenso Leuchte ~~~
Tilo tanzt toll ~~~ Das Nietzsche im Zarathustra mehrere Tanzlieda einstimmt macht klar ~ das Tanzen ein Lieben im Gott ist ~~~
Da Tilo im Eindeuten das Einheitliche mehrlich fühlt ~ ist das ohne Belieben ~ sondern im Lieben macht ~~~ Tilo liebt das Gottesklare im Deutschen ~~~

Klarination:Logos Logik ~ logisch ~~~ Ist Logik erlogen belügt Gelogenes Logik ~ was Logik verlogen macht ~~~ Das Gleichnis weist deutlich ein ~ das "Normalsprache" verlogen ist ~~~ So Logos im "ver" macht ist ~ ist Logos verlogenes Vermächtnis ~~~ Vermächtnis ist ein Wort ~ ein Logos ~ das im "ver" ~ also im verlogenem Logos macht ist ~~~
Das ist nun bei jedem Wort so ~ das im "er" im "be" im "ge" im "ver" macht ist ~~~
Also belügt das Bedeutene das Deutliche ~~~
Das ist totale Logik ~~~ Kosmische Totale ~~~
Argos Logos Menschlichta

nach oben springen

#75

Deutschmagie

in F r e i s t i l 04.03.2008 14:27
von Tilo • 213 Beiträge

Eil Magie im Echt machen ~~ im Wort formen ~ schmeidlichtes Gott ~~ im schönen Fühlen ~~ im Nichten ~~~
Entnichte alles was vernichtet ist ~~~

Vermächtnisse vernichten das Nichtheitlichte ~~~ Das Nichtheitlichte ~ ist das im Moment neu Lichte ICh im Liebheitlichta Passion

nach oben springen


Aktion Deutsche Sprache, Hannover | Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh. | Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt | Deutsch-Netz.de, Lippstadt | Deutsche Sprachwelt, Erlangen | Die Seiten für Rechtschreibung | Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V., Aschaffenburg | Institut für Deutsche Sprache, Mannheim | Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. | Sprachkreis Deutsch, Bern | Sprachpflege.info, Erlangen | Stiftung Deutsche Sprache e.V., Berlin | Verein Deutsche Sprache e.V., Dortmund | Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e.V., Schwaig bei Nürnberg | Woxikon | www.wortpatenschaft.de
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 659 Themen und 4758 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Forum Software von Xobor